8. Mai 2020, 10:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wie Anleger globale Marktführer identifizieren

Die Coronakrise wird die Märkte noch viele Monate beschäftigen – auch wenn das womöglich zwischendurch gar nicht mehr danach aussieht. Für Anleger bedeutet das zusätzlich Risiko. Vor allem kleinere Unternehmen mit regionalen Schwerpunkten können von der Pandemie deutlich ausgebremst werden. Wer dagegen als Investor auf globale Marktführer setzt, hat diese Sorge nicht. Doch was macht einen weltweit aufgestellten Marktführer überhaupt aus? Ein Marktkommentar von Hermann Ecker, Portfoliomanager bei der Bayerische Vermögen Management AG

Welt-ausblick-finanz-anlegen-markt-shutterstock 451990699 in Wie Anleger globale Marktführer identifizieren

Neben der globalen Ausrichtung und einer Marktkapitalisierung von mindestens einer Milliarde US-Dollar fokussieren wir uns von der Bayerische Vermögen Management AG auf eine Reihe qualitativer Kriterien. Dabei interessiert uns nicht der momentane Ist-Zustand, der möglicherweise einer raffinierten Bilanzkosmetik zuzuschreiben ist, sondern der langfristige Trend. Beispielsweise sollten die Nettofinanzverbindlichkeiten von echten globalen Marktführern über einen Zeitraum von mehreren Jahren maximal das Dreifache des Ergebnisses vor Steuern betragen. Auch sollte das Geschäftsmodell robust genug sein, um operative Verluste zu verhindern.  Auch in der tiefsten Krise. Gerade beim letzten Punkt würde es wenig helfen, nur die vergangenen zehn Jahre zu betrachten. Erst der Blick auf die Jahre der Finanzkrise zeigt, ob ein Geschäftsmodell solide genug ist. Und weil Zahlen immer nur im Spiegel der jeweiligen Bilanzierungsstandards zu bewerten sind, sollten Anleger bei deren Interpretation zusätzlich darauf achten, dass es bei der Rechnungslegung während des Beobachtungszeitraums keine größeren Veränderungen gegeben hat.

Anforderungen an Marktführer

Was sich komplex anhört und viele Privatanleger mit Sicherheit vor Herausforderungen stellen dürfte, ist für ein erfahrenes Investoren-Team mit eingespielten Anlage-Prozessen Alltag. Neben den oben skizzierten Minimal-Anforderungen an globale Marktführer gibt es weitere Kriterien, die dabei helfen, die wirklich guten Unternehmen von Welt zu finden. Neben stabilen Erträgen und einem Wachstum von mindestens fünf Prozent, gibt es noch eine ganze Reihe weiterer Faktoren, die später auf dem Kurszettel den Unterschied machen können. Beispielsweise sind Unternehmen mit einem starken Markenportfolio langfristig besser aufgestellt, als Konkurrenten, die jedes neue Produkt mit großem Marketing-Aufwand erst am Markt etablieren müssen.

Aktionärsstruktur beachten

Auch die Aktionärsstruktur sollte bei der Suche nach den besten globalen Marktführern eine Rolle spielen. Während strategische Ankeraktionäre und langfristig denkende Eignerfamilien für ein Unternehmen von Vorteil sein können, da sie Perspektiven eröffnen und nachhaltige Geschäftsmodelle favorisieren, sollten Anleger bei anderen Investorengruppen hellhörig werden. Vor allem Beteiligungsgesellschaften oder auch Hedgefonds suchen mit ihren Investments häufig den schnellen Reibach. Diese kurzfristige Perspektive von Quartal zu Quartal kann langfristig bedeutungsvolle Investitionen verhindern und einem Unternehmen schaden. Folglich sollten Anleger bei der Suche nach globalen Qualitätsaktien die Aktionärsstruktur keinesfalls ignorieren.

Nur wenige Unternehmen erfüllen alle Kriterien

In der Praxis gibt es wenige Unternehmen, die wirklich alle diese Kriterien zu einhundert Prozent erfüllen. Dann kommt es für Anleger darauf an, maßvoll abzuwägen und Schwächen im Detail im Spiegel der langfristigen Perspektive eines Unternehmens zu bewerten. Nach der Bewertung von Unternehmen anhand klar definierter Kriterien ist es letztlich diese Abwägung, die den Mehrwert ausmacht, den aktive Manager ihren Kunden bieten. Am Ende dieses Prozesses sollten Unternehmen stehen, die Aktionären bei möglichst geringem Risiko kontinuierliche Erträge bieten und auch auf die drängendsten Fragen der Zukunft Antworten haben. Sind die besten globalen Marktführer identifiziert, entscheidet nicht zuletzt und gerade während volatilen Zeiten der Investitionszeitpunkt darüber, wie aussichtsreich ein Investment wirklich ist. Anleger tun daher gut daran, auch beim Investitionsprozess auf Qualität und Erfahrung zu bauen.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...