Anzeige
4. März 2016, 08:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generikamarkt – attraktiver Einstiegszeitpunkt

Die globale Generika-Branche ist in einer ausgesprochen guten Verfassung. Wie in kaum einem anderen Industriezweig profitieren die Unternehmen von strukturellen Trends. Generika sind die ökonomische Antwort auf steigende Gesundheitsausgaben in den Industrieländern und bieten direkten Zugang zum Wachstum in den Emerging Markets.

Arzneimittel in Generikamarkt - attraktiver Einstiegszeitpunkt

Für Investoren sind Generika sehr attraktiv.

Mit den Biosimilars steht der nächste Wachstumstreiber in den Startlöchern. Daraus resultieren geschätzte Wachstumsraten von jährlich zehn Prozent. Das Healthcare-Team von Bellevue Asset Management ist seit 2008 mittels einer Schweizer Fondslösung in diesem Markt investiert. Nun hat Bellevue unter der Leitung von Portfolio Manager Oliver Kubli einen Luxemburger Fonds lanciert – den BB Adamant Global Generics (ISIN B-USD LU1318738835).

Die Gesundheitskosten steigen auf globaler Ebene kontinuierlich. Grund dafür ist vor allem die zunehmende Alterung der Bevölkerung verbunden mit einem steigenden Bedarf an medizinischer Leistung. Aber auch der im Sog eines steigenden Wohlstands erleichterte Zugang zu medizinischen Leistungen in Schwellenländern wirkt sich entsprechend auf die Kostenentwicklung aus. Folglich ist ein allgemeiner Spardruck im Gesundheitswesen spürbar.

“Die Diskussion über die Medikamentenpreise begleitet uns seit Jahren. Jüngst hat die Präsident-schaftskandidatin Hillary Clinton diese als Wahlkampfthema in den USA neu lanciert. Ob eine Reform im US-Kongress durchkommt, ist aber ungewiss. Frühere Vorstösse sind alle gescheitert”, sagt Oliver Kubli, Lead Portfolio Manager des BB Adamant Global Generics. Nutzniesser dieser Entwicklung sind entweder innovative, hoch effiziente Medikamente oder günstigere Nachahmerprodukte, welche nach Ablauf des Patentschutzes des Originalpräparats auf den Markt kommen.

Ausbau des Gesundheitssystems in den Emerging Markets

Wachstumspotenzial ist auf der ganzen Welt zu finden. In den Ländern mit einem hohen Generikaanteil am Gesamtmarkt geht es vor allem um Volumenwachstum. Es gibt aber immer noch viele Länder, die eine unterdurchschnittliche Generikadurchdringung aufweisen. Japan liegt beispielsweise 15-20 Jahre hinter der Entwicklung in den USA zurück. Des Weiteren wachsen Märkte wie China, Indien oder Indonesien zweistellig.

Der Sektor ingesamt dürfte auch in den nächsten Jahren um über zehn Prozent wachsen. Nicht zuletzt weil grosse Patentabläufe anstehen. “Wir rechnen in den kommenden Jahren mit vielen Patentabläufen, vor allem bei schwieriger herstellbaren, komplexen Molekülen, wie z.B. bei inhalierbaren oder biologischen Medikamenten. Zwischen 2014 und 2019 verlieren Originalmedikamente mit Umsätzen von über  200 Milliarden US-Dollar den Patentschutz”, sagt Oliver Kubli.

Seite zwei: Biosimilars – die nächste Generika-Generation

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Zahl der gesunden Lebensjahre steigt

Die Deutschen verbringen einen immer größeren Teil ihres Lebens bei guter Gesundheit. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Berechnung des Demografen Roland Rau für die GDV-Initiative “7 Jahre länger”. Zwischen 2005 und 2013 haben demnach 65-jährige Frauen weitere 2,8 gesunde Lebensjahre hinzugewonnen. Ihre Lebenserwartung stieg in der Zeit um 0,6 Jahre.

mehr ...

Immobilien

IVD fordert Sachkundenachweis für Immobilienmakler

Der Immobilienverband Deutschland (IVD) fordert, dass sich der Bundestag zügig für Berufszulassungsregelungen für Makler entscheidet. Durch den Sachkundenachweis sollen Fehler in der Beratung vermieden werden.

mehr ...

Investmentfonds

Veränderung bei der Aktionärsstruktur von Mainfirst

Beim Frankfurter Vermögensverwalter Mainfirst hat es deutliche Veränderungen im Kreis der Eigentümer gegeben. Bei der Gesellschaft, wo derzeit rund 180 Mitarbeiter angestellt sind, gibt es zukünftig einen sehr starken Aktionär aus der Schweiz.

mehr ...

Berater

BGH-Urteil: Blindes Unterschreiben des Zeichnungsscheins nicht “grob fahrlässig”

Liest sich ein Anleger nach einer Beratung den Text des Zeichnungsscheines vor Unterzeichnung nicht durch und erkennt deshalb nicht die Diskrepanz zwischen Beratung und schriftlichen Angaben, kann man ihm keine “grobe Fahrlässigkeit” vorwerfen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Plausibilitätsprüfung: Das meinen die Anwälte wirklich

Zum Thema Plausibilitätsprüfung durch Anlagevermittler halten sich hartnäckig grundlegende Missverständnisse. Schuld daran ist auch die verkürzte Kommunikation mancher Juristen.

Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Ausgleichsanspruch: LV-Kapitalzahlung keine “Einkunft aus Gewerbebetrieb”

Sollen Leistungen aus einer Lebensversicherung an die Stelle eines Ausgleichsanspruchs treten, darf die LV-Kapitalzahlung nicht den Einkünften aus Gewerbebetrieb zugeordnet werden. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...