1. September 2020, 17:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Apo Asset öffnet Global ETFs Portfolio für alle Anleger

Das Global ETFs Portfolio der Apo Asset Management GmbH (Apo Asset) ist nun erstmals für alle Anleger zugänglich. Bisher war der weltweite ETF-Dachfonds exklusiv der Kern einer Rentenversicherung der Deutschen Ärzteversicherung AG. 

Etf in Apo Asset öffnet Global ETFs Portfolio für alle Anleger

Künftig kann er zusätzlich von vielen weiteren Partnern angeboten werden, zum Beispiel von Banken, Fondsplattformen und unabhängigen Finanzberatern. Portfoliomanager bleibt weiterhin die apoAsset, der gemeinsame Fondsspezialist der Deutschen Apotheker- und Ärztebank eG (Apo Bank) und der Deutschen Ärzteversicherung AG. 

Mehr Optionen für Anleger und Anlageberater – auch mit Sparplänen

Das Global ETFs Portfolio umfasst neun besonders kostengünstige Indexfonds*, so genannte ETFs, davon rund 70 % Prozent mit Aktien. Eine wesentliche Neuerung ist, dass Anleger mit einer zusätzlichen Tranche nun in Schweizer Franken investieren können (A2P6CA). Die bisherige Euro-Tranche (A2DUZY) bleibt weiterhin vor allem Honorarberatern und Versicherungen vorbehalten. Die Tranche in Schweizer Franken richtet sich unter anderem an Anleger (private wie professionelle), die sich damit gegen eine mögliche Euro-Schwäche wappnen möchten. Per 1. Juli 2020 wechselte der Fonds zudem die Kapitalverwaltungsgesellschaft und wurde von der HSBC INKA auf die genossenschaftliche IP Concept (Luxemburg) S.A. übertragen. Neue Verwahrstelle ist die DZ Privatbank S.A., Frankfurt am Main. Grundsätzlich ist das Portfolio sparplanfähig, die Entscheidung über ein Sparplanangebot liegt aber bei den einzelnen Banken und Plattformen. 

Stark im Wettbewerbsvergleich bei Morningstar 

Seit der Auflage im Jahr 2017 gehört der Dachfonds bei der Wertentwicklung regelmäßig zu den besten 10 % in seiner Vergleichsgruppe der Ratingagentur Morningstar. Beim Vergleich der laufenden Kosten zählt der Fonds sogar zu den günstigsten 5 %. Die Rating-Agentur Telos hat dem Portfolio mit der Note AAA- höchste Qualitätsstandards bescheinigt. 

Robuster Kern für die Geldanlage 

Das Prinzip des Global ETFs Portfolio ist einfach und transparent, sagt Christian Hein, Senior Portfoliomanager von Apo Asset: „Es bündelt weltweit neun große Aktien- und Renten-Indizes aus drei Regionen, aktuell aus Europa, den USA und weiteren Industriestaaten wie beispielsweise Japan. Dahinter stehen Tausende von Unternehmen, die viele kleine und große Wertbeiträge für unsere Anleger leisten. Den Schwerpunkt setzen wir dabei bewusst auf Aktien, da diese langfristig für den Erfolg einer Geldanlage unverzichtbar sind. In temporären Krisenphasen, wie in diesem Jahr, zeigte der Fonds seine Robustheit durch die Beimischung von Staatsanleihen bester Bonität.“ Im Portfolio sind stets sechs Aktien- und drei Renten-ETFs, die weitestgehend gleichgewichtet investiert und mindestens einmal pro Jahr rebalanciert werden. Bei der Auswahl achten die Portfoliomanager vor allem auf möglichst günstige Konditionen und gute Handelbarkeit. Zudem kommen überwiegend physische ETFs ins Portfolio, die auch real in die Wertpapiere des jeweiligen Index investieren. Anleger erhalten damit ein Anlageportfolio mit vermögensverwaltendem Charakter bzw. ein so genanntes Kern-Investment. 

Gute Kombination mit Gesundheitsfonds der apoAsset

Ergänzend zu diesem konstanten Kern können aktive Fonds als „Satelliten“ die Geldanlage veredeln und verstärken. Dafür eignen sich beispielsweise die globalen Gesundheitsfonds von Apo Asset. Sie sind zudem besonders unabhängig von Konjunktur und Krisen, wie die vergangenen Monate erneut gezeigt haben. „Mit unseren Multi-Asset-Fonds und Gesundheitsfonds bieten wir Anlegern zwei robuste Säulen für ihr Vermögen. Sie eignen sich auch für kleine regelmäßige Anlagebeträge als erste Schritte in die Welt der Fonds“, sagt Geschäftsführer Claus Sendelbach von Apo Asset. 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...