G.U.B. Analyse: „A“ für ProReal Europa 10

Foto: One Group / Patrick Lux
Malte Thies, Geschäftsführer der One Group und der Emittentin.

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse hat die Vermögensanlage ProReal Europa 10 der One Group aus Hamburg mit insgesamt 80 Punkten beurteilt. Das entspricht dem G.U.B. Urteil „sehr gut“ (A).


Die Emittentin ProReal Europa 10 GmbH plant die Vergabe von Finanzierungen im Bereich von Projektentwicklungen oder der Zwischenfinanzierung von Immobilien mit dem Schwerpunkt Wohnungsbau in Deutschland und Österreich. Voraussichtlich soll es sich um Projekte/Projektgesellschaften der Soravia Gruppe mit Sitz in Wien/Österreich handeln, die seit Mitte 2020 Muttergesellschaft der One Group ist.

Die Anleger erwerben Namensschuldverschreibungen mit qualifiziertem Nachrang. Die Verzinsung beträgt 5,75 Prozent pro Jahr bei einer Laufzeit bis 30. Juni 2025 (Verlängerung um bis zu 18 Monate möglich). Die Mindestanlage beträgt 10.000 Euro plus 3,5 Prozent Agio.

Stärken/Chancen

Als „Stärken/Chancen“ sieht die G.U.B. den weiterhin hohen Investitionsbedarf im Wohnungsbau und die durchweg erfolgreichen Vorläuferemissionen der One Group, die sie in erster Linie mit ihrer vorherigen Muttergesellschaft umgesetzt hat. Soravia verfügt über langjährige Erfahrung in der Projektentwicklung, durch ihre umfangreiche Projektpipeline sind entsprechende mögliche Finanzierungsziele vorhanden und ein geplanter Liquiditätspool hat den Vorteil, dass die zeitnahe Investition und Verzinsung des verfügbaren Kapitals möglich ist.

Positiv beurteilt die G.U.B. auch, dass über die gesetzlichen Vorschriften hinaus eine unabhängige Mittelverwendungskontrolle durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft vertraglich vereinbart wurde. Zudem sind die Emissionskosten moderat und die Verzinsung bei Eintritt der Prognose ist vergleichsweise hoch.

Schwächen/Risiken

Als „Schwächen/Risiken“ beurteilt die G.U.B., dass die One Group erst seit 2020 mit Soravia zusammenarbeitet, die zu finanzierenden Projekte noch nicht bekannt sind und (Mindest-)Konditionen der Vergabe von Finanzierungsmitteln nicht vorab vertraglich fixiert wurden. Interessenkonflikte sind nicht ausgeschlossen, auch bezüglich des geplanten Liquiditätspools, dessen Vorteilen gegenüber steht, dass keine direkte vertragliche Verbindung der Emittentin zu den einzelnen Projektgesellschaften besteht und vorrangige Anprüche Dritter vorhanden sein können. Die Chancen sind aufgrund der festen Zinszahlungen nach oben begrenzt und es bestehen generelle unternehmerische Risiken der einzelnen Projekte.


————
Die vollständige G.U.B. Analyse steht auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Risikohinweis/Haftungsausschluss: G.U.B. Analysen sind kein Angebot und keine Aufforderung zur Investition und bieten keine Garantie vor Verlusten. Vermögensanlagen der vorliegenden Art enthalten stets auch Risiken bis zum Totalverlust der Einlage, unter Umständen auch darüber hinaus. Das G.U.B. Urteil ist kein Bonitätsrating, sondern es resultiert aus einer Bewertung, Gewichtung und Gegenüberstellung von Chancen und Risiken, die nach Einschätzung der G.U.B. Analyse Finanzresearch GmbH bei der beurteilten Vermögensanlage bestehen. Grundlage einer etwaigen Investition ist ausschließlich der vollständige Verkaufsprospekt inklusive der darin enthaltenen Risikohinweise sowie ggf. weitere Informationen, die vom Anbieter oder Vermittler zur Verfügung gestellt werden. Die G.U.B. Analyse Finanzresearch GmbH übernimmt keinerlei Gewähr oder Haftung. Weitere wichtige Hinweise zur G.U.B. Analyse inklusive Informationen zur Analysesystematik und zu Interessenkonflikten finden Sie auf gub-analyse.de bzw. in der vollständigen Analyse.

Frühere Entwicklungen, Prognosen und Simulationen sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Entwicklungen. Die steuerliche Behandlung hängt auch von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Anlegers ab und kann künftig Änderungen unterworfen sein.

Der in Aussicht gestellte Ertrag der beurteilten Vermögensanlage ist nicht gewährleistet und kann auch niedriger ausfallen. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.