9. Oktober 2020, 11:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

US-Wahlen 2020: Führungswechsel hätte drastische politische Auswirkungen

Frank Rybinski, Chief Macro Strategist bei Aegon Asset Management, kommentiert die bevorstehenden Präsidentschaftswahl in den USA und sieht durchaus mögliche dramatische Folgen.

Shutterstock 1650136117 in US-Wahlen 2020: Führungswechsel hätte drastische politische Auswirkungen

Während sich die US-Wählerschaft früher weitgehend durch eine Glockenkurve darstellen ließ, bei der die Mehrheit eng um die Mitte zentriert war, besitzt die aktuelle Glocken-Kurve heute eine ausgehöhlte Mitte und ist eher repräsentativ für einen Kamelrücken mit zwei Höckern. Ein Führungswechsel von einer Partei zur anderen kann nun drastischere politische Auswirkungen haben als dies in früheren Generationen der Fall war.

Angesichts der aktuellen Umfragen wäre es möglich, dass die Demokraten Haus und Senat kontrollieren. Das Ergebnis wäre wahrscheinlich negativ für die Märkte, da es ein grünes Licht für höhere Steuern und neue Regulierungskosten gäbe, um beträchtliche Ausgabenprogramme zu finanzieren, die von der Biden-Kampagne angekündigt wurden. Die Körperschaftssteuersenkung unter Trump würde weitgehend rückgängig gemacht werden, was einen großen Gegenwind für den Gewinn bedeuten würde.

Darüber hinaus würde ein demokratischer Wechsel die Debatte über die Einführung einer staatlich finanzierten Krankenversicherung für alle US-Bürger (d.h. einer sozialisierten medizinischen Versorgung) anheizen, die ein Risiko für den öffentlich gehandelten Gesundheitssektor darstellt.

Foto: Aegon Asset Management

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...