Blessing tritt Konzernleitung der UBS Schweiz bei

Martin Blessing wird per 1. September 2016 die Nachfolge von Lukas Gähwiler als President Personal & Corporate Banking und President UBS Switzerland in der Konzernleitung von UBS antreten.

Martin Blessing zieht in den Vorstand der UBS Schweiz ein.
Martin Blessing zieht in den Vorstand der UBS Schweiz ein.

Blessing war bis Ende April dieses Jahres CEO der Commerzbank AG. Während seiner 15 Jahre im Vorstand, davon die Hälfte als Vorstandsvorsitzender, hat Blessing das Institut entscheidend geprägt. Er gestaltete die erfolgreiche Integration der Dresdner Bank und führte die Commerzbank nach der Finanzkrise wieder zu Stabilität und einem robusten Geschäftsmodell. Die Bank agiert heute in mehr als 50 Ländern, finanziert 30 Prozent des deutschen Außenhandels und ist in Deutschland Marktführer der Mittelstandsfinanzierung. Das Institut betreut mit über 50.000 Mitarbeitenden rund 15 Millionen Kunden. Vor seiner Zeit bei der Commerzbank war Blessing bei der Dresdner Bank und der Unternehmensberatung McKinsey. Er studierte in St. Gallen und Frankfurt am Main, nachdem er eine Banklehre absolviert hatte.

Neue Aufgaben für Gähwiler

Lukas Gähwiler übernimmt ebenfalls per 1. September 2016 eine neue strategische Funktion als Chairman der Region Schweiz mit Fokus auf Kunden und die Wahrnehmung weiterer selektiver Mandate. Auf den gleichen Zeitpunkt wird er auf eigenen Wunsch von seinen gegenwärtigen operativen Funktionen als President UBS Switzerland und President Personal & Corporate Banking (P&C) sowie als Mitglied der Konzernleitung zurücktreten. In den vergangenen mehr als sechs Jahren hat Gähwiler das Geschäft der UBS in der Schweiz sehr erfolgreich geführt. (fm)

Foto: picture-alliance

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.