18. Juni 2020, 10:08
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Coronakrise: Verändertes Kundenverhalten macht Gewinner und Verlierer von morgen sichtbar

Mark Baribeau, Head of Global Equity bei Jennison Associates, PGIM und Portfolio Manager des PGIM Jennison Global Equity Opportunity Fund, beleuchtet das Verhalten der Unternehmen und Verbraucher und deren Wirkung auf die Sektoren.

Bildschirmfoto-2020-06-18-um-10 03 53 in Coronakrise: Verändertes Kundenverhalten macht Gewinner und Verlierer von morgen sichtbar

Mark Baribeau, PGIM

Während große und kleine Unternehmen unter dem abrupten Stillstand der Wirtschaftstätigkeit leiden, haben sich für innovative Unternehmen, die in der Lage sind, auf die veränderten Bedürfnisse der Verbraucher in diesem neuen Umfeld der sozialen Distanzierung einzugehen, Chancen aufgetan. Nicht alle von ihnen werden sie erfolgreich nutzen können, aber Unternehmen mit langfristigem Wachstum werden immer mehr von der Kluft zwischen Gewinnern und Verlierern profitieren.
Verhalten der Unternehmen und Verbraucher wirken sich stark auf die Sektoren aus

Angesichts der jüngsten wirtschaftlichen Herausforderungen haben Unternehmen und Verbraucher ihre Verhaltensweisen geändert und suchen nun aktiv innovative Produkte und Dienstleistungen, die produktiver, kostengünstiger, schneller und praktischer sind. In einer Zeit nach der Pandemie könnten die nachhaltig geänderten Verhaltensweisen der Verbraucher den Zusammenbruch von Industriezweigen, die sich schon jetzt schwertun, beschleunigen und das Wachstum von Unternehmen mit innovativeren Geschäftsmodellen fördern. Diese neuen massiven Marktstörungen werden einige Sektoren stärker treffen als andere.

Für die Zeit nach der Krise rechnen wir damit,  eine Beschleunigung der digitalen Migration und eine deutlich höheren Akzeptanz von Technologien zu beobachten, die weiterhin das Wachstum enorm ankurbeln und zu permanenter Migration in Bereichen wie E-Commerce, Video-Streaming & Gaming, dem digitalen Zahlungsverkehr und Cloud Computing führen wird.

Massive Online-Nachfrage nach Lebensmitteln, Haushaltsartikeln und Medikamenten

Obwohl es folgende Unternehmen schon mehrere Jahre lang gibt, wird ihre einzigartige Fähigkeit, zum richtigen Zeitpunkt und am richtigen Ort und unter den richtigen Bedingungen zu liefern, die Nachfrage nach ihren Dienstleistungen und Produkten und ihre Akzeptanz deutlich beschleunigen, was zu einer höheren Marktdurchdringung und weiteren Marktanteilsgewinnen führen wird. Belege dafür sind zum Beispiel Einzelhändler, die versuchen, die massive Online-Nachfrage nach Lebensmitteln, Haushaltsartikeln und Medikamenten zu befriedigen, während Restaurants neue kontaktlose Lieferungen oder Gerichte zum Mitnehmen anbieten – Dienstleistungen, für deren Ausführung digitale Zahlungsplattformen erforderlich sind.

Ausbau der technologischen Infrastruktur

Shopify ist ein gutes Beispiel für eine Cloud-basierte Plattform mit benutzerfreundlichen Infrastruktur-Tools und einer für alle Vertriebskanäle geeigneten E-Commerce-Fähigkeit, die kleinen und mittelgroßen Unternehmen in diesen Zeiten der eingeschränkten persönlichen Bewegungsfreiheit geholfen hat. Unterdessen lief das Streaming von Videos den Kabelnetzbetreibern gemessen an den Abonnenten den Rang ab: Netflix gewann im ersten Quartal fast 16 Millionen neue Abonnenten hinzu. Das jährliche Umsatzwachstum der führenden vier Anbieter von Cloud-Computing-Diensten lag 2019 zwischen 33% und 71%. Die Nachfrage nach diesen Diensten ist jedoch in letzter Zeit gestiegen, da Unternehmen in aller Welt die technologische Mobilität in ihre Notfallpläne aufnehmen und ihre technologische Infrastruktur ausbauen, um ihre Geschäftsbereiche zu modernisieren und zu schützen.

Dies wird zu einem umfassenden Upgrade-Zyklus führen, von dem Unternehmen im Bereich Software as a Service (SaaS) am meisten profitieren werden. RingCentral, ein Anbieter von Cloud-basierter Kommunikations-Software, die die Kommunikation von Unternehmen unabhängig vom Gerät, vom Standort und von der Medienart ermöglicht, ist ein Beispiel für ein Unternehmen, das von der Beschleunigung der Umstellung auf eine vereinheitlichte Kommunikation in einer dezentralen Arbeitsumgebung profitiert.

Social Distancing als Innovationstreiber

Längerfristig wird die „Social Distance“ wahrscheinlich dazu führen, dass bei den Innovationen und Fortschritten in den Bereichen Robotik und autonome Geräte, virtuelle Bildung, Telemedizin und maßgeschneiderte Arzneimitteltherapien neue Durchbrüche erzielt werden. Wir sind davon überzeugt, dass innovative Unternehmen in diesen Bereichen die „neue Normalität“ für die Gesellschaft prägen und festlegen werden.

Foto: PGIM

 

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Sponsoring: Eine Prise Pathos

Erst kürzlich haben zwei große Versicherer ihr Sponsoring im Bereich Profifussball verlängert und ausgebaut. Von sportlichen Misserfolgen ließen sie sich dabei nicht abschrecken.

mehr ...

Immobilien

Schönheitsreparaturen in unrenovierter Wohnung: Wer muss renovieren und trägt die Kosten?

Nichts geht über ein schönes Zuhause: Der Zustand einer Wohnung kann sich im Laufe der Jahre deutlich verschlechtern, vor allem wenn der Mieter die Wohnung unrenoviert übernommen hat.Das bedeutet: Schönheitsreparaturen sind fällig. Doch wer ist für die anfallenden Arbeiten zuständig?

mehr ...

Investmentfonds

Schwellenländeranleihen auf Erholungskurs? 5 Fragen und Antworten für Anleger

Weltweit kämpfen Volkswirtschaften mit den Auswirkungen der Corona-Pandemie, die insbesondere mit Blick auf die Schwellenländer für zahlreiche negative Schlagzeilen gesorgt hat. Doch häufig werden Schwellenländer fälschlicherweise als homogenes Anlageuniversum betrachtet. In diesem Q&A stellt Alejandro Arevalo, Fondsmanager im Bereich Emerging Markets Debt bei Jupiter Asset Management, einige Missverständnisse zu Anlagen in Schwellenländeranleihen richtig und erklärt, wo er derzeit die attraktivsten Chancen sieht.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz erweitert Produktportfolio um hauseigenen Edelmetalltarif „EasyGoSi“

Deutschlands größter Maklerpool ermöglicht seinen angebundenen Maklern mit „EasyGoSi“ ab sofort die einfache und sichere Vermittlung der beiden Edelmetalle Gold und Silber. Die Vermittlung ist erlaubnisfrei und unterliegt keinen weiteren Auflagen nach § 34f der Gewerbeordnung oder anderen Dokumentationspflichten. Mit dem neuen Tarif reagiert die Fonds Finanz auf den Bedarf der Vermittlerkunden, die in den derzeit wirtschaftlich unsicheren Zeiten vermehrt in die Edelmetalle Gold und Silber investieren möchten.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI Gruppe erwirbt ersten Solarpark in Dänemark

Für einen seiner Investmentfonds für Institutionelle Investoren, hat der Asset Manager LHI aus Pullach i. Isartal im Norden Jütlands, etwa drei Kilometer vor der Küste, einen Solarpark vom Entwickler European Energy A/S erworben.

mehr ...

Recht

Weiterbildungspflicht – ohne Ausreden!

Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Maklerin in Franken absolvierte Weiterbildungszeiten nachweisen muss. Dieser hatte versucht, sich u.a. wegen eines abgeschlossenen zweiten juristischen Staatsexamens dagegen zu wehren. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen. Ein Beitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...