15. April 2020, 10:28
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Wie schnell lernen Menschen, mit geringerem, aber noch vorhandenem Infektionsrisiko zu leben?“

Christopher Smart, Chefstratege und Leiter des Barings Investment Institute, mit seinem aktuellen Kommentar zur Corona-Krise aus amerikanischer Sicht.

Bildschirmfoto-2020-04-01-um-12 27 11 in Wie schnell lernen Menschen, mit geringerem, aber noch vorhandenem Infektionsrisiko zu leben?“

Christopher Smart, Barings Inveatment Institute

Mit dem Start der Berichtssaison werden einige Details in der aktuellen Krise deutlicher erkennbar. Den Unternehmen wird es zwar immer noch schwerfallen, Orientierungshilfen zu geben, bis sie ein besseres Gefühl dafür bekommen, wie schnell das Coronavirus eingedämmt wird, aber sie könnten zumindest einen Eindruck davon vermitteln, wie viel Schmerz sie aushalten können.
 
Investoren werden auch in der Lage sein, einzuschätzen, welche Branchen und Sektoren wieder in Betrieb genommen werden, sobald die Verantwortlichen damit beginnen, Pläne für die Rückkehr an den Arbeitsplatz vorzustellen.
 
Am schwierigsten ist es, zu beurteilen, wie schnell die Menschen lernen, mit einem geringeren, aber immer noch vorhandenen Infektionsrisiko zu leben. Mehr Tests, eine bessere Behandlung und Fortschritte auf dem Weg zu einem Impfstoff werden helfen, was aber sehr schwer zu beurteilen ist, dürfte sein, wie schnell sie wieder Restaurants, Theater und Hotels besuchen werden.

Christopher Smart, PhD CFA, ist Chief Global Strategist & Head of the Barings Investment Institute.

Foto: Barings

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bischof wechselt: Hanning und Wasserfall übernehmen

Das Personalkarusell dreht sich: Thomas Bischof verlässt die Württembergische aus familären Gründen in Richtung Köln. Mit Wirkung zum 1. Januar 2021 übernimmt Zeliha Hanning (41) den Vorstandsvorsitz der Württembergische Versicherung AG und Jacques Wasserfall (45) den Vorstandsvorsitz der Württembergische Lebensversicherung AG und der Württembergische Krankenversicherung AG.

mehr ...

Immobilien

Corona-Pandemie rückt Immobilienverrentung in den Fokus

Nach bald einem halben Jahr Corona ziehen Senioren zumindest für Immobilien eine positive Bilanz: Das zeigt eine aktuelle Studie der DEGIV, Gesellschaft für Immobilienverrentung, unter 1.067 Immobilieneigentümern und Mietern im Rentenalter.

mehr ...

Investmentfonds

Tech-Aktien: Nur überbewertet oder sogar schon eine Blase?

75 Prozent der internationalen Portfoliomanager betrachten den rasanten Aufschwung der Tech-Aktien argwöhnisch. Zahlreiche professionelle Anleger halbierten zuletzt nahezu ihre Investitions-Quote, hierbei wurden zahlreiche Tech-Titel veräußert. Wie aus einer neuen Infografik von Kryptoszene.de hervorgeht, sehen manche Parallelen zur Dot-Com-Blase der Jahrtausendwende. Andere sehen hingegen eine gesunde Korrektur.

mehr ...

Berater

Auch iS2 setzt auf Analyse nach DIN-Norm 77230

Die iS2 Intelligent Solution Services AG, Anbieter vertriebsunterstützender Lösungen für Versicherungsunternehmen, Vertriebe und Vermittler, bringt eine erneuerte Version der Beratungssoftware Vera.neo mit integrierter DIN-Analyse auf den Markt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium lanciert Zertikat für Schweizer Profi-Investoren

Der Hamburger Logistik-Assetmanager Solvium Capital bringt die Assets „Schiffscontainer“ und „Wechselkoffer“ über ein Zertifikat auf den Schweizer Markt. Dazu ist das Unternehmen eine neu geschlossene Partnerschaft mit dem Züricher Verbriefungsspezialisten Gentwo eingegangen.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...