Neuer Name und Neuausrichtung für RWB Group AG

CEO von MPE: Norman Lemke
Norman Lemke, nun Vorstandsvorsitzender der Munich Private Equity AG.

Die RWB Group AG, Konzernmutter des Private Equity Spezialisten RWB, heißt fortan Munich Private Equity AG (MPE). Gründungs-Vorstand Horst Güdel wechselt in den Aufsichtsrat, und der Vorstand wird um zwei neue Mitglieder erweitert. Die Tochtergesellschaft RWB PrivateCapital Emissionshaus AG agiert weiterhin unter der Marke RWB.

Mit der Umbenennung folgt die Unternehmensgruppe konsequent einer strategischen Neuausrichtung, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Die MPE werde zukünftig weiteren Zielgruppen – über das Kundensegment der Privatanleger hinaus – einen maßgeschneiderten Zugang zu exklusiven Private-Equity-Fondsinvestitionen bieten.

„Seit 1999 bieten wir Privatanlegern den Zugang zur Anlageklasse Private Equity. Als Spezialist für Private Equity mit einer ausgewiesenen Erfahrung für die besonderen Bedürfnisse dieser Zielgruppe sind wir mit der Marke ‚RWB‘ im Markt bekannt“, sagt Norman Lemke, nun Vorstandsvorsitzender der Munich Private Equity AG. „Unsere neue Strategie sieht die Erschließung weiterer Zielgruppen und Vertriebskanäle vor. Dies wollen wir auch im Namen des Mutterunternehmens widerspiegeln“, so Lemke weiter.

Die Tochtergesellschaft RWB PrivateCapital Emissionshaus AG (RWB) wird unter der Marke RWB weiterhin Private-Equity-Dachfonds ab vergleichsweise niedrigen Zeichnungssummen anbieten. Mit rund 130.000 Beteiligungsverträgen ist die RWB nach eigenen Angaben der erfahrenste Anbieter Europas im Kundensegment der Privatanleger.

Mit der Tochtergesellschaft MPEP Luxembourg Management S.à r.l. (MPEP) bedient die MPE zudem institutionelle Investoren mit diversifizierten Portfolios aus Private-Equity-Fonds. Dabei liegt der Fokus auf dem amerikanischen und europäischen Mid-Cap Buyout-Segment. Die in Luxemburg ansässige Kapitalverwaltungsgesellschaft hatte im vergangenen Jahr den MPEP Fund III nach erstmaligem, aktivem Fundraising unter institutionellen Investoren deutlich über der geplanten Zielgröße geschlossen.

Horst Güdel wechselt in den Aufsichtsrat

Neben der Umbenennung ändert sich auch die Vorstandskonstellation bei der Munich Private Equity AG. Horst Güdel, der 1999 die Unternehmensgruppe mitgegründet und seitdem als Vorstand mit Norman Lemke geführt hat, wechselt plangemäß in den Aufsichtsratsvorsitz. Norman Lemke agiert zukünftig als Vorstandsvorsitzender. Zum Finanzvorstand wurde Daniel Bertele berufen. Er ist bereits seit 2008 in verschiedenen leitenden Funktionen für die Unternehmensgruppe tätig. Seit 2017 ist er Vorstand der RWB PrivateCapital Emissionshaus AG.

Neu im Vorstand der MPE: Daniel Bertele (links) und Marc Dellmann

Die Position des Vertriebsvorstands übernimmt Marc Dellmann. „Insbesondere bei der Erschließung neuer Investorengruppen und neuer Vertriebskanäle wird er eine Schlüsselrolle spielen“, so Lemke. Marc Dellmann hat der Mitteilung zufolge über 25 Jahre Erfahrung im Bereich Private Equity. Er war unter anderem Head of Private Equity & Infrastructure bei UBS Asset Management und hat weitere leitende Positionen bei UBS, Allianz, Apax Partners sowie CEPRES eingenommen. „Die Unternehmensgruppe Munich Private Equity verfügt mit MPEP und RWB über eine einzigartige Konstellation, institutionelle Investmentqualität auch Privatanlegern ab niedrigen Zeichnungssummen zugänglich zu machen“, so Dellmann. „In Zeiten von Niedrigzinsen und privatem Vorsorgebedarf ist dies eine enorme Opportunität, die die MPE über ihre umfassende Wertschöpfungskette bis hin zum digitalisierten Zeichnungsportal ihren Kunden und Partnern exklusiv anbieten kann.“

Fotos: MPE

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.