- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Startschuss für eine AIFM-Richtlinie II

Bis zum 16. März 2018 findet in 15 ausgewählten EU-Mitgliedstaaten eine online-basierte Umfrage zu Praxiserfahrungen mit der Richtlinie über die Verwalter alternativer Investmentfonds (Alternative Investment Fund Managers Directive, kurz AIFMD) statt.

Die EU-Kommission will die Ergebnisse noch 2018 vorstellen.

Die Umfrage ist Teil einer Studie, die die Europäische Kommission in Auftrag gegeben hat. Auch die deutsche Finanzaufsicht BaFin nimmt an dieser Studie teil. Gemäß Artikel 69 der AIFMD ist die EU-Kommission aufgerufen, die Richtlinie auf ihre Zielerreichung im Lichte der Anwendungserfahrung zu überprüfen.

Die Umfrage richtet sich an Marktteilnehmer wie Verwalter alternativer Investmentfonds, Verwahrstellen, Investoren, Finanzintermediäre und Asset Manager, teilt die BaFin mit. Neben einer weiteren Verschärfung der Regulierung ist insofern auch denkbar, dass der Review zu Erleichterungen für Unternehmen und Akteure führt.

Durchführung durch KPMG

Den Zuschlag für die Durchführung der Studie, die europaweit ausgeschrieben wurde, hat die KPMG Law Rechtsanwaltsgesellschaft mbH erhalten. Die BaFin bittet interessierte Marktteilnehmer, an der Umfrage teilzunehmen. Sie wird auf der KPMG-Website bislang personalisiert auf englisch durchgeführt.

Die Ergebnisse will die Kommission noch 2018 vorstellen. Bis zu einer Neufassung der AIFM-Richtlinie und deren Umsetzung in nationales Recht wird es aber mit Sicherheit noch mehrere Jahre dauern. (sl)

Foto: Shutterstock