- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Neue Private-Equity-Fonds von Wealth Cap

Wealth Cap startet mit den Schwesterfonds Private Equity 19 und 20 in den Vertrieb. Wie das Das Münchener Emissionshaus mitteilt, soll bei den Fonds das europäische Buy-out-Segment im Fokus stehen.

Gabriele Volz: “Wir eröffnen Privatkunden den Zugang zu den renommiertesten Private-Equity-Häusern der Welt.”

Die Mindestzeichnungssumme beim “Wealth Cap Private Equity 19” beträgt 20.000 Euro zuzüglich bis zu fünf Prozent Ausgabeaufschlag; beim “Wealth Cap Private Equity 20 Fonds” 250.000 Euro bis zu zuzüglich zwei Prozent Ausgabeaufschlag.

Anlegen wie Institutionelle

Mit den Offerten will Wealth Cap Privatanlegern die Möglichkeit bieten, in Private-Equity-Fonds [1] zu investieren, die sonst erst ab einer Beteiligungssumme von fünf bis zehn Millionen Euro nur institutionellen Anlegern offen stehen.

“Wir eröffnen Privatkunden den Zugang zu den renommiertesten Private-Equity-Häusern der Welt. Mit Wealth Cap [2] Private Equity 19 und 20 schaffen wir erneut eine attraktive Lösung, um an der wirtschaftlichen Entwicklung führender außerbörslicher europäischer Unternehmen partizipieren zu können”, erläutert Gabriele Volz, Geschäftsführerin von Wealth Cap.

Im Rahmen des Private Equity 19/20 ist laut Wealth Cap [3] die Beteiligung an zwei oder mehreren Zielfonds von anerkannten und verlässlichen Zielfondsmanagern vorgesehen. Mit Carlyle und BC Partners seien bereits zwei mögliche Zielfondspartner identifiziert worden, die über große Erfahrung und einen ansehnlichen Track Record verfügen. (jb)

Foto: Wealth Cap