31. August 2020, 13:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aberdeen Standard Investments bringt asiatischen ESG-Fonds

Aberdeen Standard Investments (ASI) mit dem Asian Sustainable Development Equity Fund einen Fonds in Übereinstimmung mit den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) aufgelegt.

Shutterstock 780856924 in Aberdeen Standard Investments bringt asiatischen ESG-Fonds

Park mit Solarpanels vor Shanghai

Der der Fonds will in hochwertige asiatische Unternehmen investieren, die anstreben, attraktive Erträge zu erwirtschaften und gleichzeitig einen positiven gesellschaftlichen Beitrag zu leisten.

Der in Luxemburg domizilierte Aberdeen Standard Sicav I – Asian Sustainable Development Equity Fund wird in ein Portfolio aus 30 bis 60 Aktien mit hoher Glaubwürdigkeit investieren, wobei der Schwerpunkt auf den asiatischen Märkten liegt, die starkes Wachstumspotenzial aufweisen und zudem erhebliche Möglichkeiten bieten, Kapital dort anzulegen, wo Handlungsbedarf im Hinblick auf die von den Vereinten Nationen formulierten SDGs besteht. Die 17 SDGs der Vereinten Nationen traten 2016 in Kraft und sollen dazu beitragen, einige der weltweit größten ökologischen und gesellschaftlichen Herausforderungen wie Armut, Ungleichheit und Klimawandel zu bewältigen.

Themen Nachhaltige Energie, Ernährung und Landwirtschaft sowie Gesundheit

Zur Beurteilung der Konformität von Unternehmen mit den SDGs hat ASI acht Cluster der SDG-Faktoren gebildet wie Kreislaufwirtschaft, Nachhaltige Energie, Ernährung und Landwirtschaft oder Gesundheit und Sozialfürsorge. Das Investmentteam wirkt zudem darauf hin, durch aktives Engagement positive Veränderungen im Unternehmensverhalten voranzutreiben, die SDG-Ausrichtung unserer Positionen zu optimieren und eine bessere Offenlegung der SDG-Ausrichtung seitens der Unternehmen zu fördern.

Starke Präsenz in der Region

Der Fonds wird von dem 50-köpfigem Team von ASI für Aktien der Region Asien-Pazifik verwaltet, das sich seit den 1980er-Jahren erfolgreich in Asien engagiert. Dank unserer starken Präsenz in der Region ist das Team in der Lage, eine Vielzahl qualitativ hochwertiger Anlagechancen mit SDG-Bezug in den Industrie- und Schwellenländern sowie den Frontier Markets Asiens zu identifizieren. Dem Fonds kommen zudem die umfangreichen Kenntnisse und das Fachwissen unseres zentralen Teams aus 20 Experten für Umwelt, Soziales und Governance (ESG) sowie unserer ESG-Analysten innerhalb des breiter aufgestellten Teams für globale Schwellenländeraktien zugute.

David Smith, Head of Corporate Governance – Asia Pacific, sagt dazu: „Zwar wurden bereits gewisse Fortschritte im Hinblick auf die Erreichung der SDGs der Vereinten Nationen bis 2030 erzielt, doch die Menschen in vielen asiatischen Ländern profitieren noch immer nicht von Wachstum und Fortschritt und sind zunehmend wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Risiken ausgesetzt. Durch Anlagen in Unternehmen, die in asiatisch-pazifischen Volkswirtschaften ansässig oder tätig sind und sich zudem stark an den SDGs der Vereinten Nationen orientieren, will dieser neue Fonds sowohl eine attraktive Rendite für unsere Kunden als auch eine positive gesellschaftliche Wirkung erzielen – und zwar dort, wo es am wichtigsten ist.“

Flavia Cheong, Head of Asia Pacific Equities, erklärt: „ESG ist seit fast drei Jahrzehnten Teil unserer Investment-DNA. Als verantwortungsbewusste Investoren sind wir davon überzeugt, dass Unternehmen in Asien, die sich an den SDGs orientieren, konkret die Möglichkeit haben, einen positiven Beitrag zu Gesellschaft und Umwelt zu leisten und gleichzeitig ihren langfristigen finanziellen Wert zu steigern.“

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

Performance-Marketing als Treiber des Online-Recruiting

Recruiter, die heute noch junge Nachwuchstalente für sich gewinnen wollen, müssen neue Wege gehe. Werbung auf sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram bietet dabei unglaubliche Chancen und kann gleichzeitig zur Kostenreduktion führen. Gastbeitrag von Dawid Przybylski

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...