30. Oktober 2015, 16:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanzprofis erwarten steigende Aktienkurse im November

Seit dem Start der monatlichen Befragung zum Profi-Börsentrend im Jahr 2011 durch die DAB Bank waren die unabhängigen Vermögensverwalter noch nie so positiv gestimmt wie aktuell, was die Perspektiven an den Börsen betrifft.

Aktien-Anleger-Brokerage-Index in Finanzprofis erwarten steigende Aktienkurse im November

Börsen-Ampeln stehen nach Meinung der Vermögensverwalter auf Grün.

Der Indexwert steigt von 21,8 Punkten im Vormonat auf den Rekordwert von 57,0 Punkten: 68 Prozent der Befragten erwarten im November steigende Börsenkurse, während nur acht Prozent von fallenden und 23 Prozent von gleich bleibenden Märkten ausgehen. Und für 54 Prozent der Vermögensverwalter sind deutsche Aktien derzeit unterbewertet. Weitere 46 Prozent halten sie für fair bewertet und niemand für überbewertet.

Politische Krisen kein Hemmnis für gute Aktienmärkte

Auch die aktuellen politischen Krisen ändern für Ernst Heemann, Geschäftsführer der Heemann Vermögensverwaltung GmbH aus Gronau, nichts an den guten Aussichten für die Aktienmärkte: “Nach wie vor sind die geopolitischen Probleme ungelöst. Dabei verweisen wir exemplarisch auf den vorderen Orient und die Flüchtlingsprobleme: Syrien, Libyen, Irak, Afghanistan oder den IS. Andererseits ist die Wirtschaft in den USA und auch in großen Teilen Europas sehr robust. Die durch die Notenbanken zur Verfügung gestellte überschäumende Liquidität, die niedrigen Energiepreise und das für die Volkswirtschaften günstige Zinsniveau stärken die Kapitalmärkte. Deshalb sind wir momentan auf der Käuferseite und investieren in Unternehmen mit perfektem Geschäftsmodell, guten Zahlen und vor allen Dingen mit herausragenden Geschäftsleitungen.”

Für den Profi-Börsentrend befragt die DAB Bank jeden Monat rund 20 unabhängige Vermögensverwalter, die am Depot-Contest teilnehmen, nach ihrer aktuellen Einschätzung der Aktienmärkte. Der Indexwert des Profi-Börsentrends kann zwischen plus 100 und minus 100 Punkten liegen. (fm)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Was waren die Klicker der Woche? Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online auf besonders großes Interesse? Unser neues wöchentliches Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Etablierte Metropolen, neue Hochburgen – der Immobilienboom findet deutschlandweit kein Ende. Das spiegelte sich in dieser Woche auch in den meistgeklickten Immobilien-Beiträgen auf Cash.Online wieder.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Auch in dieser Woche hat die Cash.Online-Redaktion untersucht, welche Investmentfonds-Themen die Leser am stärksten interessierten. Die fünf meistgeklickten Artikel des Ressorts finden sie hier:

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...