18. Oktober 2016, 08:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aviva Investors erwartet Wirtschaftswachstum und mehr Inflation

Aviva Investors vertritt eine andere Ansicht als viele andere Marktbeobachter, wenn es um die Entwicklung der Weltwirtschaft geht.

EuanMunro Aviva Investors-Kopie in Aviva Investors erwartet Wirtschaftswachstum und mehr Inflation

Euan Munro, Aviva Investors, rechnet mit höherer Inflation.

Aviva Investors, Asset Manager der weltweit tätigen Versicherungsgruppe Aviva, erwartet für das vierte Quartal einen schrittweisen Anstieg des Weltwirtschaftswachstums. Auch die Inflation wird steigen, wenn auch von einem historisch niedrigen Niveau aus. Da die globale Geldpolitik akkomodierend bleibt und wir davon ausgehen, dass die Fiskalpolitik eine wichtigere Rolle übernehmen wird, erwarten wir, dass sich die Welt in eine reflationäre Richtung bewegen wird.

“Dieses Jahr ist durch zunehmende monetäre Impulse weltweit geprägt”, sagte Euan Munro, Chief Executive bei Aviva Investors. “Dies hat vielen Anlageklassen einen Schub beschert; trotz der befürchteten Risiken, die eingetreten sind. Wir gehen davon aus, dass sobald der Druck der globalen Reflation steigt, insbesondere das Umfeld für die Anleihenmärkte herausfordernder wird.”

Vorausblickend ist zu erwarten, dass die USA die Zinsen langsam anheben werden, während für andere Zentralbanken das Ende der Fahnenstange bezüglich zusätzlicher Konjunkturmaßnahmen erreicht ist.

Erholung in Europa und USA kommt voran

Die Sorgen um das Wachstum in China haben sich während des Jahres etwas gelegt, während die Erholung in Europa und den USA weiter voranschritt – wenn auch in einem bescheidenen Tempo. Die Auswirkungen des Brexit-Votums in Großbritanniens sowie anstehende politische Ereignisse, einschließlich der US-Präsidentschaftswahl, dem italienischen Referendum zur Verfassungsreform und eine Reihe von wichtigen europäischen Wahlen könnten die Finanzmärkte beunruhigen. Die Politik hat schon immer und wird auch weiterhin eine wichtige Rolle bei Investitionsentscheidungen spielen. Der Aufschwung des Nationalismus, zunehmende Ungleichheit und ein Gefühl der Ungerechtigkeit unter der Wählerschaft sind Themen, die auch zukünftig aktuell bleiben.

“Das Vereinigte Königreich hat sich auf einen langen und möglicherweise holprigen Weg zum EU-Austritt aufgemacht. Dies wird das Wirtschaftswachstum negativ beeinflussen und die unvermeidlich lang anhaltende Unsicherheit wird ein schwieriges Umfeld für Haushalt, Unternehmen und Finanzmärkte schaffen”, so Munro.

Japan als Beispiel für unkonventionelle Politik

Japan ist in einer kritischen Phase. Die Bank of Japan gestaltet ihre politischen Rahmenbedingungen in einer Weise um, die in Zukunft auf eine engere Beziehung zwischen Geld- und Fiskalpolitik hinweist. Japan könnte einen neuen Maßstab für unkonventionelle Politikimpulse setzen, dem andere folgen könnten. (fm)

Foto: Aviva Investors

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Janitos mit BiPRO-Award 2019 ausgezeichnet

Einmal jährlich trifft sich die Interessensgemeinschaft des Brancheninstituts für Prozessoptimierung (BiPRO), um sich über die aktuellen Entwicklungen der Branche auszutauschen. Im Rahmen dieser unter dem Namen BiPRO-Tag bekannten Veranstaltung wird von der Organisation BiPRO e.V. in regelmäßigen Abständen eine Auszeichnung vergeben.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot: Städte- und Gemeindebund beklagt 20 000 Bauvorschriften

Der Städte- und Gemeindebund sieht zu viele und zu strenge Vorschriften als eine Ursache dafür, dass in Großstädten zu wenige Wohnungen gebaut werden. “Der Abbau überflüssiger Standards und der rund 20 000 Baunormen ist dringend erforderlich”, sagte Hauptgeschäftsführer Gerd Landsberg der “Neuen Osnabrücker Zeitung”.

mehr ...

Investmentfonds

“Das nächste Google”: Wie StartMark die Branche angreifen will

Startschuss für StartMark: Der Wertpapierprospekt des Startup-Finanzierers aus Düsseldorf für ein in Deutschland in dieser Form bislang einmaliges “Security Token Offering” hat erfolgreich die Wertpapierprüfung der Finanzaufsicht BaFin durchlaufen. Schon ab 100 Euro können Anleger in ein Portfolio von Startup-Unternehmen investieren und daran partizipieren, wenn vielleicht auch das „nächste Google” dabei ist. Die Anleger-Rendite soll bei 10 bis 20 Prozent p.a. liegen.

mehr ...

Berater

Blockchain: Bundesbürger vertrauen neuer Technologie

Für die Mehrheit der Deutschen überwiegen positive Aspekte beim Einsatz der Blockchain-Technologie im Finanzsektor. Das ist das zentrale Ergebnis einer Online-Umfrage des Hamburger Fintechs Exporo zum Thema “Blockchain-Technologie: Revolutionäre Innovation oder Albtraum im Finanzsektor?” zu der im Juli diesen Jahres mehr als 1.000 Bundesbürger befragt wurden. 

mehr ...

Sachwertanlagen

CH2 platziert erfolgreich erste Aves-Anleihe

Große Nachfrage verzeichnete in den vergangenen Wochen die Anleihe „Aves Transport 1“. Es handelt sich um die erste Anleihe des börsennotierten Konzerns Aves One, die mit einem Kupon von 5,25 Prozent ausgestattet ist und eine fünfjährige Laufzeit hat.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...