9. Juni 2020, 17:47
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Warum Infrastrukturinvestitionen trotz Covid-19 lohnen

Leere Autobahnen, Flughäfen und Züge sowie unterbrochene Lieferketten, haben das Interesse an Infrastrukturinvestments in den letzten Wochen gedrückt. Das ist nicht immer berechtigt. In welchem Segment der Sektor Chancen bietet und warum.

 in Warum Infrastrukturinvestitionen trotz Covid-19 lohnen

„Unser Alltag findet jetzt online statt“, sagt Edmund Leung, Portfolio Manager im Global Listed Infrastructure Securities Team von First State Investments. „Virtuelle Calls mit Kollegen und Kunden unterteilen den Arbeitstag und nach Feierabend erholen wir uns mit Videospielen, Skype und Netflix. Während die Straßen leer sind, ist die Datenautobahn überlastet. Nach Angaben einiger Telekommunikationsanbieter hat der Internetverkehr seit Ausbruch der Covid-19 Pandemie um bis zu 60 Prozent zugenommen, wie aus einem Bericht der OECD hervorgeht.

Ausbau der Netzwerk ist essenziell

Damit Mobilfunknetze und Internetverbindungen trotz des steigenden Datenverbrauchs stabil bleiben, müssen Telekommunikationsdienstleister ihr Netzwerk ausbauen. Wir sind überzeugt, dass die Umsätze der Anbieter der entsprechenden Infrastruktur spätestens in der mittleren Frist steigen werden. So wird die Nachfrage nach Funktürmen wachsen, wenn dort mehr Flächen angemietet werden, um beispielsweise Antennen anzubringen. Eigentümer von Telekommunikationsinfrastruktur können daher sogar von Kontakt- und Ausgehbeschränkungen sowie Büroschließungen profitieren, im Gegensatz zu vielen anderen Infrastrukturunternehmen.

Positive Aussichten für Funkturm-Vermieter

Auch unabhängig davon, wann und wie stark Regierungen die Vorgaben lockern, sind die Aussichten für Vermieter von Funktürmen positiv. Der steigende Datenverbrauch ist ein langfristiger Trend, besonders die Nachfrage nach mobilen Daten wächst stetig. Seit Jahren verlagern wir unseren Alltag ins Internet: Streaming statt Fernsehen, Online-Banking statt Filialbesuch und Online-Shopping statt Einkauf im Laden. Der Ausbruch des Coronavirus hat diese Entwicklung nur beschleunigt, nicht ausgelöst.

Umstieg auf 5G pusht

Zum Wachstum des Sektors trägt auch der anstehende Umstieg auf 5G bei, die neue Generation des Mobilfunknetzes, die ein dichteres Netz an Funktürmen benötigt. Positiv für Unternehmen und ihre Investoren ist dabei, dass die Einstiegshürden hoch sind und die Mietverträge mit fünf bis zehn Jahren lange Laufzeiten haben. Daher haben Eigentümer von Funktürmen eine hohe Preissetzungsmacht. Pro Jahr können sie die Mieten um durchschnittlich drei Prozent anheben. Wir erwarten, dass das US-Kerngeschäft dieses Jahr um fünf Prozent wachsen wird, was einen Anstieg der Cashflows um acht bis neun Prozent wahrscheinlich macht.“

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

11 Webinare für Ihren digitalen Vertriebserfolg

Vom 28.9. bis 2.10. 2020 veranstaltet Cash. die Digital Week. In 11 Webinaren geht es um die richtige Digital-Strategie, um so die Chance für Makler und Vermittler auf mehr Umsatz zu erhöhen. Melden Sie sich an und nutzen Sie diesen Mehrwert für Ihre vertriebliche Praxis.

mehr ...

Immobilien

Immobilienpreise in Stadionnähe im Vergleich

Ab heute rollt der Ball wieder über den grünen Rasen: Die Bundesliga startet Corona-bedingt verzögert – statt wie geplant schon im August. Immoscout24 hat hierfür die Kauf- und Mietpreise der Wohnungen rund um die Fußball-Stadien von Berlin, Bremen, Hamburg und Leipzig untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Auf die nächste Volatilitätswelle am Anleihemarkt vorbereiten?

Die Anleihenmärkte haben sich in jüngster Zeit positiv entwickelt, wobei sich die Renditen im Juli in Richtung eines Allzeittiefs bewegten und in einigen Fällen sogar historische Tiefststände erreichten. „Dennoch sind wir der Ansicht, dass trotz des unsicheren Marktumfelds weitere Gewinne möglich sind“, sagt Nick Hayes, Head of Total Return & Fixed Income Asset Allocation bei Axa Investment Managers. Die Anleihemärkte dürften weiteren Rückenwind erfahren, da die Zentralbanken beispiellose Stimuli setzen.

mehr ...

Berater

Bundestag beschließt Verlängerung für Anleger-Musterverfahrensgesetz

Der Bundestag hat eine verlängerte Gültigkeit des Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetzes zum Schutz von Aktionären und Anlegern beschlossen. Das Gesetz gilt nun bis zum 31. Dezember 2023.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lutz Kohl wechselt in die Geschäftsführung der HKA 

Mit Wirkung vom 9. September 2020 wurde Lutz Kohl (54) zum Mitglied der Geschäftsführung der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung GmbH berufen, der KVG der Immac. Mit seiner Bestellung wird das Führungsteam der HKA um Geschäftsführer Tim Ruttmann planmäßig erweitert.

mehr ...

Recht

Fondsbranche weist BaFin-Kritik zurück

Der deutsche Fondsverband BVI weist die Kritikder BaFin an den Fondsanbietern entschieden zurück, dass die Umsetzung der neuen Liquiditätswerkzeuge (Rücknahmegrenzen, Swing Pricing, Rücknahmefristen)bei ihnen in den Hintergrund gerückt sei, je weiter die Kursturbulenzen im März zurückliegen.

mehr ...