24. Mai 2016, 11:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B. Analyse: “A-” für RE09 Windenergie Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet das Beteiligungsangebot RE09 Windenergie Deutschland der Reconcept Consulting GmbH aus Hamburg mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “sehr gut” (A-).

Shutterstock 406486573 in G.U.B. Analyse: A- für RE09 Windenergie Deutschland

Positiv bewertet G.U.B. Analyse unter anderem, dass bereits ein Projekt mit sechs Megawatt Leistung exklusiv gesichert wurde und eine weitere Projektpipeline grundsätzlich vorhanden ist.

Der Fonds plant die Investition in baureife oder in Betrieb befindliche Windenergieanlagen in Deutschland sowie deren Betrieb bis mindestens 2023. Es handelt sich um eine operative KG-Beteiligung nach dem Vermögensanlagengesetz. Die Mindesteinlage beträgt 10.000 Euro plus drei Prozent Agio.

Als Stärken/Chancen des Angebots nennt G.U.B. Analyse an erster Stelle die Erfahrung der Reconcept-Gruppe im Bereich Erneuerbare Energien. Sie verfügt zudem mit Volker Friedrichsen über einen Pionier der Branche als mittelbaren Hauptgesellschafter.

Positiv bewertet G.U.B. Analyse auch, dass bereits ein Projekt mit sechs Megawatt Leistung exklusiv gesichert wurde (Due Diligence noch nicht vollständig abgeschlossen) und eine weitere Projektpipeline grundsätzlich vorhanden ist. Voraussetzung für eine Investition sind diverse Gutachten/Untersuchungen, ein dreiköpfiger Investitionsbeirat wurde eingerichtet und es bestehen keine Auslands- und Wechselkursrisiken. Der Prospekt ist informativ und enthält eine detaillierte Prognoserechnung.

Zu den Schwächen/Risiken zählt G.U.B. Analyse die Konzeption als Blind Pool, einen hohen geplanten Fremdkapitalanteil und gegebenenfalls Baurisiken. Zudem besteht ein Kostenrisiko im Fall eines unplanmäßigen Platzierungserfolgs, die Prognose ist teilweise ambitioniert und die Sensitivität bei Planabweichungen vergleichsweise hoch.

Die vollständige Analyse steht auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.

G.U.B. Analyse ist Deutschlands ältestes Analysehaus für Sachwert-Emissionen – seit 1973 – und gehört als Marke des Deutschen Finanzdienstleistungs-Instituts GmbH (DFI) zu der Cash.Medien AG, die auch “Cash.” verlegt. G.U.B. Analysen sind auf Basis der Prüfung durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nachweislich “WpHG-konform”.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Provisonsdeckel: Ideologie ersetzt Sachverstand? 

Der Provisionsdeckelentwurf polarisiert. Nun hat sich Bayerische Vorstand Martin Gräfer zum neuen offiziellen Referentenentwurf deutlich geäußert. Ideologisch motiviert, ohne Sachverstand und verfassungsrechtlich und europarechtlich unzulässig, lauten die Vorwürfe unter anderem. Der Kommentar im Wortlaut.

mehr ...

Immobilien

Baubranche: Boom setzt sich fort – Genehmigungen stagnieren

Im deutschen Bauhauptgewerbe geht die gute Konjunktur weiter. Trotz eines leichten Rückgangs im Vergleich zum Januar registrierten die Betriebe im Februar den höchsten jemals gemessenen Neuauftragswert für diesen Monat.

mehr ...

Investmentfonds

EY: Dax-Konzerne verdienen insgesamt weniger

Die Konjunkturabkühlung hinterlässt Spuren in den Bilanzen der deutschen Börsenschwergewichte. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des Beratungs- und Prüfungsunternehmens EY.

mehr ...

Berater

Neuer IT-Vorstand bei der BCA

Der Maklerpool BCA hat mit Roman Schwarze einen Nachfolger für IT-Vorstand Christina Schwartmann gefunden, die Ende März auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausgeschieden ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...