Anzeige
Anzeige
8. Oktober 2015, 11:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

UBS: Anleger agieren offensiv

Obwohl die Aktienkurse in den vergangenen Wochen deutlich nachgaben, agieren viele Anleger vergleichsweise offensiv. Das zeigt die aktuelle Auswertung des UBS Investor Sentiment Index – er misst, wie risikobereit Käufer von UBS Discount-Zertifikaten auf den Dax sich positionieren.

Kapraun-UBS in UBS: Anleger agieren offensiv

Steffen Kapraun, UBS, registriert antizyklisches Verhalten der Anleger.

Im September lag der durchschnittliche Cap der gewählten Discounter 8,66 Prozent unter dem jeweils aktuellen Stand des Dax – im August waren es 9,42 Prozent gewesen. Die Anleger sind damit deutlich optimistischer als im Durchschnitt der vergangenen zwölf Monate. Der UBS Investor Sentiment Index misst die Höhe der Caps, die Anleger beim Kauf von UBS Discount-Zertifikaten auf den Dax gewählt haben, und vergleicht diese Werte mit dem jeweiligen Stand des deutschen Aktienindex.

Erreicht der Dax am Laufzeitende den Cap oder liegt sogar darüber, erzielen die Inhaber der Discount-Zertifikate die maximal mögliche Rendite. Liegt der Cap weit unterhalb des DAX, zeigt dies, dass Anleger größere Kursrückgänge erwarten. Die Höhe des gewählten Caps ist daher ein Indikator für den Optimismus beziehungsweise Pessimismus der Anleger.

Der UBS Investor Sentiment Index spiegelt also die Risikobereitschaft der Anleger wider. Trotz der anhaltenden Talfahrt des deutschen Leitindex im Verlauf des Septembers blieben die Anleger optimistisch. Zum Monatsanfang lag der durchschnittliche Cap bei 14,13 Prozent, zur Monatsmitte bei 7,18 Prozent und zum Monatsende bei 4,87 Prozent unter dem aktuellen Dax-Stand. Der rollierende Zwölfmonats-Mittelwert liegt aktuell 11,85 Prozent unter dem Dax-Stand.

“Weder die sich eintrübende Konjunkturlage in China noch die schlechten Nachrichten zu Volkswagen konnten offenbar die Zuversicht der Anleger entscheidend schmälern”, resümiert Steffen Kapraun, Zertifikate-Experte bei UBS. “Es könnte durchaus sein, dass die Investoren die fundamentale Lage in Deutschland trotz allem positiv bewerten. Möglicherweise erwarten sie eine Gegenbewegung und agieren deshalb bewusst antizyklisch.” (fm)

Foto: UBS

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Börsen-Ausblick 2018 – Altersvorsorge – Immobilienmarkt Deutschland – Finanzvertrieb-Trends

Ab dem 14. Dezember im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Insurtech-Boom: Versicherer geben sich gelassen

Die Mehrheit der deutschen Versicherer sehen die Konkurrenz durch Insurtechs nicht als Bedrohung für das eigene Geschäftsmodell. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Auf das disruptive Potenzial von Internet-Riesen wie Google oder Amazon blickt die Branche demnach mit größerer Sorge.

mehr ...

Immobilien

Vonovia will österreichischen Immobilienkonzern Buwog schlucken

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia will sich in einem Milliarden-Deal den österreichischen Rivalen Buwog einverleiben. Beide Unternehmen hätten eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet, teilte Vonovia am Montag in Bochum mit.

mehr ...

Investmentfonds

Globale Trends auf dem ETF-Markt

ETFs waren bei Anlegern weltweit in 2017 stark gefragt, auch im November hat sich der Trend fortgesetzt. Besonders beliebt waren Aktien ETFs. Die Entwicklung auf den globalen ETF-Märkten im November und im bisherigen Jahresverlauf hat Amundi zusammengefasst.

mehr ...

Berater

W&W-Gruppe übernimmt treefin

Wie Finconomy mitteilt, hat die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) sämtliche Anteile am Insurtech treefin übernommen. Der Münchener Company-Builder will durch den Verkauf seines Aktienpakets das Beteiligungsportfolio bereinigen und sich künftig ausschließlich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentrieren.

mehr ...

Sachwertanlagen

Dr. Peters kündigt weiteres Hotelprojekt an

Die Dr. Peters Group aus Dortmund hat ein Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Düsseldorf und der Messe erworben. Auf dem Grundstück sollen bis Mitte 2020 ein 3-Sterne-plus Hotel der Marke Holiday Inn Express und ein Parkhaus entstehen.

mehr ...

Recht

Versicherungsanlageprodukte: Vermittlung nach Umsetzung der IDD

Die Umsetzung der europäischen Vertriebsrichtline IDD in deutsches Recht bringt auch neue Anforderungen an die Vermittlung von Versicherungsanlageprodukten mit sich. Konkrete Informationspflichten und Wohlverhaltensregeln ergeben sich aus der “Delegierten Verordnung” der EU.

mehr ...