6. September 2019, 10:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Hedgefonds: Größe spielt keine Rolle

Das Interesse institutioneller Investoren nach innovativen Hedgefondslösungen ist weiterhin sehr hoch. Besonders im Fokus stehen mittlerweile kleinere Fonds, die mit der Möglichkeit zur Verhandlung von Umsatzbeteiligungen, geringeren Kosten sowie höherer Anlageflexibilität und Transparenz entscheidende Vorteile bieten.

Hedgefonds in Hedgefonds: Größe spielt keine Rolle

Aus dem breiten Spektrum an Investitionsmöglichkeiten im Hedgefonds-Universum bevorzugt FERI aktuell das Seeding-Managerkonzept. Dabei werden kleinere, bereits am Markt eingeführte Fonds ausgesucht und mit frischem Kapital ausstattet.

Seeding-Managerkonzept hat sich bewährt

Die Manager dieser Fonds kommen so schneller auf ein Investitionsvolumen, das sie interessant macht für finanzstarke Investoren wie Pensionskassen, Versorgungswerke oder Versicherungen. Das Fondsmanagement ist dafür bereit, die Management Fee zu senken, den Investor am Gebührenumsatz zu beteiligen oder Anteile an der Gesellschaft abzugeben.

„Das Seeding-Managerkonzept hat sich für FERI bewährt. Die günstigen Konditionen, die wir mit dem Modell erreichen, leiten wir ausschließlich an unsere Kunden weiter. So profitieren alle Beteiligten davon“, fasste Marcus Storr, Head of Alternative Investments bei FERI, zusammen.

FERI kann sich bei der Auswahl geeigneter Manager auf ein gesundes Marktumfeld verlassen, das zahlreiche neue kleinere Fonds hervorbringt. Allein 2018 wurden etwa 600 Hedgefonds neu aufgelegt, davon starteten knapp die Hälfte (43%) mit einem Anlagevolumen von weniger als 100 Millionen US-Dollar.

Hedgefonds für Investoren unverzichtbar

Diskutiert wurde auf dem 8. FERI Hedgefonds Investmenttag auch über die relativ schwache Performance dieser Anlageklasse in den vergangenen Jahren. Demnach müsse man bei der Leistungsbewertung von Hedgefonds genau hinsehen: „Zwar ist der breite Hedgefondsmarkt unter den Erwartungen geblieben.

Dennoch sind Investoren mit einzelnen ausgewählten Strategien auch in einem schwierigen Marktumfeld stets sehr gut gefahren. Perspektivisch sind Hedgefonds unverzichtbar, auch weil Zinspapiere wohl auf längere Zeit keine Option sind“, sagte Marcus Storr.

Die Diskussion machte zudem deutlich, dass Hedgefonds bei den Portfoliomanagern großer Investoren weiterhin hoch im Kurs stehen. „Im Rahmen der strategischen Asset-Allokation der Porsche AG spielen auch liquide alternative Investments eine Rolle. Dabei beobachten wir den möglichen Einsatz von Hedgefonds zur Diversifikation traditioneller Asset-Klassen intensiv“, sagte Paul Skiba, Asset Manager, Corporate Finance & Treasury, Porsche AG.

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Welt-Alzheimertag: Welcher Versicherungsschutz ist für Demenzkranke wichtig?

Am kommenden Samstag ist Welt-Alzheimertag. An diesem Tag wird jährlich auf das Thema Demenz und die Situation Demenzkranker aufmerksam gemacht. 1,7 Millionen Menschen sind laut Deutscher Alzheimer Gesellschaft in Deutschland von dieser Krankheit betroffen. 2060 sollen es nach dem Statistikportal Statista bereits 2,88 Millionen sein.

mehr ...

Immobilien

Weshalb der Staat das denkbar schlechteste Wohnungsunternehmen ist

Ob BMW, Lufthansa oder Deutsche Wohnen – niemand ist mehr sicher vor einer Verstaatlichung oder euphemistisch: „Rekommunalisierung“. Gemeinsam propagieren sie den falschen Glauben daran, dass der Staat der bessere Unternehmer sei. Wenn Wohnungen in der Hand des Staates sind, so die Annahme der Berliner Initiative „Deutsche Wohnen Enteignen“, wird alles besser. Ein Kommentar von Daniel Föst, bau- und wohnungspolitischer Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion und Vorsitzender der FDP Bayern.

mehr ...

Investmentfonds

Wir gehen auf die Straße!

Am 20. September findet der dritte globale Klimastreik statt – weltweit werden Menschen auf die Straße gehen und für die Einhaltung des Parisabkommens und gegen die anhaltende Klimazerstörung laut werden. Seit 1995 tritt ÖKOWORLD für den Klimaschutz und für die Ökologisierung der Wirtschaft ein.

mehr ...

Berater

Allianz Global Wealth Report: Es gibt keine Gewinner

Der zehnte „Global Wealth Reports“ der Allianz zeigt, dass 2018 erstmals die Geldvermögen in Industrie- und Schwellenländern gleichzeitig zurückgegangen sind. Selbst 2008, auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, war dies nicht der Fall. Ein Kommentar von Michael Heise, Chefvolkswirt der Allianz.

mehr ...

Sachwertanlagen

PATRIZIA erwirbt Wohnanlage in Aarhus, Dänemark

Die PATRIZIA AG, der globale Partner für paneuropäische Immobilieninvestments, hat zusammen mit Universal-Investment im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) ein Wohnbauprojekt mit 136 Einheiten im dänischen Aarhus erworben. Der Ankauf erfolgte im Rahmen einer off-market Transaktion. Verkäufer ist ein Konsortium privater Investoren.
mehr ...

Recht

Sicherheit auf der Baustelle: Das Schild „Eltern haften für ihre Kinder“ reicht nicht aus

Wer baut, haftet für mögliche Personen- oder Sachschäden auf der Baustelle. Bauherren und Grundstückseigentümer tragen eine Mitverantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie für die Absicherung der Baustelle. Darauf verweisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds.

mehr ...