Anzeige
Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen? mehr ...

Anzeige
Erstklassiger Lösungsanbieter für hybrides Maklermodell

Erstklassiger Lösungsanbieter für hybrides Maklermodell

Anleger, Vorsorgesparer und Versicherungskunden favorisieren zunehmend Makler, die sowohl fachliches Know-how als auch digitale Angebote und Dienstleistungen bereitstellen. Als überzeugter Fürsprecher des hybriden Beratungsmodells bietet die BCA AG ein umfassendes digitales Serviceangebot und vertriebsunterstützende Dienstleistungen, die den Beratungs- und Organisationsalltag eines Maklers deutlich entlasten. mehr ...

Anzeige
WIFO goes digital –  die WIDIX AG kommt

WIFO goes digital –  die WIDIX AG kommt

Die digitalen Lösungen der WIDIX AG unterstützen Versicherungsmakler optimal und zuverlässig während der einzelnen Prozesse bis hin zum Vertragsabschluss, sparen Zeit und Kosten und erhöhen Renditen nachweisbar. mehr ...

Teillockdown wird die Wirtschaft weniger treffen als im Frühjahr

Teillockdown wird die Wirtschaft weniger treffen als im Frühjahr

Die deutsche Wirtschaft hat im dritten Quartal eine starke Gegenbewegung nach dem Einbruch im Frühjahr hingelegt. Gegenüber dem Vorquartal stieg das Bruttoinlandprodukt (BIP) um 8,2 Prozent. Das dürfte nun aber das vorläufige Ende des Aufschwungs sein. Ein Kommentr von Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt Union Investment.

“Big Movers auf dem Vormarsch”

“Big Movers auf dem Vormarsch”

Wir befinden uns jetzt in einer sehr wichtigen Woche für die Märkte und die Weltwirtschaft. Die Märkte zeigen typischerweise signifikante Bewegungen, wenn unerwartete Daten oder politische Ankündigungen auf der Tagesordnung stehen – und es gibt in der Tat vieles, was in dieser Woche für Aufregung sorgen könnte. Die Marktteilnehmer werden die Entwicklungen an den folgenden Fronten beobachten. Ein Beitrag von Mobeen Tahir, Associate Director, Research, WisdomTree.

5vor5 Finanz.News

Abonnieren Sie unseren Newsletter direkt und kostenlos hier:

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

Ruft die EZB im Dezember erneut den Notfall aus?

Ruft die EZB im Dezember erneut den Notfall aus?

Ist es jetzt schon wieder nötig oder erst im Dezember? Derzeit vergeht kein Tag, an dem nicht mindestens ein Mitglied der Europäischen Zentralbank (EZB) eine weitere geldpolitische Lockerung in den Raum stellt. Immer mit dem Zusatz: “wenn nötig”. Ist dies bereits der Fall? Ein Kommentar von Ulrike Kastens, Volkwirtin Europa bei der DWS.

US-Wahlen: Alle Blicke auf den Senat

US-Wahlen: Alle Blicke auf den Senat

Für Investoren werden die Ergebnisse der US-Senatswahlen von zentraler Bedeutung sein, sollte Joe Biden US-Präsident werden, sagt Matt Miller, politischer Volkswirt der Capital Group. Von der Zusammensetzung des Senats werde es nämlich abhängen, wie schnell Biden neue Politiken umsetzen kann. Der Experte erläutert, welche Auswirkungen verschiedene Szenarien hätten.

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Brexit und Corona: Märkte in USA, Europa und UK mit unterschiedlichen Vorzeichen

Chris Iggo, CIO Core Investments, richtet seinen Blick auf die Märkte und sieht unterschiedliche Vorzeichen für Amerika, Europa und Großbritannien

Widerstandsfähigkeit der Aktienmärkte auf dem Prüfstand

Widerstandsfähigkeit der Aktienmärkte auf dem Prüfstand

Bob C. Doll, Chief Equity Strategist bei Nuveen, über die aktuellen Entwicklungen an den Aktienmärkten, insbesondere vor dem Hintergrund möglicher Ausgänge bei den US-Wahlen.

Zweite Welle, zweite Chance: Kaufgelegenheiten nutzen?

Zweite Welle, zweite Chance: Kaufgelegenheiten nutzen?

Eine Einschätzung der Aussichten für die Finanzmärkte vor dem Hintergund der Corona-Pandemie von Dr. Eckhard Schulte, Manager des MainSky Macro Allocation Fund und Vorstandsvorsitzender MainSky Asset Management. Warum sein Ausblick für die Aktienmärkte unverändert positiv ist.

Mehr Cash.

Gezeitenwechsel für Anleger: Das monetäre Endspiel hat begonnen

Gezeitenwechsel für Anleger: Das monetäre Endspiel hat begonnen

Die Geldschwemme der Notenbanken sowie die Monetarisierung der Staatsfinanzen führen mittlerweile zu einem deutlichen Anstieg der Geldmengen. Für Anleger beginnt ein Gezeitenwechsel. Warum und was jetzt zu tun ist, weiß Markus Steinbeis, geschäftsführender Gesellschafter der Steinbeis & Häcker Vermögensverwaltung GmbH in München.

Negative Renditen und der weitere Weg für Anleiheanleger

Negative Renditen und der weitere Weg für Anleiheanleger

Anhaltende deflationäre Trends, besonders in Europa, führten zu einer äußerst expansiven Geldpolitik der Zentralbanken, die in vielen Fällen den direkten Ankauf inländischer Staatsanleihen, forderungsbesicherter Wertpapiere und Unternehmensanleihen einschloss. Diese Trends hatten zunehmend negative Wertpapierrenditen zur Folge. Die großen Zentralbanken waren außerstande, die Leitzinsen zu normalisieren, und diejenigen Banken, die zuvor erfolgreich die Zinsen erhöht hatten (z. B. die USA und Norwegen) kehrten ihren Kurs nach dem Beginn der COVID-19-Pandemie abrupt um.

Anlageziel Millennials: Männer wollen Make-up, Frauen digitale Dates

Anlageziel Millennials: Männer wollen Make-up, Frauen digitale Dates

Anleger, die frühzeitig von gesellschaftlichen Trends profitieren möchten, sollten sich genauer die Konsum- und Verhaltensmuster der Menschen ansehen, die in den frühen 1980ern bis zu den späten 1990er Jahren geboren wurden. Das spezielle Verbraucherverhalten, der Lebensstil und die Werte der Millennial-Generation definieren nicht nur die Dating- und die Schönheitsbranche weltweit, sondern auch das Konzept von „Liebe“ und „Schönheit“ völlig neu.

Alle Hoffnung ruht auf Double Eleven

Alle Hoffnung ruht auf Double Eleven

Am 11. November steht der weltweit wichtigste Internet-Shopping-Tag vor der Türe: Der Singles‘ Day in China. Wird er dieses Jahr erneut den Umsatzrekord knacken? Die Frage ist für die weitere Erholung entscheidend, denn die Corona-Krise hat den Konsum im Reich der Mitte gebremst. Allerdings dürfte die Schwäche nur vorübergehend sein – das bietet Anlagechancen. Ein Gastbeitrag von Andreas Döring, Portfoliomanager bei Union Investment

Online-Boom(er): Neuer Wachstumsmotor im Luxussektor

Online-Boom(er): Neuer Wachstumsmotor im Luxussektor

In den vergangenen zwei Jahrzehnten ist es der Luxusbranche gelungen, sich selbst und ihre Bedeutung für jüngere Konsumenten weltweit neu zu definieren. Dabei war sie so erfolgreich, dass man sich den typischen Luxuskonsumenten mittlerweile überwiegend als Vertreter der jüngeren Generation vorstellt. Nach der globalen Finanzkrise richteten zahlreiche Unternehmen ihre Produkt- und Marketingstrategien auf die Generation der Millennials aus, also Menschen zwischen den Geburtsjahren 1981 und 1996.

US-Wahlen: Wie Anleger sich vor möglichen neuen fiskalischen Stimuli positionieren sollten

US-Wahlen: Wie Anleger sich vor möglichen neuen fiskalischen Stimuli positionieren sollten

Vor und nach den US-Wahlen könnten weitere konjunkturstützende Maßnahmen folgen. Welche Vermögenswerte hiervon profitieren könnten und wie Anleger sich positionieren sollten, das erklärt Mobeen Tahir, Associate Director bei WisdomTree in einer weiteren Folge der Reihe “Ein Blick auf die Märkte”.

Hält niedriger Ölpreis den Trend zur E-Mobilität auf?

Hält niedriger Ölpreis den Trend zur E-Mobilität auf?

Bremst der deutliche gesunkene Erdölpreis den Aufwärtstrend bei Elektrofahrzeugen? Nein, meint Deirdre Cooper, Portfoliomanagerin bei Ninety One, denn die Ölpreiskrise sei für den Übergang zu erneuerbarer Energie aus mehreren Gründen weitgehend irrelevant.

Bewertungen neu gedacht: Sind Aktien wirklich überteuert?

Bewertungen neu gedacht: Sind Aktien wirklich überteuert?

Das dritte Quartal 2020 stand im Zeichen der globalen Austarierung: Während in Teilen der Welt „neue Normalitäten” bereits etabliert sind, befinden sich manche Länder nach wie vor im Ausnahmezustand. Die Aktienmärkte haben sich in diesem Spannungsfeld solide gezeigt und steigen weiterhin. Mit Blick auf die kletternden Aktienkurse der vergangenen Monate kann man sich aber durchaus die Frage stellen, ob die Bewertungen mittlerweile überzogen sind. Ein Kommentar von Gregory Hung, CIO und Partner, The Singularity Group

Schaden durch Regulierung des Immobilienmarktes überwiegt ihren Nutzen

Schaden durch Regulierung des Immobilienmarktes überwiegt ihren Nutzen

Weil der Immobilienboom der Corona-Krise zum Trotz nicht enden will, setzt der Staat auch weiterhin auf Konzepte zur Regulierung des Wohnungsmarktes. Mietpreisbremse, Mietenstopp oder auch Enteignungspläne sind dabei Teile einer ausufernden Interventionsspirale, die das Problem letztlich aber doch nicht lösen. Ein Kommentar von Jürgen Steinhauser, Geschäftsführer Real Estate & Asset Beteiligungs GmbH (REA).

Kontrollierte Offensive: Warum Anleger auch in unsicheren Zeiten investieren sollten

Kontrollierte Offensive: Warum Anleger auch in unsicheren Zeiten investieren sollten

Der Markt erscheint aktuell herausfordernd: In den USA wird der Wahlkampf immer erbitterter geführt, zugleich sorgt das Weiße Haus als Corona-Hotspot für Furore und Verunsicherung. Auch in deutschen Großstädten greift das Virus um sich und ruft die Politik auf den Plan – für Anleger ist das eigentlich ein klares Signal zur Vorsicht. Zwar ist Zurückhaltung in der aktuellen Lage nicht das Schlechteste, doch sollten Anleger diese nicht mit Passivität verwechseln, weiß Nermin Aliti, Leiter Fonds Advisory der Laureus AG Privat Finanz.

Kooperation vs. Konkurrenz: Was wünschen Sie sich von Ihrem Investmentfonds?

Kooperation vs. Konkurrenz: Was wünschen Sie sich von Ihrem Investmentfonds?

Der erfahrene Investor Charlie Munger meinte einmal: “Zeigen Sie mir den Anreiz, und ich zeige Ihnen das Ergebnis”. Einfach ausgedrückt: Welche Kennzahlen ein Arbeitgeber verwendet, um die Leistungszulage zu bestimmen, wird wahrscheinlich einen tiefgreifenden Einfluss darauf haben, wie sich die Mitarbeiter verhalten. Das wiederum wirkt sich auf die Leistung von Unternehmen aus. Ein Beitrag von Professor Richard B. Evans, Associate Professor of Business Administration an der Darden School of Business, University of Virginia.

US-Wahlen bremsen Wirtschaftserholung und Aktienmärkte aus

US-Wahlen bremsen Wirtschaftserholung und Aktienmärkte aus

Das Vertrauen der Anleger in die Aktienmärkte ist wieder gesunken. Die Volatilität nimmt zu, und der US-Präsidentschaftswahlkampf verstärkt die Unsicherheit. Jean-Marie Mercadal, CIO des französischen Vermögensverwalters OFI AM, erklärt, wie die Wahlen die Aktienmärkte beeinflussen.

US-Wahlen 2020: Führungswechsel hätte drastische politische Auswirkungen

US-Wahlen 2020: Führungswechsel hätte drastische politische Auswirkungen

Frank Rybinski, Chief Macro Strategist bei Aegon Asset Management, kommentiert die bevorstehenden Präsidentschaftswahl in den USA und sieht durchaus mögliche dramatische Folgen.

Europas Aktienmarkt performte am besten

Europas Aktienmarkt performte am besten

In einem insgesamt leicht positiven Marktumfeld schlug sich der europäische Aktienmarkt am besten. Auch US-Aktien schlossen positiv. Verluste wies hingegen der japanische Aktienmarkt auf. Schwellenländer konnten die Industriestaaten outperformen.        Ein Kommentar von Michael Jensen, Head of Asset Management und Managing Director bei Moventum Asset Management S.A.

US-Wahlen 2020: Die Welt hält den Atem an

US-Wahlen 2020: Die Welt hält den Atem an

Die Politik in den USA hat einen solchen Einfluss auf die Geschehnisse im Rest der Welt, dass die US-Wahlen in allen Ländern fast genauso wichtig sind wie die jeweiligen nationalen Wahlen. Ein Kommentsr von Olivier de Berranger, CIO bei LFDE

Erholung der Weltwirtschaft ist mit vielen Unsicherheiten behaftet

Erholung der Weltwirtschaft ist mit vielen Unsicherheiten behaftet

Angeführt von den Volkswirtschaften der USA und Chinas hat sich die V-förmige Erholung der Weltwirtschaft während des gesamten dritten Quartals fortgesetzt. Nichtsdestotrotz ist die Nachhaltigkeit der gegenwärtigen Erholung nach wie vor mit vielen Unsicherheiten behaftet, konstatieren Guy Wagner, Chefanlagestratege von BLI – Banque de Luxembourg Investments, und sein Team.

“Schwacher US-Dollar ist ein gutes Vorzeichen für Rohstoffe”

“Schwacher US-Dollar ist ein gutes Vorzeichen für Rohstoffe”

Ein schwacher Dollar sei ein gutes Vorzeichen für Rohstoffe, sagt Mobeen Tahir, Associate Director, Research bei WisdomTree. Was das für Investoren bedeutet.

 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...