Anzeige
29. Februar 2016, 12:16
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Digitale Chancen auf der Agenda

In Hamburg wird am 22. März auf dem 14. Fondsrating-Tag über neue Sachwertinvestments, die neue Produktwelt nach Kapitalanlagegesetzbuch und Kleinanlegerschutzgesetz und die Chancen des
 digitalen Wandels diskutiert. Dies kündigte Veranstalter Jürgen Braatz (Ratingwissen) an.

Shutterstock 137205386 in Digitale Chancen auf der Agenda

Veranstaltungsort ist wie in den Vorjahren das Empire Riverside Hotel in Hamburg.

Zum ersten Mal dabei ist die Project-Gruppe, die im Bereich Immobilieninvestments bereits mehrere Angebote nach KAGB auf den Markt gebracht hat. Über die Fragen, wie stabil die Märkte sind und wie das Asset-Management bei Project funktioniert, wird Stefan Löwer von G.U.B. Analyse mit Alexander Schlichting sprechen, geschäftsführender Gesellschafter der Project Vermittlungs GmbH.

Das Hanseatische Fußball Kontor hat eine börsennotierte Anleihe auf den Markt gebracht. Das Geschäftsmodell sah ursprünglich die Beteiligung an Transferrechten für Fußballer vor und zielt jetzt auf die Beteiligung an Vereinen ab. Darüber wird Geschäftsführer Kai-Volker Langhinrichs berichten.

Der Branchenverband BSI hat in den letzten Jahren die Digitalisierung des Verkaufsprozesses vorangetrieben. Müssen Berater davor Angst haben oder ist es eine Arbeitserleichterung? Zu diesem Thema wird Eric Romba referieren, Hauptgeschäftsführer des BSI. Wie die Chancen von Social Media in der Finanzbranche genutzt werden können, wird Jürgen Braatz vorstellen.

Der 14. Fondsrating-Tag findet von 10 bis 18 Uhr im Empire Riverside Hotel statt. (kb)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Verbraucherschützer kritisieren Zusatzversicherungen für Schüler

In Baden-Württemberg werden zu Schuljahresbeginn Versicherungspolicen von den Klassenlehrern an die Schüler verteilt – im Auftrag des Kultusministeriums. Verbraucherschützer halten die Policen für überflüssig, wie “Spiegel online” berichtet.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Retailer setzen auf kleinere Flächen

Aufgrund der hohen Mieten an den deutschen Top-Standorten setzen viele in- und ausländische Labels nach Angaben von BNP Paribas Real Estate auf kleinere Verkaufsflächen. Deutschland sei jedoch nach wie vor für viele Marken aufgrund der positiven Rahmenbedingungen einer der wichtigsten Ziel- und Expansionsmärkte.

mehr ...

Investmentfonds

Privates Geldvermögen klettert weiter

Die Zinsflaute macht Sparern auch weiterhin schwer zu schaffen. Steigende Börsenkurse lassen Besitzer von Aktien gleichzeitig aufhorchen. Dennoch ändert sich das Anlageverhalten der deutschen Sparer bislang kaum.

mehr ...

Berater

Blau direkt startet Web-App

Der Maklerpool Blau direkt hat eine Web-App für die hauseigene Anwendung “simplr” gestartet. Wie das Lübecker Unternehmen mitteilt soll die Web-App Kunden unter anderem den Vorteil bieten, dass sie nicht erst auf dem Smartphone installiert werden muss und auf sämtlichen Endgeräten funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Chef bei Hamburg Trust

Der Hamburger Immobilien-Investmentmanager Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH hat die Geschäftsführung ab dem 1. Januar 2018 durch Oliver Priggemeyer verstärkt.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...