Anzeige
6. Januar 2017, 08:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Feri bestellt neues Vorstandsmitglied

Der Bad Homburger Investmentexperte Feri hat seit dem 1. Januar ein neues Vorstandsmitglied.

Portrait-Marcel-Renne-Kopie in Feri bestellt neues Vorstandsmitglied

Marcel Renné rückt in den Vorstand bei Feri auf.

Marcel Renné ist in den Vorstand der Feri AG eingezogen und hat dort die Verantwortung für das Ressort Operations übernommen. Er ersetzt Dr. Matthias Klöpper, der zum Vertragsende das Gremium verlässt. Zugleich übernimmt der Vorstandsvorsitzende Arnd Thorn die Verantwortung für den Bereich Finanzen von Dr. Matthias Klöpper.

Aufsichtsrat ist überzeugt

“Marcel Renné verfügt über langjährige Managementerfahrung in Führungspositionen der Feri Gruppe und wird deren Weiterentwicklung jetzt als Mitglied des Gesamtvorstands weiter vorantreiben. Für die neue Aufgabe wünsche ich ihm viel Erfolg”, sagt Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Aufsichtsratsvorsitzender der Feri AG und Vorstandsvorsitzender des MLP Konzerns. “Zugleich danke ich Dr. Matthias Klöpper herzlich für seine 20-jährige Tätigkeit bei FERI, in der er einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau und zur Weiterentwicklung des Unternehmens geleistet hat.” Als Aufsichtsrat der Fereal AG bleibt er der Feri Gruppe verbunden.

Über 15 Jahre Firmenerfahrung

Marcel Renné ist seit 2001 in verschiedenen Management-Positionen für Feri tätig, zuletzt als Vorstand der Fereal AG sowie als Vorsitzender des Vorstands der Feri Trust (Luxembourg) S.A. Vor seiner Karriere bei Feri hat er ein Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität zu Köln absolviert und seine ersten Berufsjahre bei der BHF-Bank AG verbracht.

Dr. Matthias Klöpper war seit 2005 Finanzvorstand der Feri AG. Er gehörte mehr als zehn Jahre der Geschäftsführung der Feri Trust an, nachdem er 2000 zum Partner ernannt worden war. Zur Feri Gruppe kam Klöpper 1997 von Roland Berger. Seine berufliche Laufbahn begann er als kaufmännischer Leiter der IMT Berlin GmbH. Zuvor hatte er an der FU Berlin promoviert. (tr)

Foto: Feri

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

BGH-Urteil zu Maklerhonoraren

Lange war unklar, wann Makler ein Erfolgshonorar von ihren Kunden verlangen können. Nun hat der BGH entschieden.

mehr ...

Immobilien

Nachhaltiges Wohnen: In Deutschland kein Thema?

Nur 12 Prozent der Deutschen glauben, dass vom Bewohnen ihres Hauses oder ihrer Wohnung eine signifikante Umweltbelastung ausgeht. Das ist der zweitniedrigste Wert einer repräsentativen ING-Umfrage in 13 europäischen Ländern sowie Australien und den USA.

mehr ...

Investmentfonds

Warum Sie auf Small Caps setzen sollten

Nicht immer ist größer gleich besser. Wer in kleinere Unternehmen investiert, wird mit höheren Renditen belohnt, muss aber auch stärkere Schwankungen aushalten. Warum das so ist und wie Investoren davon profitieren können:  Teil sechs der Cash.-Online Reihe zum Thema Factor Investing Gastbeitrag von Erik Rubingh,  BMO Global Asset Management

mehr ...
23.10.2018

Brüssels Dilemma

Berater

Verkaufen nach Farben: Die Biostruktur-Analyse

Im Verkauf ist häufig von “grünen”, “roten” und “blauen” Kunden die Rede. Mit dieser sogenannten Biostruktur-Analyse lassen sich potentielle Abnehmer in drei grobe Kategorien einteilen. Die Vorteile dieses Systems erklärt der Vertriebstrainer und Gründer von OK-Training Oliver Kerner.

mehr ...

Sachwertanlagen

Agathon bringt Geier-Fonds für Biosgasanlagen

Die Agathon Kapitalverwaltung GmbH & Co. KG hat den Vertrieb ihres geschlossenen Spezial-AIF „Biopower Fonds 1“ gestartet. Er soll in bestehende Biosgasanlagen investieren und will dabei auch von den bisherigen Misserfolgen der Branche profitieren.

mehr ...

Recht

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...