5. Mai 2020, 13:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schroders bringt offenen Private Equity Fonds

Der Investment Manager Schroders gibt die Auflegung eines liquiden Private Equity Fonds für Privatanlager bekannt, dessen Anteile vierteljährlich zurückgegeben werden können. Etwas Kleingeld müssen die Investoren allerdings mitbringen.

Achim-Ku Ssner Schroders in Schroders bringt offenen Private Equity Fonds

Achim Küssner, Deutschland-Geschäftsführer von Schroders: “Demokratisierung der Private Markets”

Der Schroder GAIA II Specialist Private Equity soll einem potenziell größeren Kreis von Kunden mehr Flexibilität bei der Kapitalanlage ermöglichen und erleichtert den Zugang zur Anlageklasse Private Equity, heißt es in der Mitteilung von Schroders. Anteile an dem Fonds können demnach einmal im Monat gezeichnet und vierteljährlich zurückgegeben werden. Anleger können sich ab einer Mindestanlagesumme von 50.000 US-Dollar am Fonds beteiligen. 

Die Strategie wird von Schroder Adveq, dem Private Equity Team von Schroders, gemanagt. Den Schwerpunkt bei der Geldanlage bilden kleinere bis mittelgroße Buy-outs in Europa und den USA, wobei der Wert der betreffenden Unternehmen in der Regel bei unter 250 Millionen US-Dollar liegen soll. “Unternehmen dieser Größenordnung sind in der Regel nicht börsennotiert und deshalb auch nicht in den Portfolios der meisten Anleger enthalten”, so die Mitteilung. 

Investitionen auch in Asien

Das Portfoliomanagement-Team investiert zudem in asiatische Unternehmen, die von langfristigen Trends profitieren dürften. Solche Trends seien beispielsweise die zunehmende Binnennachfrage und die rasch wachsende Mittelschicht in China und in Indien.

Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management (Europe) S.A., German Branch: “Mit der Auflegung des neuen Fonds macht Schroders einen wichtigen Schritt auf dem Weg der Demokratisierung der Private Markets und erweist sich erneut als Innovationsführer. Anleger profitieren von den Fortschritten in puncto Liquidität, Laufzeit und Mindestanlagesumme.”

Rainer Ender, Head of Private Equity bei Schroder Adveq: “Private Equity-Investments waren in der Vergangenheit für die weit überwiegende Mehrheit der Anleger nicht zugänglich und großen institutionellen Investoren vorbehalten. Mit der Auflegung des Schroder GAIA II Specialist Private Equity-Fonds erhält nun ein größerer Kreis von Anlegern Zugang zu dieser zunehmend bedeutenden Anlageklasse.”

Neue Spezialisten

GAIA II ist der Mitteilung zufolge Schroders‘ Plattform für liquide alternative Investments und ergänzt die GAIA I-Plattform, mit der Anleger Zugang zu einer Reihe unterschiedlicher alternativer Anlegestrategien erhalten. Das Unternehmen Adveq, das 2017 von Schroders übernommen wurde, managt heute als Schroder Adveq Private Equity-Investments im Rahmen mehrerer Anlagestrategien. 

Schroders teilt zudem mit, neue Positionen für Spezialisten im Bereich Private Assets geschaffen und sie mit hochkarätigen Experten besetzt zu haben: Georg Wunderlin in der neu geschaffenen Position des Global Head of Private Assets, Peter Begler als Alternatives Director Private Equity und Peter Arnold als Vertriebsleiter Alternative Sales.

Foto: Schroders

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...