- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Zürcher Kantonalbank kauft Swisscanto

Swisscanto, Fondsgesellschaft der Schweizer Kantonalbanken, wird von der Zürcher Kantonalbank übernommen. Die übrigen 23 Kantonalbanken verkaufen ihre Anteile für 360 Millionen Franken, umgerechnet 300 Millionen Euro.

In den Jahren 2016 bis 2018 werden außerdem entsprechend des Geschäfterfolgs variable Kaufpreisanteile fällig.

Gemeinsamer Vermögensverwalter

Die Kompetenzen der Kantonalbanken im Anlage-, Vermögensverwaltungs- und Vorsorgegeschäft sollen so gebündelt und die komplementären Leistungen der Swisscanto und der Zürcher Kantonalbank zusammengefasst werden. Dadurch entsteht nach Angaben des Unternehmens der größte Schweizer Vermögensverwalter für Schweizer Kunden mit einem verwalteten Kundenvermögen von 105 Milliarden Franken.

Die Produktpalette der Kantonalbanken behält die Marke Swisscanto. Die Gesellschaft verwaltete per 30. September 2014 rund 53 Milliarden Franken Kundenvermögen, davon über 42 Milliarden Franken in Anlagefonds. Auch die Zürcher Kantonalbank verfügt über ein umfassendes Angebot an passiven, themenorientierten sowie aktiven Publikumsfonds und Fonds für institutionelle Anleger. Ihre im Asset Management verwalteten Vermögen beliefen sich per 30. September 2014 auf 52 Milliarden Franken.

Die Zürcher Kantonalbank erwirbt Swisscanto rückwirkend per 1. Juli 2014. (mr)

Foto: Shutterstock