23. April 2020, 17:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermögen von Schattenbanken steigt seit 2003 um 180 Prozent

Das Volumen des weltweit von Schattenbanken verwalteten Vermögens hat inzwischen die Grenze von 50 Billionen US-Dollar überschritten. Im Zeitraum von 2003 bis 2018 kletterte das entsprechende Vermögen von 17,997 auf 50,889 Billionen US-Dollar, was einen Anstieg um ca. 180 Prozent bedeutet.

Banken-Ueberweisung in Vermögen von Schattenbanken steigt seit 2003 um 180 Prozent

Diese Zahlen lassen sich aus dem Global Monitoring Report on Non-Bank Financial Intermediation 2019 des Financial Stability Board (FSB) entnehmen. Im Vergleich zum Vorjahr gab es demnach eine Steigerung um 1,70 Prozent. Über die letzten 16 Jahre betrachtet, ergibt sich indes ein durchschnittliches Vermögenswachstum von ca. 11,43 Prozent pro Jahr, wie die Experten des Fachportals Tagesgeldvergleich.net auf Basis der vorliegenden Daten berechneten.  

Betrachtung für 2003 bis 2018

Das Financial Stability Board (FSB) teilt Schattenbanken anhand ihrer ökonomischen Funktionen in verschiedene Klassen (EF = economic function) ein. Den stärksten jährlichen Anstieg über den Gesamtbetrachtungszeitraum (2003 bis 2018) verzeichnete nach Angaben des Fachportals der Bereich Verwaltung gemeinsamer Anlageinstrumente EF1 (darunter u. a. Geldmarktfonds, Rentenfonds, Mischfonds und Hedgefonds). Dort war ein Wachstum von durchschnittlich 25,09 Prozent pro Jahr festzustellen. Wird lediglich das Jahr 2018 durch die FSB betrachtet, blieb der Wert allerdings vergleichsweise stabil bei 36,65 Billionen US-Dollar (+0,39 Prozent zum Vorjahr). 

Der einzig rückläufige Wert seit 2003 ist jener für die Vermittlung von Marktaktivitäten, die von einer kurzfristigen Finanzierung abhängig sind (hier sind Broker und Wertpapierfinanzierungsunternehmen aktiv). Im genannten Zeitfenster schrumpfte der Anteil in Schnitt um -0,17 Prozent pro Jahr. 2018 lag das Jahreswachstum bei +8,68 Prozent.

Alle wichtigen Daten und Zahlen finden sich kompakt unter https://www.tagesgeldvergleich.net/veroeffentlichungen/gefahr-von-schattenbanken.html

Deutschland im Schattenfinanzindex auf Platz 14

Deutschland gehört zu den Staaten, in denen ein vergleichsweise hoher Anteil von Finanzen mit „ungeklärter Herkunft“ fließen. Im Schattenfinanzindex 2020 der britischen Nichtregierungsorganisation Tax Justice Network (TJN) landete die Bundesrepublik auf Platz 14 von 133 Staaten. Spitzenreiter der unrühmlichen Liste sind die Kaiman-Inseln vor den USA.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

83,4 zu 78,6: Lebenserwartung in Deutschland steigt weiter

Die aktuellen Sterbetafeln zeigen, dass die Lebenserwartung in Deutschland weiter gestiegen ist. Das zeigen die neuesten Statistiken des Statistischen Bundesamtes. Die Entwicklung hat auch Folgen für die gesetzliche Rente und die private Altersvorsorge. Besonders hoch ist die Lebenserwartung in Baden-Württemberg.

mehr ...

Immobilien

So gelingt eine sichere Baufinanzierung

Bauherren wissen: Vorsicht ist besser als Nachsicht, gerade wenn es um die Baufinanzierung geht. Wie die Corona-Pandemie zeigt, können sich die Umstände plötzlich verändern. Welche Finanzierungsrisiken Hauskäufer vorab mit einkalkulieren sollten, verrät Ralf Oberländer, Finanzierungsexperte der Bausparkasse Schwäbisch Hall.

mehr ...

Investmentfonds

Verkäufe der Zentralbanken: Ein Indikator für die Richtung des Goldpreises?

Weltweit ist das Interesse der Zentralbanken an Gold erheblich abgeflaut. Könnte das Verhalten der Notenbanken gar einen Hinweis auf die Entwicklung
des Goldpreises geben?

mehr ...

Berater

Erneute Durchsuchung bei Wirecard

Wirecard hat einem Zeitungsbericht zufolge erneut Besuch von der Staatsanwaltschaft München I bekommen. An der Durchsuchung am Dienstag sollen auch Beamte des Bundeskriminalamtes beteiligt gewesen sein, wie die “Süddeutsche Zeitung” schreibt.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Rente im Ausland: Das müssen sie beachten

Der 1. Oktober ist Tag der Senioren oder einfach Weltseniorentag. Er wurde 1990 durch die UNO initiiert, um die Leistungen der Älteren zu würdigen. Immer mehr deutsche Rentner zieht es zur Rückschau auf die Lebensleistung dauerhaft in andere Länder. Sich zur Ruhe setzen, wo andere Urlaub machen? Was dabei zu beachten ist.

mehr ...