- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

DZAG: Immobilien stark, Schiffe schwach

Der Zweitmarkt hat sich nach Angaben der Deutschen Zweitmarkt AG (DZAG) im dritten Quartal 2014 stabil entwickelt. Dafür haben insbesondere Immobilienfonds gesorgt.

Das gehandelte Nominalkapital in der Assetklasse Immobilien lag bei knapp über 39 Millionen Euro.

Von Juli bis September wurden 765 Handelsabschlüsse im Bereich Immobilienfonds registriert, ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahresquartal um fünf Prozent. Gleichzeitig stieg das gehandelte Nominalkapital um mehr als 20 Prozent und lag bei knapp über 39 Millionen Euro. Der Durchschnittskurs fiel mit 55,1 Prozent um neun Prozent höher aus. Der Deutsche Zweitmarktindex für Immobilienfonds (DZX-I) schloss Ende September bei 858,9 Punkten.

Im Bereich Schiffsfonds konnten 298 Handelsabschlüsse verzeichnet werden, über ein Viertel weniger als im Vorjahresquartal. Das gehandelte Nominalkapital lag mit 12,2 Millionen Euro um mehr als 20 Prozent niedriger. Der Deutsche Zweitmarktindex für die Assetklasse Schiff (DZX-S) schloss bei 511,2 Punkten.

Flugzeugfonds ragen heraus

Bei den sonstigen Assetklassen wurden 391 Handelsabschlüsse registriert. Das gehandelte Nominalkapital lag bei 12,8 Millionen Euro. Der Durchschnittskurs der gehandelten Assets stieg in diesem Vergleich leicht an und lag bei 45,5 Prozent. Mit einem Durchschnittskurs von 68,2 Prozent ragen die Flugzeugfonds heraus, die in diesem Quartal zudem einen überdurchschnittlichen Anstieg des gehandelten Nominalkapitals auf mehr als 3,2 Millionen Euro verzeichnen konnten. (kb)



Foto: Shutterstock