Anzeige
7. Dezember 2015, 13:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B. Analyse: “A+“ für Habona EZH-Immobilien Fonds 05

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds “Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05” der Habona Invest GmbH aus Frankfurt mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “sehr gut” (A+).

Einzelhandel-waldfeucht in G.U.B. Analyse: A+“ für Habona EZH-Immobilien Fonds 05

Objekt des Habona-Vorläuferfonds 04 in Waldfeucht bei Köln.

Der alternative Investmentfonds (AIF) plant die Investition in Einzelhandelsimmobilien in Deutschland. Die Anlagebedingungen sehen unter anderem vor, dass die Objekte über einen Discounter oder Vollversorger als Ankermieter verfügen und der Vertrag bei mindestens 75 Prozent der Investitionen eine Restlaufzeit von zwölf Jahren oder mehr hat.

Die Laufzeit ist auf fünf Jahre nach Fondsschließung begrenzt, längstens bis zum 30. Juni 2022. Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) ist die Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH aus Hamburg. Die Mindestbeteiligung liegt bei 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Als Stärken/Chancen beurteilt G.U.B. Analyse neben den Regelungen zu den Ankermietverträgen und der überschaubaren Laufzeit, dass das Management über langjährige branchenspezifische Erfahrung verfügt, Habona den Marktzugang durch Vorläuferfonds belegt hat und eine renommierte KVG eingebunden ist.

Positiv sieht G.U.B. Analyse auch die angestrebte Risikomischung sowie den Ausschluss von Projektentwicklungs- und Fertigstellungsrisiken. Zudem handelt es sich um einen voll regulierten Publikums-AIF und für das geplante Fremdkapital liegt bereits ein Term Sheet vor, dessen Konditionen günstiger sind als in der Fonds-Prognose kalkuliert.

Zu den Schwächen/Risiken zählt G.U.B. Analyse die Konzeption als Blind Pool bzw. die Verfügbarkeit geeigneter Objekte. Bis zu 25 Prozent der Investitionen können in Objekte mit kürzerem Anker-Mietvertrag erfolgen und der Ankaufs-Faktor wurde unter dem Niveau kalkuliert, das in allgemeinen Marktberichten derzeit genannt wird. Die Ergebnisprognose ist teilweise ambitioniert und wesentlich für das Ergebnis ist die Höhe des Verkaufserlöses am Ende der Laufzeit.

Die vollständige Analyse steht in dem G.U.B. Fonds-Portal auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung. (sl)

G.U.B. Analyse ist eine Marke des zur Cash.Medien AG gehörenden Deutschen Finanzdienstleistungs-Instituts GmbH (DFI) und beurteilt bereits seit 1973 geschlossene Fonds und weitere Angebote des Kapitalmarkts. G.U.B. Analysen sind auf Basis der Prüfung durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nachweislich “WpHG-konform”.

Foto: Habona

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Mehr Finanzbildung: Finanztip startet bundesweites Schulprojekt

Die Mehrheit der 16 bis 25-Jährigen fühlt sich nicht gut über Finanzthemen informiert. Das geht aus einer aktuellen Untersuchung des Instituts Forsa hervor. Finanztip hilft mit dem Projekt “Finanztip.Schule”.

mehr ...

Immobilien

Smart Home: Vier Tipps für Bauherren

Heutzutage bestehen Neubauten nicht mehr nur aus Holz oder Beton. Immer mehr Technik zieht von Anfang an mit ein. Trotzdem ist das Thema Smart Home noch für viele unübersichtlich. Worauf Bauherren achten sollten, erklärt der Fertighausanbieter Okal.

mehr ...

Investmentfonds

Das sind die Risiken für Anleger in 2019

Der Asset Manager QC Partners hat eine Liste mit sieben (un)möglichen Risiken für die Finanzmärkte 2019 zusammengestellt. Treffen diese Szenarien ein, so könnten sie zu erheblichen Verwerfungen führen. Die Liste benennt Risiken, die leicht übersehen werden oder sich außerhalb des Radars üblicher Jahresprognosen bewegen. Die Thesen sind nach Einfluss auf die Weltwirtschaft (und Relevanz für die Investoren) priorisiert.

mehr ...

Berater

DVAG: Wie geht Hauskauf heute?

Die eigenen vier Wände sind der Traum vieler Bundesbürger. Worauf man bei Finanzierung und Vertragsunterzeichnung achten sollte und welche Versicherungen jetzt wichtig werden, erklären die Experten der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG).

mehr ...

Sachwertanlagen

DFV Deutsche Fondsvermögen kauft drei weitere Hotels

Die zur Hamburger Immac-Gruppe gehörende DFV Deutsche Fondvermögen GmbH hat an den Standorten Friedrichroda, Wiesbaden/Niedernhausen und Hannover drei Hotelimmobilien der europaweit aktiven Hotelgruppe H-Hotels erworben.

mehr ...

Recht

Wirbel um Krankenkassen-Klagen geht weiter – gegenseitige Kritik

Angesichts der Klagewelle um Behandlungskosten haben sowohl Vertreter der Kliniken als auch die Seite der Krankenkassen ihr Vorgehen verteidigt. Der Klageweg sei in einem Rechtsstaat nicht verwerflich, teilte am Freitag die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland in Eisenberg mit.

mehr ...