Anzeige
4. November 2015, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bankenverband: Fintechs sind Kooperationspartner und Wettbewerber

Der Bundesverband deutscher Banken (BdB) sieht in Fintechs nicht nur potenzielle Konkurrenten. Laut BdB-Hauptgeschäftsführer Dr. Michael Kemmer besteht “eine Menge Kooperationspotenzial” zwischen Fintechs und Banken.

Bankenverband sieht  Fintechs auch als Kooperationspartner

Dr. Michael Kemmer, BdB-Hauptgeschäftsführer: “Die privaten Banken scheuen den Wettbewerb nicht, wir sehen jedoch auch eine Menge Kooperationspotenzial zwischen Fintechs und Banken.”

“Fintechs sind eine Chance für den Finanz- und Technologiestandort Deutschland”, meint Michael Kemmer, Hauptgeschäftsführer des Bankenverbandes im Rahmen eines Pressegesprächs. Politik und Regulatoren seien aufgefordert, die Bedingungen für Gründung und Wachstum dieser Unternehmen weiter zu verbessern. Dazu zähle eine weitere Harmonisierung von Regeln im europäischen Finanzbinnenmarkt, zum Beispiel bei der Kundenidentifizierung.

Banken gestalten Digitalisierung aktiv mit

“Die Politik muss einen klugen Mittelweg zwischen notwendiger Regulierung im Interesse von Kundenschutz und Finanzmarktstabilität einerseits und dem Zulassen und Ausprobieren von Innovationen andererseits finden”, so Kemmer. Die Digitalisierung vollziehe sich extrem dynamisch, sei umumkehrbar, betreffe alle Geschäftsbereiche und werde das Bankgeschäft und damit die Banken langfristig verändern.

“Aber das weithin gezeichnete Bild von den trägen Banken ist falsch. Banken gestalten die digitale Industrialisierung aktiv mit. Die einen sind weiter, die anderen ziehen nach, aber klar ist: Alle haben die Zeichen der Zeit erkannt”, erklärt Kemmer.

Banken genießen Vertrauen

Nach Ansicht des BdB überzeugen Fintechs mit kundenfreundlichen Innovationen, während Banken mit Daten- und Systemsicherheit punkten. Einer aktuelle Umfrage im Auftrag des BdB belege demnach, dass vier von fünf Befragten an ihre persönlichen Daten bei Banken und Sparkassen gut bis sehr gut geschützt sehen. “Die Bürger schenken den Banken in Sachen Datensicherheit großes Vertrauen. Dieses Vertrauen gilt es besonders gut zu schützen, denn Datensicherheit wird in Zukunft eine noch wichtigere Rolle einnehmen als es derzeit der Fall ist”, so Kemmer.

Der BdB sieht in Fintechs nicht nur eine Konkurrenz. “Die privaten Banken scheuen den Wettbewerb nicht, wir sehen jedoch auch eine Menge Kooperationspotenzial zwischen Fintechs und Banken”, so Kemmer. Dies gelte insbesondere für die Fintechs, deren Geschäftsmodell in der technischen Unterstützung von Bankdienstleistungen liegt.

Nichtsdestotrotz fordert Kemmer, dass gleiches Geschäft auch weiterhin gleich reguliert wird: “Wenn der Wettbewerb unter gleichen Spielregeln stattfindet, dann sehen wir dem selbstbewusst entgegen.” (jb)

Foto: BdB

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...