- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Fondshandel trotz Ferienzeit an der Börse Hamburg rege

An der Hamburger Börse sind die Umsätze im Fondshandel im Juli sehr stark ausgefallen. Insgesamt wechselten Papiere im Wert von 87 Millionen Euro den Besitzer. Nach dem Brexit-Referendum konnten  die Kurse zuletzt wieder zulegen.

An der Börse in Hamburg werden Fonds rege gehandelt.

Wie im Vormonat standen im Juli erneut Offene Immobilienfonds [1] (OIF) im Fokus der Anleger. Acht Fonds unter den Top 10 nach Umsatz gehören dieser Asset-Klasse an (vgl. Tabelle).

Offenene Immobilienfonds besonders beliebt

Der umsatzstärkste Fonds im Juli war wieder der CS Euroreal (WKN: 980500). Anleger handelten in diesem Fonds Anteile im Wert von 10,4 Millionen Euro. Mit einem Umsatz von 6,6 Millionen Euro waren Anteile am SEB ImmoInvest (WKN: 980230) ebenfalls stark gefragt. Neu vertreten unter den Top 10 war der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen (WKN: A0M8HD) mit einem Umsatz von 3,0 Millionen Euro.

Der Aktienfonds legt seinen Fokus auf wert- und dividendenstarke Aktien mit derzeitigem Anlageschwerpunkt Deutschland. Aktuell werden neue Anteile nur an bestimmte Kundenkreise herausgegeben. Daher nutzen viele Anleger den Weg über die Börse und sorgen für steigende Umsätze. Der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen wird im August an der Börse Hamburg als Aktionsfonds mit einem besonders engen Spread von 0,50 Prozent gehandelt.

Brasilien-Fonds weiter im Aufwind – türkische Titel auf Verliererstraße

Zweistellige Zuwächse konnten Anleger auch im Juli mit Fonds erzielen, die ihren Anlageschwerpunkt in Brasilien [2] haben. Aktien aus dem größten Land Südamerikas stehen seit Anfang des Jahres wieder im Anlegerinteresse. Zum Beispiel erzielte der BNY Mellon Brazil Equity Fund (WKN: A0NCB8) eine Wertsteigerung von rund 15 Prozent im Juli und 46 Prozent seit Jahresbeginn. Der Aktienfonds investiert überwiegend in Aktien von Gesellschaften mit Sitz in Brasilien.

Rechtzeitig zur Olympiade in Rio de Janeiro kann an der Börse Hamburg als zweiter Aktionsfonds im August ein weiterer Brasilienfonds mit einem Spread von maximal 0,50 Prozent gehandelt werden: der HSBC GIF Brazil Equity (WKN: A0DNSL). Eine überdurchschnittliche Performance erzielten im Juli auch Fonds bzw. ETFs mit Anlageschwerpunkt Edelmetalle, BioTech sowie Basic Resources. (tr)

Foto: Shuttertock