- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Neuer DJE-Fonds setzt auf Dividenden und Aktienrückkäufe

Die DJE Investment S.A., Tochter der DJE Kapital AG, hat einen neuen Aktienfonds aufgelegt, der auf zwei Möglichkeiten der Ertragserzielung setzt. 

Philipp Haas, DJE: “Bei der Aktienauswahl und Gewichtung setzen wir auf einen strukturierten vierstufigen Prozess.”

Der Anlageschhwerpunkt des Aktienfonds DJE – Buyback & Dividend PA (LU1681425010) sind Titel von Qualitätsunternehmen mit strukturell langfristigen Wachstumschancen, die ihre Aktionäre über Aktienrückkäufe und/oder Dividendenzahlungen an ihrer Profitabilität teilhaben lassen. Anleger haben durch die Investition in den Fonds die Möglichkeit, von beiden Formen der Gewinnausschüttung – Dividendenzahlung und Aktienrückkauf – zu profitieren.

Ausschüttung von fünf Prozent auf NAV geplant

Ziel des Fonds ist die Erreichung einer möglichst hohen Gesamtrendite, die sich aus Dividenden [1], Aktienrückkäufen und Kurssteigerungen ergibt. Angepeilt wird eine jährliche Ausschüttung von fünf Prozent des NAV am Stichtag, die jedoch nicht garantiert werden kann.

“Das Beste aus zwei Welten”

Philipp Haas, verantwortlicher Fondsmanager, sagt: “Mit dem DJE – Buyback & Dividend bringen wir das Beste aus zwei Welten zusammen: Wir investieren in Qualitätsunternehmen, die über ein strukturelles, langfristiges Wachstum verfügen und darüber hinaus ihre Aktionäre über Aktienrückkäufe und/oder Dividenden an ihrem Erfolg teilhaben lassen. Bei der Aktienauswahl
und Gewichtung setzen wir auf einen strukturierten vierstufigen Analyseprozess, der Qualität, Bewertung, Momentum und verhaltensökonomische Faktoren berücksichtigt. Mihilfe von selbst
entwickelten Modellen haben wir die Möglichkeit, die einzelnen Positionen des Fonds insbesondere mit Blick auf Qualität und Wachstum in Bezug auf eine angemessene Bewertung
bestmöglich zu steuern.” (fm)

Foto: DJE Kapital