Anzeige
7. Dezember 2015, 13:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B. Analyse: “A+“ für Habona EZH-Immobilien Fonds 05

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds “Habona Deutsche Einzelhandelsimmobilien Fonds 05” der Habona Invest GmbH aus Frankfurt mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “sehr gut” (A+).

Einzelhandel-waldfeucht in G.U.B. Analyse: A+“ für Habona EZH-Immobilien Fonds 05

Objekt des Habona-Vorläuferfonds 04 in Waldfeucht bei Köln.

Der alternative Investmentfonds (AIF) plant die Investition in Einzelhandelsimmobilien in Deutschland. Die Anlagebedingungen sehen unter anderem vor, dass die Objekte über einen Discounter oder Vollversorger als Ankermieter verfügen und der Vertrag bei mindestens 75 Prozent der Investitionen eine Restlaufzeit von zwölf Jahren oder mehr hat.

Die Laufzeit ist auf fünf Jahre nach Fondsschließung begrenzt, längstens bis zum 30. Juni 2022. Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) ist die Hansainvest Hanseatische Investment-GmbH aus Hamburg. Die Mindestbeteiligung liegt bei 10.000 Euro plus fünf Prozent Agio.

Als Stärken/Chancen beurteilt G.U.B. Analyse neben den Regelungen zu den Ankermietverträgen und der überschaubaren Laufzeit, dass das Management über langjährige branchenspezifische Erfahrung verfügt, Habona den Marktzugang durch Vorläuferfonds belegt hat und eine renommierte KVG eingebunden ist.

Positiv sieht G.U.B. Analyse auch die angestrebte Risikomischung sowie den Ausschluss von Projektentwicklungs- und Fertigstellungsrisiken. Zudem handelt es sich um einen voll regulierten Publikums-AIF und für das geplante Fremdkapital liegt bereits ein Term Sheet vor, dessen Konditionen günstiger sind als in der Fonds-Prognose kalkuliert.

Zu den Schwächen/Risiken zählt G.U.B. Analyse die Konzeption als Blind Pool bzw. die Verfügbarkeit geeigneter Objekte. Bis zu 25 Prozent der Investitionen können in Objekte mit kürzerem Anker-Mietvertrag erfolgen und der Ankaufs-Faktor wurde unter dem Niveau kalkuliert, das in allgemeinen Marktberichten derzeit genannt wird. Die Ergebnisprognose ist teilweise ambitioniert und wesentlich für das Ergebnis ist die Höhe des Verkaufserlöses am Ende der Laufzeit.

Die vollständige Analyse steht in dem G.U.B. Fonds-Portal auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung. (sl)

G.U.B. Analyse ist eine Marke des zur Cash.Medien AG gehörenden Deutschen Finanzdienstleistungs-Instituts GmbH (DFI) und beurteilt bereits seit 1973 geschlossene Fonds und weitere Angebote des Kapitalmarkts. G.U.B. Analysen sind auf Basis der Prüfung durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nachweislich “WpHG-konform”.

Foto: Habona

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Mehr Zutrauen in die Altersvorsorge”

Das Vertrauen der Deutschen in ihre Altersvorsorge ist 2017 gegenüber dem Vorjahr wieder erkennbar gestiegen. Das zeigt der “Deutschland-Trend Vorsorge” des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA), der einmal jährlich die Stimmung unter den Bürgern und ihre Vorsorgebereitschaft ermittelt.

mehr ...

Immobilien

Zahl der Baugenehmigungen stark gesunken

Trotz der starken Nachfrage nach Immobilien sinkt die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland weiter. Nach Einschätzung der Förderbank KfW hat sich jedoch ein Überhang an Zusagen aufgebaut.

mehr ...

Investmentfonds

Ein Drittel der Deutschen sorgt nicht vor

Jeder Dritte Deutsche sorgt nicht für sein Alter vor. Das ist ein Ergebnis des Fidelity Verantwortungsbarometer Deutschland 2018, einer Umfrage, die von Kantar Emnid durchgeführt wurde. Die Teilnehmer wurden auch gefragt, wie gut sie im Alter abgesichert sind und wie sie vorsorgen.

mehr ...

Berater

Vertriebsrecht: Was sich 2018 für Verkäufer ändert

Für Vertriebsmitarbeiter bedeutet der Jahresneuanfang durch angehäufte Arbeit und neue Aufgaben oft Stress. Sich dann noch über die aktuelle Rechtslage zu informieren kann da schnell schwierig werden. Hier die wichtigsten Gesetzesänderungen im Überblick.

Gastbeitrag von Oliver Kerner, OK-Training

mehr ...

Sachwertanlagen

WealthCap will jetzt richtig Gas geben

Der Asset Manager WealthCap aus München setzt sich ambitionierte Ziele: In den nächsten fünf Jahren sollen die Assets under Management um weitere fünf Milliarden Euro auf insgesamt 15 Milliarden Euro gesteigert werden, auch mit Hilfe von Kooperationspartnern.

mehr ...

Recht

BFH-Urteil: Kosten für Dauertestamentsvollstreckung

Ob bei minderjährigen oder unerfahrenen Erben oder für die Fortführung eines Unternehmens: eine Dauertestamentsvollstreckung kann helfen, den Nachlass ordnungsgemäß zu verwalten. Was aber, wenn Erben die Kosten für die Vollstreckung steuerrechtlich geltend machen wollen?

mehr ...