1. Oktober 2018, 12:43
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Selbstfahrende Autos: Vielfältige Chancen für Anleger

Selbstfahrende Autos sind schon längst keine Zukunftsmusik mehr. Sowohl Autohersteller als auch Tech-Giganten beschäftigen sich intensiv mit dieser Technologie. An dieser Entwicklung wollen sich natürlich auch Anleger beteiligen.

Gastbeitrag von Saurin Shah, Neuberger Berman

Selbstfahrende Autos: Vielfältige Chancen für Anleger

Saurin Shah: “In ferner Zukunft sind selbstfahrende Autos auch für das Portemonnaie der Eigentümer attraktiv.”

Fahren ohne Mensch am Steuer: Für manche klingt das wie Science-Fiction. Tatsächlich beschäftigen sich aber eine Vielzahl von Akteuren mit diesem Thema. Die Nachrichtenmedien, die Wall Street, Regierungen und Unternehmen wissen, dass es sich hierbei nicht um eine kurzfristige Modeerscheinung handelt.

Sorgen über die Auswirkungen fossiler Brennstoffe auf das Klima und die Verkehrsüberlastung in städtischen Gebieten sowie die Zuversicht im Hinblick auf Technologien haben zu einem grundlegenden Wandel auf globaler Ebene geführt.

In rasantem Tempo werden beim autonomen Fahren Fortschritte erzielt, welche Auswirkungen auf Hersteller und Lieferanten haben. Aber auch Anleger können in Zukunft von der Entwicklung profitieren.

Technologisches Wettrüsten

Ob aus dem Fernsehen oder aus eigener Erfahrung, die meisten haben schon einmal ein Testfahrzeug gesehen, das ausgestattet mit unzähligen Sensoren das autonome Fahren Realität werden lässt.

Alle großen Automobilhersteller sowie Technologieunternehmen wie Google und Apple aber auch Taxi-Dienste wie Uber und Lyft arbeiten an selbständig fahrenden Autos. Das ultimative Rennen hat jedoch schon vor langer Zeit begonnen.

Die stetige Weiterentwicklung von Sensoren und Kameras, die Fähigkeit, alle Straßen zu kartografieren der Fortschritte in der Robotik – all das hat zum Know-how über das autonome Fahren beigetragen.

Seite zwei: Das Puzzle vervollständigt sich

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provinzial NordWest: Kerngesund und kraftvoll trotz Orkanschäden

Die Provinzial NordWest hat sich im vergangenen Geschäftsjahr 2018 erneut sehr erfolgreich als wachstums- und ertragsstarker Versicherungskonzern im Markt positioniert. Mit einem Anstieg der gebuchten Beitragseinnahmen um 3,4 % auf 3,46 Mrd. Euro wuchs der zweitgrößte öffentliche Versicherer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Markt ist in der Schaden-, Unfall- und Lebensversicherung (inkl. Pensionskassen und Pensionsfonds) um 2,3 % gewachsen.

mehr ...

Immobilien

Immobilien: Wann der Käufer Schadensersatz fordern kann

Der vertragliche Haftungsausschluss ist kein Tor zur Narrenfreiheit: In seinem Urteil vom 9. Februar 2018 hat der Bundesgerichtshof geklärt, wann trotz eines vertraglich zugesicherten Haftungsausschlusses des Verkäufers ein Schadenersatzanspruch aufgrund von Sachmängeln bestehen kann (Az.: V ZR 274/16). Ein Beitrag von Philipp Takjas, McMakler

mehr ...

Investmentfonds

“Hoher Investitionsbedarf treibt die Kurse”

Aktien von Infrastrukturunternehmen gelten in Krisenzeiten als deutlich stabiler als der breite Markt. Warum das so ist und welche weitere Vorteile Investments in das Segment Infrastruktur bieten, erklärt Susanne Linhardt, Senior Portfolio Managerin Aktien bei Bantleon, im Gespräch mit Cash.

mehr ...

Berater

Erneut Kritik an der Grundrente durch die Union

Nach Überzeugung von CDU/CSU führt die Grundrente nach dem Konzept der SPD zu einer überproportionalen Besserstellung von Teilzeitbeschäftigten, bevorzugt Partnerschaften nach traditionellem Rollenmodell und sorgt für deutlich höhere Aufwertungen von Renten als im Koalitionsvertrag vorgesehen. Dies geht aus Berechnungen im Auftrag der Union hervor, die der Düsseldorfer “Rheinischen Post” vorliegen.

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R: Insolvenzverwalter holt Immobilien vom Gründer zurück

Im Insolvenzverfahren über das Privatvermögen des Gründers des Container-Anbieters P&R wurde die erste Gläubigerversammlung abgehalten. Der Insolvenzverwalter konnte demnach Vermögenswerte sichern – wohl nur ein Tropfen auf den heißen Stein.

mehr ...

Recht

BVK: Provisionsdeckel frühestens ab März 2020

Der von der Großen Koalition geplante Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wird in diesem Jahr nicht mehr in Gesetzesform gegossen. Michael H. Heinz, Präsident des Bundesverbands deutscher Versicherungskaufleute (BVK), geht davon aus, dass das Gesetzesvorhaben nicht vor März 2020 umgesetzt wird. Das teilte er in einer Pressekonferenz des BVK in Kassel mit.

mehr ...