Anzeige
2. Juli 2015, 15:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BHF Flexible Allocation FT: Madsen folgt auf Schlumberger

Sven Madsen übernimmt ab sofort die Hauptverantwortung für den vermögensverwaltenden Mischfonds BHF Flexible Allocation FT. Er folgt damit auf Dr. Manfred Schlumberger, der die BHF-Bank zum Jahresende verlässt.

Sven-Madsen-Kopie in BHF Flexible Allocation FT: Madsen folgt auf Schlumberger

Sven Madsen übernimmt Fonds von Dr. Manfred Schlumberger.

Sven Madsen (45) ist seit 2011 Mitglied im Portfoliomanagementteam des BHF Flexible Allocation FT. Zum Team gehören weiterhin Tilo Wannow und Stefan Diehl. Madsen ist Diplom-Kaufmann und CFA. Er begann seine Karriere als Aktienanalyst bei der BHF-Bank. Nach leitenden Funktionen im Aktien-Research und in der Vermögensverwaltung bei Hauck & Aufhäuser ist er seit 2011 als Teamleiter im Portfoliomanagement des BHF Trust tätig.

Madsen berichtet an Kai Franke, der in der Geschäftsführung des BHF Trust gemeinsam mit Dr. Wolfgang Baums die gesamte Vermögensverwaltung der BHF-Bank verantwortet. Franke (54) ist seit 1988 in verschiedenen Funktionen in der BHF-Bank tätig. Zusammen mit Dr. Marcel Lähn – Head of Private Banking BHF-Bank – leitet Franke als Co-CIO das Investment Committee. Darüber hinaus betreut Franke höchstvermögende Privatkunden der Bank und ist Mitglied in zahlreichen Anlageausschüssen von Spezialfonds und Stiftungen institutioneller Kunden.

“Kontinuität sichergestellt”

Karl Stäcker, Sprecher der Geschäftsführung Frankfurt-Trust: “Mit dieser Aufstellung sind Kontinuität und Qualität im Anlagestil und Investmentprozess des BHF Flexible Allocation FT sichergestellt. Wir sind sehr überzeugt davon, die Erfolgsgeschichte des Fonds fortzuschreiben.” (fm)

Foto: Frankfurt-Trust

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset – Kfz-Policen – Immobilieninvestments – Ruhestandsplanung

Ab dem 13. September im Handel.

Jubiläumsheft

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Zukunft der Versicherungsbranche + Unangenehme Wahrheiten: Vermittlerzahlen täuschen

Versicherungen

Grünen-Finanzexperte: Lebensversicherungen sterben langsam

Der Grünen-Finanzexperte Gerhard Schick befürchtet, dass mehrere Lebensversicherer wegen der langen Niedrigzinsphase den privaten Sicherungsfonds der Branche, Protektor, in Anspruch nehmen müssen.

mehr ...

Immobilien

Kaufen, wenn andere verkaufen

Der Zweitmarkt-Publikumsfonds der BVT nutzt die Investitionsvorteile am Zweitmarkt für geschlossene Immobilienbeteiligungen und investiert breit gestreut über verschiedene Initiatoren, Objektstandorte, Nutzungsarten, Mieter und Laufzeiten.

mehr ...

Investmentfonds

Sieben Anlagestrategien für den Spätzyklus

Die USA erleben ihre zweitlängste wirtschaftliche Expansion, die bereits zehn Jahre andauert. Und auch wenn derzeit kein Ende in Sicht ist, stellt sich die Frage, wie lange dieser noch anhalten wird. Laut Tilmann Galler, Kapitalmarktstratege bei J.P. Morgan Asset Management, spricht vieles dafür, dass sich die US-Konjunktur im Spätzyklus befindet. Er nennt sieben Strategien, mit denen Anleger ihre Portfolios defensiver Ausrichten können.

mehr ...

Berater

Bafin hat Fragen an N26

Mögliche Sicherheitsmängel bei der Identifizierung von Neukunden bei der Online-Bank N26 haben die Finanzaufsicht Bafin auf den Plan gerufen. “Wir haben Erkenntnisse, dass das Foto-Ident-Verfahren angewandt wird, dem gehen wir nach”, sagte ein Sprecher der Bafin. “Dieses Verfahren entspricht nicht den hiesigen Ansprüchen an die Identifizierung von Neukunden.”

mehr ...

Sachwertanlagen

Erste Gläubigerversammlungen in Sachen P&R: Die Zeit drängt

Am 17. und 18. Oktober 2018 finden in der Münchner Olympiahalle die Gläubigerversammlungen in den Insolvenzverfahren für die P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs GmbH, die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs- GmbH sowie die P&R Transport-Container GmbH statt. Aufgrund der hohen Zahl von betroffenen Anlegern (insgesamt rund 54.000) dürfte es sich dabei um eine der größten Veranstaltungen dieser Art in Deutschland überhaupt handeln. Warum eine rasche Umsetzung der Pläne des Insolvenzverwalters wichtig wäre

mehr ...

Recht

Mietwohnung: Muss ich renovieren oder nicht?

In deutschen Großstädten ist preiswerter Wohnraum knapp. Und gerade Studenten sind nicht allzu wählerisch. Früher oder später steht aber die Frage an: Muss ich renovieren? Und wer zahlt eigentlich für Reparaturen?
 Der Bundesgerichtshof hat kürzlich ein Grundsatzurteil gefällt, das die Rechte von Mietern weiter stärkt. Was dahinter steckt, verrät Rechtsanwalt und Arag-Rechtsexperte Tobias Klingelhöfer.

mehr ...