5. Juli 2020, 19:41
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aktienmärkte: Hohe Volatilität dank überzogener Bewertungen

Das derzeit zu beobachtende Hin und Her an den Aktienmärkten führt Axel Botte, Marktstratege beim französischen Vermögensverwalter Ostrum Asset Management, auf zwei Faktoren zurück: das Ende des ersten Halbjahres und die hohen Bewertungen.

Bulle-bar-aktienmarkt-volatilitat-schwankungen-investieren-chart-shutterstock 605419409-1 in Aktienmärkte: Hohe Volatilität dank überzogener Bewertungen

Gewöhnlich würden Stichtage wie das Ende eines Quartals oder eines Halbjahres für Umschichtungen im Portfolio genutzt. Pensionsfonds in den USA und Japan könnten nach Schätzungen von JP Morgan ihr Engagement in Aktien um insgesamt etwa 95 Mrd. US-Dollar reduzieren. Und Staatsfonds und Mischfonds würden die Erholung an den Aktienmärkten nutzen, um ihre Portfolios stärker in Anleihen umzuschichten.

Botte: „Rückläufige Aktienindizes in der vergangenen Woche könnten in der Tat auf eine größere Vorsicht institutioneller Anleger gegenüber risikoreichen Anlagen hindeuten. Was die Bewertungen angeht, scheinen die Niveaus im Vorfeld einer herausfordernden Berichtssaison geradezu beunruhigend. In den USA lassen die EPS-Prognosen für die S&P 500-Unternehmen für dieses Quartal einen Gewinnrückgang von 9% erwarten. Der erwartete Aufschwung in der zweiten Jahreshälfte erscheint angesichts des Wiederanstiegs der Corona-Infektionen optimistisch und beruht größtenteils auf dem Hebeleffekt der Geldpolitik. So lassen die aktuellen Bewertungen wenig Raum für Enttäuschungen.

Im Finanzsektor zeigen die Stresstests der US-Notenbank Fed, dass unter dem ungünstigsten wirtschaftlichen Szenario für die 34 untersuchten Banken Kredite in Höhe von 700 Mrd. USD ausfallen könnten. Angesichts der Risiken für die Finanzstabilität begrenzt die Fed die Dividendenausschüttungen und verbietet Aktienrückkäufe im 3Q20. Das Volumen der Rückzahlungen an ihre Aktionäre machte im ersten Quartal knapp 15% der Marktkapitalisierung der Banken im S&P500 aus.

In Europa wird für die bevorstehende Berichtssaison ein Rückgang der Gewinne um 23% erwartet. Daher erscheinen die Bewertungen mit dem 16fachen etwas gedehnt.“

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...