1. Juli 2020, 18:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Carmignac ernennt Chief Experience Officer

Carmignac gibt die Ernennung von Nathalie Lahmi für die neu geschaffene Position des Chief Experience Officer bekannt.

Bildschirmfoto-2020-07-01-um-18 36 19 in Carmignac ernennt Chief Experience Officer

Nathalie Lahmi, Carmignac

Die Aufgabenbereiche von Nathalie Lahmi konzentrieren sich auf den digitalen Wandel bei Carmignac und das Vertriebsmodell des Unternehmens. Sie wird die Abteilungen Marketing sowie Privatkunden leiten, die zur Verbesserung des Kundenerlebnisses zu einem Kompetenzbereich zusammengefasst werden. Sie ist Maxime Carmignac unterstellt und Mitglied des strategischen Entwicklungsausschusses von Carmignac.

Nathalie Lahmi begann ihre berufliche Laufbahn bei BNP Paribas. Sie war zunächst für BNP Paribas Personal Finance tätig, wo sie an der Entwicklung des digitalen Marketings der internationalen Tochtergesellschaften arbeitete, und anschließend Leiterin des Marketingteams e-business Frankreich. Im weiteren Verlauf ihrer Karriere war sie Leiterin der Teams für Online-Kundenakquise und -bindung der Privatkundenbank und koordinierte als Leiterin der Abteilung Marketing und Kommunikation ferner die Markteinführung von Hello Bank!. 2014 kam Nathalie Lahmi als Direktorin der Abteilung für digitales Marketing zu Allianz France. 2017 wurde sie zur Direktorin der Bereiche Marke und Kommunikation des Unternehmens ernannt. Nathalie Lahmi besitzt einen Abschluss der ESSEC Business School.

„Digitale Anwendungen sind für das Kundenerlebnis ein wichtiges Differenzierungsmerkmal. Wir sind hocherfreut, Nathalie Lahmi bei Carmignac begrüßen zu dürfen. Ihr wird die Aufgabe zukommen, den digitalen Wandel des Unternehmens zu beschleunigen, damit wir Dienstleistungen und Lösungen anbieten können, die den Erwartungen unserer Kunden entsprechen, und auf künftige technologische Veränderungen vorbereitet sind. Ihre Kompetenzen in den Bereichen digitale Vertriebsstrategien und organisatorische Neugestaltung stellen eine große Bereicherung dar, und wir freuen uns sehr darüber, auf dieses Know-how zurückgreifen zu können“, so Maxime Carmignac, Managing Director von Carmignac UK. Nathalie Lahmi wird ihre Stelle am 1. September 2020 antreten.

Foto: Carmignac

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...

Immobilien

USA: Baubeginne und Genehmigungen legen wieder zu

Der US-Immobilienmarkt hat sich nach einem leichten Dämpfer wieder besser entwickelt. Nach einem Rückgang im August erhöhten sich im September sowohl die Baubeginne als auch die Baugenehmigungen wieder. 

mehr ...

Investmentfonds

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

mehr ...

Berater

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Klage gegen EY auf 195 Millionen Euro Schadensersatz

Der Insolvenzverwalter der Maple Bank hat die Wirtschaftsprüfer von EY wegen angeblich falscher Beratung bei den umstrittenen “Cum-Ex”-Geschäften zu Lasten der Staatskasse auf 195 Millionen Euro Schadensersatz verklagt.

mehr ...