3. August 2020, 08:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Akquisition von Legg Mason erfolgreich abgeschlossen

Franklin Resources, Inc., ein globaler Asset Manager mit Tochtergesellschaften, die als Franklin Templeton firmieren, hat die zuvor angekündigte Übernahme von Legg Mason, Inc. und seiner spezialisierten Investmentmanager abgeschlossen hat.

Bildschirmfoto-2020-08-03-um-12 25 25 in Akquisition von Legg Mason erfolgreich abgeschlossen

Die neu zusammengeschlossene Organisation etabliert Franklin Templeton als einen der weltweit größten unabhängigen, spezialisierten globalen Investmentmanager mit insgesamt 1,4 Billionen Dollar an verwalteten Vermögenswerten (AUM). Die kombinierte Organisation vertieft die Präsenz von Franklin Templeton in einigen Regionen der Erde erheblich und schafft eine expansive Anlageplattform, die ein ausgewogenes Verhältnis zwischen institutionellen und Privatkunden-AUM aufweist.

“Wir freuen uns sehr, den Abschluss unserer Übernahme von Legg Mason bekannt zu geben, die die größte und bedeutendste Transaktion in der Geschichte von Franklin Templeton darstellt”, sagte Jenny Johnson, President und CEO von Franklin Templeton.

“Seit unserer Ankündigung Mitte Februar ist enorm viel geschehen, aber die strategische Begründung für die Kombination der beiden Unternehmen hat sich nur noch verstärkt. Diese Übernahme eröffnet beträchtliche Wachstumschancen, die durch Skaleneffekte und Diversifikation bei Anlagestrategien, Vertriebskanälen und Regionen ermöglicht wird. Unser kombiniertes Unternehmen ist in Bezug auf die Kultur und unseren gemeinsamen Fokus auf die Erzielung starker Anlageergebnisse für unsere geschätzten Kunden ausgerichtet”.

Die Transaktion bringe auch eine zusätzliche Stärke in den Kernbereichen festverzinsliche Wertpapiere, Aktien und Alternative Anlagestrategien sowie eine Erweiterung der Anlagelösungen des Unternehmens im Bereich Multi-Asset. Wichtig sei, dass keine Änderungen an den differenzierten Anlagestrategien der spezialisierten Investmentmanager geplant seien, die von der globalen Infrastruktur von Franklin Templeton und den laufenden Investitionen in Technologie und Innovation profitieren werden.

“In den vergangenen fünf Monaten haben wir uns während einer noch nie dagewesenen Pandemie, bei der fast alle Beteiligten aus dem Home Office arbeiten, intensiv auf diese aufregende Akquisition vorbereitet. Ich möchte den Mitarbeitern beider Unternehmen für ihren Einsatz und ihren starken Fokus auf unsere Kunden und das Geschäft während des gesamten Prozesses danken”, fügte Johnson hinzu.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...