Anzeige
12. März 2015, 07:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Gleichwertige Alternative zu Wertpapierfonds”

Martina Hertwig, geschäftsführende Partnerin bei TPW und neu gewähltes Vorstandsmitglied des Sachwerteverbands BSI, sprach mit Cash. über die Genehmigungsprozesse bei der BaFin, neue Organisationsstrukturen der Fondsanbieter und die Zukunft der Beteiligungsbranche.

KVG-Bafin-Hertwig in Gleichwertige Alternative zu Wertpapierfonds

Martina Hertwig: “Viele Anbieter blicken optimistisch auf das Jahr 2015. Nach einer längeren Emissionspause wird derzeit eine neue Generation von regulierten Fonds am Markt angeboten.”

Cash.: Frau Hertwig, der Sachwerteverband BSI hat Anfang Februar seinen sechsten Summit veranstaltet. Wie haben Sie dort die Stimmung unter den Marktteilnehmern wahrgenommen?

Hertwig: Die Stimmung war eher verhalten. Die Branche hat schwierige Jahre hinter sich. Die Zahl der Anbieter ist geschrumpft und das mit regulierten Produkten eingeworbene Eigenkapital ist bislang gering. Auch sind immer noch nicht alle Fragen, die das KAGB aufwirft, geklärt. Dennoch blicken viele Anbieter optimistisch auf 2015.

Nach einer längeren Emissionspause wird derzeit eine neue Generation von regulierten Fonds am Markt angeboten. Allerdings ist der Branche sehr wohl bewusst, dass sich die Zukunft der geschlossenen Publikums-AIFs erst jetzt entscheidet. Eine der wesentlichen Aufgaben für die Branche ist es nun, um das Vertrauen der Anleger zu werben.

Sie selbst wurden in den Vorstand des Verbandes gewählt. Worin sehen Sie das Hauptgewicht Ihrer Tätigkeit in den kommenden Monaten?

Den Schwerpunkt meiner Arbeit sehe ich darin, in den kommenden Monaten zur neuen strategischen Ausrichtung des Verbandes für Sachwertinvestments beizutragen. Die öffentliche Wahrnehmung soll nicht mehr differenziert nach offenen oder geschlossenen Strukturen erfolgen, sondern als Sachwertinvestments in klarer Abgrenzung zum Wertpapiermarkt.

Das Ziel dabei ist, Sachwertinvestments langfristig als Alternative zu gängigen Wertpapierfonds zu etablieren. Darüber hinaus möchte ich daran mitarbeiten, die Rahmenbedingungen für flexible und innovative KAGB-Fondslösungen zu schaffen.

Seite zwei: “Hürden in der Kommunikation mit der BaFin”

Weiter lesen: 1 2 3 4

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...