Anzeige
14. Oktober 2016, 18:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

DFI Analyse: 5,5 Sterne für HKA Hanseatische Kapitalverwaltung

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Institut (DFI) bewertet die Performance der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit 5,5 von maximal sechs Sternen als „ausgezeichnet“. Basis der Analyse war der Performancebericht 2015.

Augsburg 1 in DFI Analyse: 5,5 Sterne für HKA Hanseatische Kapitalverwaltung

Objektbeispiel: Pflegeheim in Augsburg, Gegenstand des Immac 73. Renditefonds

Die Hanseatische wurde 2013 als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) zugelassen und hat neben der Emission neuer Fonds auch die Verwaltung der zuvor von ihren Schwestergesellschaften Immac und DFV emittierten Fonds übernommen.

Die Gruppe hat seit ihrer Gründung im Jahr 1997 bis Ende 2015 insgesamt 71 Publikumsfonds mit rund 518 Millionen Euro Eigenkapital und einem Investitionsvolumen von gut 1,2 Milliarden Euro aufgelegt.

Die Immac-Fonds investieren ausschließlich in Sozialimmobilien in Deutschland und seit 2008 auch in Österreich, weit überwiegend in stationäre Pflegeheime. DFV hat zudem einen Hotelfonds aufgelegt. Die Gruppe verfügt damit über eine kontinuierliche Emissionshistorie von fast 20 Jahren.

Pachteinnahmen fast exakt auf Plan

Sämtliche Fonds wurden wie geplant platziert und realisiert. Die Objekte wiesen Ende 2015 auf Basis von meist langfristigen Pachtverträgen einen Vermietungsstand von 100 Prozent auf. Die kumulierten Pachteinnahmen seit Fondsauflage erreichten 99,2 Prozent der Prognosen und lagen damit fast exakt auf Plan.

Auch die Auszahlungen erfolgten bis auf sechs Ausnahmen wie prognostiziert und erreichten insgesamt rund 96 Prozent der Planwerte. Drei Fonds aus den Jahren 2001 und 2002 werden durch die Finanzierung in Schweizer Franken spürbar beeinträchtigt.

Ausgezeichnete Performance

Die durchschnittlichen Auszahlungen der Fonds belaufen sich auf rund 6,3 Prozent pro Jahr. Das liegt etwa 2,2 Prozentpunkte über dem Durchschnitt, den das DFI für eine Vergleichsgruppe aus 296 deutschen und europäischen Immobilienfonds anderer Anbieter auf Basis von Performanceberichten für 2014 ermittelt hat (Zahlen zu Vergleichsfonds für 2015 lagen noch nicht vor).

Insgesamt beurteilt das DFI die Performance der Fonds als ausgezeichnet. Inhaltlich geht der Performancebericht der Hanseatischen weit über die Mindestangaben nach dem Standard des Sachwerteverbands BSI hinaus und enthält unter anderem Soll-Ist-Vergleiche sowie ausführliche Angaben zu den einzelnen Fonds. (sl)

 

Das Deutsche Finanzdienstleistungs-Institut GmbH (DFI) ist als Research- und Analysehaus traditionell führend in der Bewertung von Leistungsbilanzen/Performanceberichten der Anbieter von Sachwertanlagen. Es gehört wie Cash.Online zu der Cash.Medien AG.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Grundrente wird offensichtlich konkreter

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil plant eine Grundrente für Geringverdiener. Erste Präzisierungen wurden jetzt bekannt. 

mehr ...

Immobilien

Wüstenrot Immobilien: Vermittlungsrekord und Absage an das Bestellerprinzip

Die Wüstenrot Immobilien GmbH (WI) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2018 erneut einen neuen Rekord bei den Vermittlungen verbuchen und spricht sich gegen das geplante Bestellerprinzip aus.

mehr ...

Investmentfonds

Absolute-Return: “Volatilität ist an sich nichts schlechtes”

Steigende Volatilität allein ist noch kein Grund, in Absolute-Return-Strategien zu investieren. Über die Stärken und Schwächen der Assetklasse sprach Cash. mit Claudia Röring, Leiterin Produktmanagement bei Lupus alpha.

mehr ...

Berater

Rankel: Mit Social Media Kunden gewinnen

Jeder zweite Facebook-Account eines Maklers ist inaktiv. Das zeigt: Viele Berater nehmen sich zwar vor, über Social Media Kunden zu gewinnen. Doch sie wissen nicht wie.

Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Solar-Emission in Schwierigkeiten

Die te Solar Sprint IV GmbH & Co. KG warnt davor, dass sich gegenüber den Anlegern ihrer Nachrangdarlehen die Erfüllung der Verpflichtungen auf Zins- und Rückzahlung verschiebt. Es bestehe die Gefahr des Ausfalls von Forderungen gegenüber Projektgesellschaften.

mehr ...

Recht

Incentives – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...