Anzeige
10. Dezember 2015, 09:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B. Analyse: “A-” für a/S Dritter Impact Bond

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet das Angebot “a/S Dritter Impact Bonds Photovoltaik-Portfolio 15/20A” mit insgesamt 76 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “sehr gut” (A-).

Abakus-herbel in G.U.B. Analyse: A- für a/S Dritter Impact Bond

Hans-Martin Herbel, geschäftsführender Gesellschafter der abakus-Gruppe und Geschäftsführer des Emittenten.

Emittent ist die a/S Kraftwerke 3. GmbH & Co. KG, ein Joint Venture der abakus Kraftwerke Service GmbH und der Sybac Solar AG. Geschäftsführer des Emittenten ist Hans-Martin Herbel, geschäftsführender Gesellschafter der abakus-Gruppe aus Grünwald.

Geplant ist die Investition in Photovoltaikanlagen. Dabei wird es sich voraussichtlich um Projekte handeln, die von Sybac entwickelt und realisiert werden. Nach den Unterlagen kommen insbesondere zwölf Sybac-Objektgesellschaften infrage, die bereits einen Zuschlag der Bundesnetzagentur (BNA) erhalten haben. Für diese Projekte stehen Standort, Größe und Einspeisevergütung somit fest. Der Emittent hat das Recht, der Sybac (oder einem von ihr benannten Dritten) die Anlagen im Jahr 2020 wiederum anzudienen.

Anleger können ab 20.000 Euro ohne Agio eine Inhaber-Teilschuldverschreibung mit einer Verzinsung von 3,5 Prozent p.a. und einer Laufzeit bis 14. September 2020 zeichnen.

Als Stärken/Chancen beurteilt G.U.B. Analyse die ausgeprägten Erfahrungen der Sybac in der Realisierung von Solarprojekten und den Fokus der abakus-Gruppe auf Emissionen im Bereich Erneuerbare Energien. Die Zusammenarbeit hat sich bei Vorläuferemissionen zudem bereits bewährt.

Positiv sieht G.U.B. Analyse neben der vorhandenen Sybac-Pipeline mit BNA-Zuschlag und dem Andienungsrecht auch, dass eine aktuell gute Bonitätsauskunft zur Sybac vorliegt und die Emissionskosten bei Vollplatzierung vergleichsweise gering sind.

Zu den Schwächen/Risiken zählen das verbleibende Blind-Pool-Risiko, weit gefasste Investitionskriterien sowie ein Fixkostenrisiko bei nicht vollständiger Platzierung. Bezüglich der Andienung ist die Bonität der Sybac im Jahr 2020 entscheidend. Zudem sind die Chancen durch die festen Zinszahlungen beschränkt, bei den Sybac-Projekten sind grundsätzlich Interessenkonflikte möglich und es besteht ein Schlüsselpersonenrisiko.

Die vollständige Analyse steht in dem G.U.B. Fonds-Portal auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung. (sl)

G.U.B. Analyse ist eine Marke des zur Cash.Medien AG gehörenden Deutschen Finanzdienstleistungs-Instituts GmbH (DFI) und beurteilt bereits seit 1973 geschlossene Fonds und weitere Angebote des Kapitalmarkts. G.U.B. Analysen sind auf Basis der Prüfung durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nachweislich “WpHG-konform”.

Foto: Abakus

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 8/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Durchstarter Indien – Führungskräfte absichern – Bausparen – US-Immobilien


Ab dem 20. Juli im Handel.

Cash. 7/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

US-Aktien – Unfallpolicen – Altersvorsorge – Ferienimmobilien

+ Heft im Heft: Cash.Special Vermögensverwaltende Fonds

Versicherungen

AfW begrüßt neues Fördermitglied

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, hat sich der Lebensversicherer Canada Life Assurance Europe dem Kreis der Fördermitglieder des Verbands angeschlossen. Die Gesellschaft ist demnach bereits seit dem 1. Mai 2017 Förderer des AfW.

mehr ...

Immobilien

Großstädte: Bevölkerungszahlen wachsen weiter – Wohnungsmangel bleibt

Die Einwohnerzahlen in den deutschen Großstädten legen weiter zu, so das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR). Mittlerweile lebten fast fünf Prozent mehr Menschen dort als noch im Jahr 2010. Dies habe Konsequenzen für die Wohnungspolitik.

mehr ...

Investmentfonds

Reformen in Argentinien als Balanceakt

Auf der Suche nach attraktiven Renditen ist seit Jahresbeginn viel Geld in die Schwellenländer geflossen. Zuletzt fand eine Anleihe Argentiniens mit einer Laufzeit von 100 Jahren reißenden Absatz. Das Reformprogramm von Präsident Mauricio Macri scheint erste Früchte zu tragen. Gleichzeitig ist noch ein weiter Weg zu gehen.

mehr ...
21.07.2017

Trendwende bei Gold

Berater

Conceptif meldet Erlösplus

Die Hamburger Conceptif-Gruppe hat eigenen Angaben zufolge im Geschäftsjahr 2016 von der anhaltend positiven Marktentwicklung bei privaten und gewerblichen Sachversicherungen profitiert. Demnach konnte die Gruppe deutliche Zuwächse bei den Umsatzerlösen und beim Ergebnis erzielen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Fondsbeteiligung: Was geschieht bei Tod des Anlegers?

Das durchschnittliche Alter von Fondsinvestoren ist vergleichsweise hoch. Daher sind Erbfälle mit Anteilen an geschlossenen Fonds keine Seltenheit. Was geschieht jedoch mit einer Fondsbeteiligung im Todesfalle eines Anlegers?

mehr ...

Recht

Risiko Erben: Sehr früh an sehr viel später denken

In Deutschland werden laut einer aktuellen Studie immer größere Vermögenswerte an die nächste Generation übergeben. Eine Beschäftigung mit dem Thema sollte aber nicht bis zur allerletzten Minute aufgeschoben werden.

mehr ...