3. Juni 2020, 12:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Der Edelmetallsektor gibt aktuell keinen Anlass den Markt zu verlassen”

Der Stabilitas Edelmetall- und Rohstoff-Report sieht den Edelmetallsektor mit einer relativen Stärke bei Silber weiterhin positiv
und den Ölpreis im Mai deutlich erholt.

Siegel-gold in Der Edelmetallsektor gibt aktuell keinen Anlass den Markt zu verlassen

Martin Siegel, Stabilitas: „Platin ist in der aktuellen Situation eher günstig und kann nur zu diesem niedrigen Preis auf den Markt gebracht werden, weil das Schwestermetall Palladium gleichzeitig mit hohen Gewinnen verkauft werden kann.”

Der Edelmetallsektor entwickelte sich im Mai solide. Der Goldpreis ist um 2,6 Prozent gestiegen und beendete den Monat bei 1.730,35 US-Dollar pro Feinunze. Der Preis für Silber ist im abgelaufenen Monat mit 19,5 Prozent deutlich stärker gestiegen lag zum Monatsende bei 17,87 US-Dollar pro Feinunze. „Der Edelmetallsektor ist stabil und gibt aktuell keinen Anlass den Markt zu verlassen. In den letzten Wochen zeigte sich eine relative Stärke bei Silber. Wobei die Silberproduktion in den Kern-Abbauregionen Mexiko und Peru auch im Mai von Produktionsstilllegungen auf Grund der Corona-Krise gekennzeichnet ist“, sagt Martin Siegel, Edelmetallexperte und Geschäftsführer der Stabilitas GmbH.

Die Preise für Platin und Palladium haben sich stabil entwickelt. Der Platinpreis stieg um fast 8 Prozent und betrug am Monatsende 838,75 US-Dollar pro Feinunze. Palladium blieb im Mai nahezu unverändert (-0,9 Prozent) und beendete den Monat bei 1.951,50 US-Dollar pro Feinunze. „Platin ist in der aktuellen Situation eher günstig und kann nur zu diesem niedrigen Preis auf den Markt gebracht werden, weil das Schwestermetall Palladium gleichzeitig mit hohen Gewinnen verkauft werden kann. Langfristig dürfte sich dies allerdings vor allem im Hinblick auf die steigende Platinnachfrage durch den Aufbau der Wasserstofftechnologie ändern“, sagt Siegel.

Die Aktien der Minengesellschaften haben sich im abgelaufenen Monat unter leichten Schwankungen weiter erholt und lagen sogar zwischenzeitlich 10 Prozent im Plus. „Die Minenaktien zeigten ein solides, positives Bild. Börsenschwergewichte wie Barrick und Franco-Nevada ließen zuletzt jedoch größere Gewinnmitnahmen erkennen“, sagt Siegel.

Die Basismetalle haben sich im Vergleich zum Vormonat nicht nennenswert verändert. Die Preise für Blei (+0,3 Prozent) und Nickel (-0,1 Prozent) blieben nahezu unverändert. Für Aluminium (+3,4 Prozent), Zink (+2,2 Prozent) und Kupfer (+1,9 Prozent) sind sie dagegen leicht gestiegen. „Die Preisentwicklung im abgelaufenen Monat zeigt die Unsicherheit bezüglich der weltweiten Industrieproduktion“, ergänzt Siegel.

Beim Preis von Brent-Öl zeichnete sich zuletzt eine Kehrtwende ab. Der Ölpreis ist sprunghaft gestiegen (+88,4 Prozent) und beendete den Monat April mit 35,49 US-Dollar pro Barrel. „Der Ölpreis reagiert damit erwartungsgemäß auf den übertriebenen Verfall der Vormonate. Ölaktien haben diese Erholung bereits im März und im April vorweggenommen und sich daher kaum verändert“, sagt Siegel abschließend.

Fotos: Stabilitas, Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...