19. August 2020, 06:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aegon Asset Management schließt Rebranding von Kames Capital ab

Aegon Asset Management wird die Umfirmierung von Kames Capital zum 7. September 2020 abschließen. Der Wechsel zu Aegon Asset Management und damit Wegfall der Marke „Kames Capital“ wurde im Dezember 2019 angekündigt und ist Teil der strategischen Aktivitäten, das globale Know-how des Unternehmens unter einer einzigen Marke und Führung zu integrieren.

Bas-NieuweWeme in Aegon Asset Management schließt Rebranding von Kames Capital ab

Bas NieuweWeme, CEO bei Aegon Asset Management

Als globaler Investmentmanager verwaltet Aegon Asset Management derzeit 352 Milliarden Euro für Kunden und beschäftigt über 1.200 Mitarbeiter an 17 Standorten. Zu Aegon Asset Management gehören derzeit mehrere Marken, darunter Aegon Asset Management in den USA, Asien und Kontinentaleuropa sowie Kames Capital in Großbritannien.

Im Zuge der Markenumstellung werden auch die Namen der Fondspalette geändert, wobei überwiegend das Präfix ‘Kames’ durch ‘Aegon’ ersetzen wird.

Bildschirmfoto-2020-08-18-um-16 56 16 in Aegon Asset Management schließt Rebranding von Kames Capital ab

Darüber hinaus wird eine neue Website unter www.aegonam.com die globalen Investment-Kompetenzen von Aegon Asset Management auf einer einzigen Seite zusammenführen und damit die Kames-Website integrieren.

Die Änderungen werden sich weder auf die Anlageprozesse des Unternehmens noch auf die Verwaltung von Kundenportfolios oder -fonds auswirken. Auch die bestehenden lokalen Kundenservice- und Vertriebskontakte werden beibehalten.

Bas NieuweWeme, CEO bei Aegon Asset Management erklärt zum Rebranding: „Wir glauben, dass uns die Transformation zu einer globalen Marke helfen wird, noch effizienter auf internationalen Märkten zu operieren und unsere Erfahrung, unser Wissen und unsere Ressourcen weltweit optimal einzusetzen. Der Auftritt unter einer einzigen gemeinsamen Marke wird es uns auch ermöglichen, besser auf die sich verändernden Märkte und Bedürfnisse unserer Anleger zu reagieren.“

Foto: Aegon Asset Management

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Digital Week by CASH.: 11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Grün hat viele Schattierungen

Nachhaltiges Anlegen ist facettenreich. Die Spanne der Strategien reicht dabei von diversifizierten Ansätzen mit einem grünen Twist bis hin zu Strategien, die das Erreichen der Pariser Klimaziele anvisieren. Heute gibt es für annähernd jede Grünschattierung das passende Indexprodukt. Ein Beitrag von Hermann Pfeifer, Leiter Amundi ETF, Indexing & Smart Beta, Deutschland, Österreich und Osteuropa

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...