Comdirect: Deutsche bleiben in Kauflaune

Die Zeichen stehen weiterhin auf Konsum: Wie schon im Vormonat haben die Deutschen ihr Geld im Juli lieber ausgegeben, statt es zu sparen. Das zeigt der aktuelle comdirect Spar- und Anlageindex, der von 96,5 Punkten im Juni auf aktuell 96,2 Punkte gesunken ist.

Konsumverzicht ist weiter kein Thema für die Deutschen

Diejenigen, die trotz der Urlaubszeit noch etwas auf die hohe Kante gelegt haben, setzten dabei insbesondere auf Kontoanlagen mit fester Verzinsung: 82 Prozent der Sparer haben ihr Erspartes auf Sparbuch, Tagesgeld und Co. angelegt (Juni: 78 Prozent).

Sparbuch als beliebteste Geldanlage

Zugleich stieg jedoch die Nachfrage nach Wertpapieranlagen – mit 31 Prozent ist der Anteil der Sparer, die diese Form der Geldanlage nutzen, auf einem Jahreshoch. Zum Vergleich: Im Januar waren es noch 26 Prozent.

Top Ten der Geldanlage: So legten die Deutschen im Juli ihre Ersparnisse an 1. Sparbuch (58 Prozent) 2. Girokonto (57 Prozent) 3. Tagesgeld (39 Prozent) 4. Bausparvertrag (34 Prozent) 5. Altersvorsorge (32 Prozent) 6. Lebensversicherung (31 Prozent) 7. Bargeld (29 Prozent) 8. Fonds (21 Prozent) 9. Festgeld (20 Prozent) 10. Aktien (15 Prozent) (fm)

[article_line]

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.