15. September 2020, 12:06
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Das ist nicht der Anfang vom Ende, es ist das Ende des Neubeginns”

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, befasst sich in seinen aktuellen Leitgedanken mit dem kommenden Wirtschaftszyklus unter dem Eindruck der Corona-Pandemie und den sich ergebenden Chancen für Anleger.

Bildschirmfoto-2020-04-01-um-12 27 11 in Das ist nicht der Anfang vom Ende, es ist das Ende des Neubeginns

Christopher Smart, Barings Investment Institute

Anleger haben die letzten Wochen mit Schüttelfrost wahrgenommen, auch wenn sie die zumeist als überfällige “Korrektur” abtaten. Aber wenn Sie investieren wollen, während dieses ereignisreiche Jahr zu Ende geht, müssen Sie ein paar Schlüsselfragen beantworten:

Auch wenn es allzu optimistisch erscheint, die Pandemie für beendet zu erklären, verbessern sich die Daten, die die Investitionsentscheidungen vorantreiben, doch weiter. Die chinesische Industrieproduktion liegt jetzt 4% über der des letzten Jahres, die europäischen Einkaufsmanagerindizes signalisieren eine Expansion, die Arbeitslosigkeit in den USA ist weiter rückläufig. Zwar nehmen die COVID-19-Fälle in Teilen der USA und Europas immer noch zu, und in Ländern wie Indien und Brasilien sind die Trends weiterhin besorgniserregend, aber die Welt hat gelernt, mit den Risiken zu leben. Die Sterblichkeitsraten sind zumeist rückläufig, die Behandlungsmethoden verbessern sich, und bis zum nächsten Jahr werden wir wahrscheinlich eine kleine Auswahl an alternativen Impfstoffen haben. 

All dies bedeutet, dass die Weltwirtschaft im nächsten Jahr zu einer “Normalität” zurückkehren wird, die von Standardmaßen für BIP-Wachstum, Arbeitslosigkeit und Investitionen abhängt. Auf dem Papier wird das gut aussehen, sich in der Praxis aber viel schlechter anfühlen. Und das ist es, was den kommenden Zyklus für Investoren so schwierig macht. Er sieht genauso aus wie der alte Zyklus, aber mit langsamerem Wachstum, niedrigerer Inflation und mehr Schulden. Im Durchschnitt werden die meisten Industrieländer zusätzliche Schulden in Höhe von mindestens 20% des BIP haben.

Da aber die Zentralbanken dem leichten Geld verpflichtet sind und die Regierungen die Haushaltsdefizite vorerst ignorieren, sieht die Erholung gut unterstützt aus. Die Aufgabe eines Investors muss es daher sein, in einer Welt schwacher Nachfrage und stabiler Preise Chancen zu finden. Da der Zyklus nicht wirklich viel helfen wird, werden die besten Renditen denjenigen zugutekommen, die sich in den säkularen Trends, die die Pandemie möglicherweise beschleunigt hat, auskennen.

Dies bedeutet vor allem die rasche Einführung von Technologie und insbesondere von künstlicher Intelligenz, die eine Generation von Geschäftspraktiken erschüttert und bereits begonnen hat, alles umzugestalten. Es bedeutet eine wachsende Besorgnis über den Klimawandel, der die Nachfrage nach saubereren Alternativen ankurbeln und weniger wichtige Reisen einschränken wird. Und es bedeutet neue Lebens-, Arbeits- und Einkaufsmuster, die die Renditen von Immobilien verändern.

Insofern sollten Anleger die jüngsten Marktturbulenzen nicht als den Beginn des Endes einer atemberaubenden Rallye betrachten, sondern eher als das Ende des Beginns eines neuen gedämpften Zyklus, der eine scharfe Konzentration auf den säkularen Wandel erfordert.

Foto: Barings

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Risikogebiete erkennen: GDV launcht Hochwasser-Check

Immobilienbesitzer und Mieter haben nun die Möglichkeit zu erkennen, ob sie in einem Risikogebiet für Flusshochwasser wohnen oder nicht. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hat hierfür eine Onlineplattform in Betrieb genommen.

mehr ...

Investmentfonds

Wirecard-Untersuchungsausschuss im Bundestag beschlossen

Der Bundestag hat die Einsetzung des geplanten Untersuchungsausschusses im Wirecard-Skandal beschlossen. Für den Aussschuss stimmten am Donnerstag im Bundestag AfD, FDP, Grüne und Linke.

mehr ...

Berater

bKV: Nürnberger positioniert sich mit Baustein-Tarifen

Die Nürnberger Versicherung hat ihr bKV-Angebot überarbeitet und und positioniert sich mit neuen Baustein-Tarifen in der betrieblichen Krankenversicherung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Positives erstes Halbjahr für Reconcept

Die Reconcept GmbH, Asset Manager und Projektentwickler im Bereich Erneuerbare Energien, blickt auf eine positive Geschäftsentwicklung in den ersten sechs Monaten 2020 zurück. Auch die Platzierung der “grünen” Kapitalanlagen läuft rund. Wind und Sonne gab es ebenfalls ausreichend.

mehr ...

Recht

Verkündungstermin nach Corona-Klage gegen Versicherung

Nach einer Corona-Klagewelle von Gastwirten gegen ihre Versicherungen wird das Münchner Landgericht am Donnerstag voraussichtlich eine erste Entscheidung in einem der Verfahren verkünden.

mehr ...