Deutlich mehr Handel am Zweitmarkt

Am Zweitmarkt kam es im ersten Quartal 2015 nach Angaben der Deutschen Zweitmarkt AG (DZAG) zu einer deutlichen Steigerung der Handelsaktivitäten. Mit 63,3 Millionen Euro verzeichnet das am Markt gehandelte Nominalkapital einen Anstieg von über 30 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal.

Jan-Peter Schmidt, Vorstand der Deutschen Zweitmarkt AG

Insgesamt kam es im ersten Quartal zu mehr als 1.600 Handelsabschlüssen mit einem Kaufpreisvolumen von 28,4 Millionen Euro. Der durchschnittliche Handelskurs über alle Assetklassen lag bei 44,9 Prozent.

Anstieg der Durchschnittskurse

Mehr als die Hälfte des Umsatzes (52,5 Prozent) entfällt auf Immobilienfonds, mit fast 30 Prozent Umsatzanteil ragt aber auch die Klasse der Schiffsfonds besonders hervor. Über alle Anlageklassen hinweg konnte ein Anstieg des Durchschnittkurses verzeichnet werden.

Die DZAG verbuchte nach eigenen Angaben ebenso wie der Gesamtmarkt ein starkes erstes Quartal, im Vergleich zum Vorjahreszeitraum konnte das vermittelte Kaufpreisvolumen um 28 Prozent gesteigert werden. (kb)

[article_line]

Foto: DZAG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.