28. Dezember 2017, 06:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Union Investment: “Globaler Konjunkturmotor läuft auf allen Zylindern”

Auch 2018 bleiben chancenorientierte Assetklassen daher attraktiv. Insbesondere Aktien versprechen Potenzial. Der Grund: Die bisherigen Kursanstiege waren vor allem in Bewertungsausweitungen begründet. Dieser Treiber fällt nun weg, wird aber durch steigende Gewinne kompensiert. Vielen Unternehmen geht es gut, und 2018 wird es den meisten noch besser gehen.

Unternehmensgewinne klettern

Wir rechnen mit einem Gewinnanstieg von sechs bis acht Prozent. Insbesondere bei zyklischen Märkten, Branchen und Unternehmen dürfte sich das in den Kursen widerspiegeln. Regional spricht viel für Aktien aus der Eurozone, Japan und den Schwellenländern.

Zudem sind Rohstoffinvestments einen Blick wert. Warum? Das derzeitige Konjunkturstadium. Rohstoffe sind nämlich typische Spätzykliker. Derzeit zieht die Nachfrage an, während das Angebot wegen der geringen Investitionen der vergangenen Jahre kaum mitwachsen kann. Das öffnet Spielraum für höhere Preise, vor allem bei Energierohstoffen.

Kaum Ertragsperspektiven bei Renten

Sichere Rentenanlagen weisen hingegen nur geringe Ertragsperspektiven auf. Bei deutschen Bundesanleihen mit zehnjähriger Laufzeit dürfte die Rendite zum Jahresende auf 1,0 Prozent klettern. Das ist immer noch wenig, außerdem handelt man sich unterwegs den damit verbundenen Kursverlust ein. Alternativen bestehen in Schwellenländerpapieren in Hartwährungen, oder auch in Nischen wie Verbriefungen und Nachranganleihen.

Außerdem wächst die Bedeutung der aktiven Titelauswahl. Zum einen wird jeder Prozentpunkt Zusatzertrag gebraucht. Zum anderen bewirkt das ruhigere Umfeld, dass Einzeltitelgesichtspunkte wieder einen stärkeren Einfluss auf die Wertentwicklung ausüben. Mikro schlägt also Makro.

Seite drei: Chancen überwiegen

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

“Es gibt riesige Chancen für Frauen“

Frauen sind in der Finanzdienstleistung nach wie vor unterrepräsentiert. Cash. sprach mit Nathalie Schilling, Recruiterin und Finanzberaterin bei Swiss Life Select, über ihre Erfahrungen in der Finanzberatung und warum für Frauen der Beruf große Chancen bereithält.

mehr ...

Immobilien

Höher, schneller, weiter: Immobilienpreise in Rekordhöhe

Niedrige Zinsen, parallel dazu allerdings auch eine steigende Darlehenshöhe. Im Durchschnitt nehmen Immobilienkäufer oder Hausbauer 239.000 Euro Kredit auf. Auch das Eigenkapital findet weiterhin Verwendung, zeitgleich steigt der Beleihungsauslauf.

mehr ...

Investmentfonds

Brexit-Streit im britischen Parlament eskaliert

Politisches Beben im britischen Parlament: Fünf Wochen vor dem Brexit hat die neu gegründete “Unabhängige Gruppe” im Unterhaus Zuwachs auch von den regierenden Konservativen bekommen.

mehr ...

Berater

Neuer Unfallschutz für Handwerker

Der Münchener Verein bringt für selbständige und angestellte Handwerker mit der „PrivatUnfall“ eine neuen Unfallversicherung in drei Tarifvarianten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance bündelt Haftungsdach und 34f-Vertrieb

Der Asset Manager Deutsche Finance Group führt die bestehenden Vertriebs-Tochtergesellschaften Deutsche Finance Consulting und Deutsche Finance Advisors unter der Deutsche Finance Solution als Kompetenzplattform zusammen.

mehr ...

Recht

Grundrente in der Kritik

Der Gesetzesvorschlag, eine geltende Grundrente in Deutschland einzuführen, steht bereits seit längerer Zeit in der Diskussion und wird vom Bundesarbeits- und Sozialministerium forciert. Doch es regt sich erneut Kritik.

mehr ...