23. April 2020, 05:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Familie: Welche Zuschüsse es vom Staat gibt

Kinder kosten Geld – je älter, desto mehr. Ein ausreichendes finanzielles Polster aufzubauen ist eine anspruchsvolle Aufgabe, besonders für Eltern. Gut, dass der Staat ihnen unter die Arme greift. Ein Überblick.

Euros-750 in Familie: Welche Zuschüsse es vom Staat gibt

Ist finanzielle Abhängigkeit der Preis fürs Familienleben? Eine aktuelle Kantar-Umfrage im Auftrag der Postbank zeigt, dass Menschen, die mit mehr als zwei Personen in einem Haushalt leben, deutlich häufiger finanziell abhängig sind. Jeder Dritte (35 Prozent), der mit vier Personen oder mehr unter einem Dach lebt, ist auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Zum Vergleich: Nur knapp 15 Prozent der Paare und 19 Prozent der Singles reichen die eigenen Einkünfte nicht zum Leben aus. „Ein Grund ist sicherlich die Betreuungszeit, die meist von einem Elternteil aufgebracht wird. Deshalb wird die Arbeit zumindest zeitweise aufgegeben oder reduziert“, erklärt Eva Grunwald von der Postbank.

Ihr Tipp: „Es empfiehlt sich, bereits vor der Familiengründung regelmäßig Rücklagen zu bilden und staatliche Fördermittel in Anspruch zu nehmen.“ Zum Beispiel über vermögenswirksame Leistungen (VL): Je nach Arbeits- oder Tarifvertrag zahlt der Arbeitgeber bis zu 480 Euro im Jahr auf eine Geldanlage wie den Bausparvertrag ein. Liegt das zu versteuernde Einkommen des Arbeitnehmers unter 17.900 Euro im Jahr, bei Ehepaaren unter 35.800 Euro, schießt der Staat die Arbeitnehmersparzulage hinzu, die jährlich 43 Euro beziehungsweise 86 Euro für Ehepaare beträgt.

Wann sich Bausparen besonders lohnt

Ein Bausparvertrag lohnt sich noch mehr, wenn Sparer zusätzlich zu den VL mindestens 50 Euro im Jahr einzahlen. Dann steht ihnen die „Wohnungsbauprämie“ zu, die Ende 2019 reformiert wurde: Ab 2021 sieht sie nun Einkommensgrenzen von 35.000 Euro für Alleinstehende und 70.000 Euro für Ehepaare vor (aktuell: 25.600 Euro?/?51.200 Euro). Gleichzeitig steigt der staatliche Zuschuss von 8,8 Prozent auf zehn Prozent und gilt für Bausparbeiträge und Zinsen von bis zu 700 Euro beziehungsweise 1.400 Euro (aktuell: 512 Euro?/?1.024 Euro).

Förderung jetzt einsetzen

Sind Kinder auf der Welt, rentiert sich die Investition in einen zertifizierten Riester-Sparvertrag, da der Staat attraktive Zulagen beisteuert: Zur jährlichen Grundzulage von 175 Euro gibt es 185 Euro geschenkt für jedes Kind, das vor 2008 geboren wurde, und für später geborene sogar 300 Euro. Voraussetzung ist eine eigene Sparleistung von vier Prozent des Vorjahresbruttoeinkommens. Das Sparguthaben plus Förderung können Anleger im Rahmen von „Wohn-Riester“ bereits vor Rentenbeginn nutzen, um eine selbst genutzte Immobilie zu erwerben. Dies schließt auch die Tilgung einer Immobilienfinanzierung ein.

„Für diesen Zweck kann das Kapital jederzeit ohne Verlust der Förderung entnommen werden – der Betrag muss sich allerdings auf mindestens 3.000 Euro belaufen“, ergänzt die Postbank Expertin. Wer nicht unmittelbar förderberechtigt ist, wie zum Beispiel Hausfrauen oder -männer, kann trotzdem riestern. Voraussetzung ist, dass der Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner bereits einen Riester-Vertrag abgeschlossen hat.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Allianz und Telefonica wollen Glasfaser-Unternehmen gründen

Mit einem neuen Gemeinschaftsunternehmen wollen der spanische Telefonica-Konzern und die Allianz-Versicherung laut einem Zeitungsbericht eigene Glasfaseranschlüsse anbieten.

mehr ...

Immobilien

Schönheitsreparaturen in unrenovierter Wohnung: Wer muss renovieren und trägt die Kosten?

Nichts geht über ein schönes Zuhause: Der Zustand einer Wohnung kann sich im Laufe der Jahre deutlich verschlechtern, vor allem wenn der Mieter die Wohnung unrenoviert übernommen hat.Das bedeutet: Schönheitsreparaturen sind fällig. Doch wer ist für die anfallenden Arbeiten zuständig?

mehr ...

Investmentfonds

Anlageziel Millennials: Männer wollen Make-up, Frauen digitale Dates

Anleger, die frühzeitig von gesellschaftlichen Trends profitieren möchten, sollten sich genauer die Konsum- und Verhaltensmuster der Menschen ansehen, die in den frühen 1980ern bis zu den späten 1990er Jahren geboren wurden. Das spezielle Verbraucherverhalten, der Lebensstil und die Werte der Millennial-Generation definieren nicht nur die Dating- und die Schönheitsbranche weltweit, sondern auch das Konzept von „Liebe“ und „Schönheit“ völlig neu.

mehr ...

Berater

Fonds Finanz erweitert Produktportfolio um hauseigenen Edelmetalltarif „EasyGoSi“

Deutschlands größter Maklerpool ermöglicht seinen angebundenen Maklern mit „EasyGoSi“ ab sofort die einfache und sichere Vermittlung der beiden Edelmetalle Gold und Silber. Die Vermittlung ist erlaubnisfrei und unterliegt keinen weiteren Auflagen nach § 34f der Gewerbeordnung oder anderen Dokumentationspflichten. Mit dem neuen Tarif reagiert die Fonds Finanz auf den Bedarf der Vermittlerkunden, die in den derzeit wirtschaftlich unsicheren Zeiten vermehrt in die Edelmetalle Gold und Silber investieren möchten.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI Gruppe erwirbt ersten Solarpark in Dänemark

Für einen seiner Investmentfonds für Institutionelle Investoren, hat der Asset Manager LHI aus Pullach i. Isartal im Norden Jütlands, etwa drei Kilometer vor der Küste, einen Solarpark vom Entwickler European Energy A/S erworben.

mehr ...

Recht

Weiterbildungspflicht – ohne Ausreden!

Das Verwaltungsgericht Ansbach hatte sich mit der Frage zu beschäftigen, ob der Gesellschafter-Geschäftsführer einer Maklerin in Franken absolvierte Weiterbildungszeiten nachweisen muss. Dieser hatte versucht, sich u.a. wegen eines abgeschlossenen zweiten juristischen Staatsexamens dagegen zu wehren. Das Verwaltungsgericht hat die Klage abgewiesen. Ein Beitrag von Rechtsanwalt Jürgen Evers

mehr ...