18. Januar 2019, 13:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

So funktioniert Factor Investing auch bei Anleihen

Factor Investing funktioniert nicht nur an den Aktienmärkten. Auch Anleiheinvestoren können systematisch Überrenditen erzielen. Dabei unterscheiden sich die Faktoren aber leicht. Teil elf der Cash.-Online-Reihe zum Thema Factor Investing. Gaistbeitrag von Dr. Patrick Houweling und Dr. Bernhard Breloer, beide Robeco

Bernhard-Breloer Robeco in So funktioniert Factor Investing auch bei Anleihen

Dr. Bernhard Breloer: “Neben der richtigen Faktorselektion gibt es im Investmentprozess weitere Anlagerichtlinien. Dazu gehört, den Portfolioturnover so gering wie möglich zu halten.”

Factor-Investing-Strategien verbreiten sich in den Portfolios institutioneller und privater Anleger – meist verbunden mit Aktienanlagen. Neuere Studien belegen auch den Erfolg von Factor Investing bei Anleihen. Worauf müssen Anleger achten und wo liegen die Gemeinsamkeiten und Unterschiede von Aktien und Anleihen?

In der Aktienwelt haben sich in den vergangenen 40 Jahren fünf Faktoren bewiesen: Low-Risk, Value, Momentum, Size und Quality. Für Anleihen haben sich vier Faktoren als robust erwiesen :

Robuste Faktoren

Low-Risk: Anleihen mit geringerem Risiko erzielen eine höhere risikoadjustierte Rendite. Ähnlich wie im Aktienmarkt lässt sich diese Anomalie mit dem irrationalen Verhalten der Investoren erklären. Bei einer Anleihe lässt sich das Risiko durch die Fälligkeit und das Rating bestimmen. Unter anderem durch den Verschuldungsgrad wird das Risiko-Signal optimiert.

Value: Value-Investoren setzen auf unterbewertete Unternehmensanleihen. Die Forschung zeigt, dass diese langfristig outperformen. Häufig reagieren Anleger zu stark auf gute oder schlechte Nachrichten, was wiederum zu einer Über- oder Unterbewertung von Wertpapieren führt.

Als Indikatoren für eine günstige oder teure Bewertung gelten Rating, Fälligkeit und Restlaufzeit sowie die dreimonatige Veränderung des Credit-Spreads. Qualitätsmaße wie Rückstellungen und Risikomaße helfen, das aktuelle Ausfallrisiko zu bestimmen.

Seite zwei: Weitere Faktoren

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Sie können Ihre Kunden mit ‘MeinPlan Kids’ lebenslang begleiten”

Die Lebensversicherung von 1871 a. G. München (LV 1871) bringt mit „MeinPlan Kids“ zum Start der DKM eine neue Anlagelösungen für Kinder auf den Markt. Damit können Eltern, Großeltern oder Paten genauso wie Freunde der Familie für ein Kind vorsorgen – unabhängig vom Versicherungsnehmer.

mehr ...

Immobilien

Mieter sparen sich arm

Die Ersparnisse von deutschen Mietern schmelzen dahin: Laut einer aktuellen Postbank Umfrage legen sie ihr Geld im Vergleich zu Immobilienbesitzern seltener gewinnbringend an. So öffnet sich die finanzielle Schere zwischen Mietern und Eigentümern immer weiter.

mehr ...

Investmentfonds

Berater der Zukunft

Aus einer Dienstleistung, die bisher den Vermögenden vorbehalten war, sollte durch Robo Advisor ein Anlageprodukt für alle entstehen. Wie sieht es heute aus? Ein Beitrag von Sven Keese, Partner, und Fabian Neumann-Holbeck, Projektleiter bei disphere interactive GmbH.

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiteres Projekt nur für institutionelle Investoren

Die Warburg-HIH Invest Real Estate hat für den offenen Spezial-AIF „Deutschland Selektiv Immobilien Invest“ die Gebäudeteile Dock A + Dock B des Neubauprojektes “The Docks” in Frankfurt am Main erworben. Für den Nachfolgefonds müssen die Investoren etwas Kleingeld mitbringen.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...