KGAL sichert sich Großprojekt in München

Foto: KGAL GmbH & Co. KG
Das geplante Projekt “Perlach Plaza” (Visualisierung).

Der Asset Manager KGAL Investment Management GmbH & Co. KG hat im Rahmen eines Club Deals mit drei institutionellen Investoren für einen von ihr verwalteten alternativen Investmentfonds (AIF) das Stadtquartierszentrum „Perlach Plaza“ in München erworben.

Der Asset Manager KGAL Investment Management GmbH & Co. KG hat im Rahmen eines Club Deals mit drei institutionellen Investoren für einen von ihr verwalteten alternativen Investmentfonds (AIF) das Stadtquartierszentrum „Perlach Plaza“ in München erworben.

Verkäufer sind die Projektentwickler Concrete Capital und BHB Bauträger GmbH Bayern. Das Investitionsvolumen beläuft sich einer Mitteilung von KGAL zufolge auf rund 250 Millionen Euro. 

Das projektierte Misch-Quartierszentrum befindet sich direkt gegenüber dem etablierten Perlacher Einkaufszentrum PEP und ist ein Neubaukomplex, der aus einem Hotel, einem Studentenwohnheim, mehr als 100 Wohnungen, einer dreigeschossigen Einzelhandelsfläche und zwei unterirdischen Parkdecks besteht.

70 Prozent der Gewerbeflächen vorvermietet

Insgesamt entstehen etwa 30.000 Quadratmeter Geschossfläche und rund 450 Parkplätze, zum Teil mit E-Ladesäulen ausgerüstet und Car-/ Bikesharing-Möglichkeiten. Auf dem Gesamtareal „Kulturquadrat“ entstehen ca. 750 neue Wohneinheiten für über 1.000 neue Bewohner.

Die Fertigstellung des “Perlach Plaza” soll im Jahr 2022 erfolgen. Rund 70 Prozent der Gewerbeflächen sind bereits vorvermietet, so KGAL. Es handelt sich demnach um ein “Green Building” mit direktem U-Bahn-Zugang. Die KGAL Investment Management hat für den Club Deal Eigenkapital von drei institutionellen Investoren gewinnen können. 

Foto: KGAL GmbH & Co. KG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.