Anzeige
Anzeige
24. Mai 2016, 11:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B. Analyse: “A-” für RE09 Windenergie Deutschland

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet das Beteiligungsangebot RE09 Windenergie Deutschland der Reconcept Consulting GmbH aus Hamburg mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “sehr gut” (A-).

Shutterstock 406486573 in G.U.B. Analyse: A- für RE09 Windenergie Deutschland

Positiv bewertet G.U.B. Analyse unter anderem, dass bereits ein Projekt mit sechs Megawatt Leistung exklusiv gesichert wurde und eine weitere Projektpipeline grundsätzlich vorhanden ist.

Der Fonds plant die Investition in baureife oder in Betrieb befindliche Windenergieanlagen in Deutschland sowie deren Betrieb bis mindestens 2023. Es handelt sich um eine operative KG-Beteiligung nach dem Vermögensanlagengesetz. Die Mindesteinlage beträgt 10.000 Euro plus drei Prozent Agio.

Als Stärken/Chancen des Angebots nennt G.U.B. Analyse an erster Stelle die Erfahrung der Reconcept-Gruppe im Bereich Erneuerbare Energien. Sie verfügt zudem mit Volker Friedrichsen über einen Pionier der Branche als mittelbaren Hauptgesellschafter.

Positiv bewertet G.U.B. Analyse auch, dass bereits ein Projekt mit sechs Megawatt Leistung exklusiv gesichert wurde (Due Diligence noch nicht vollständig abgeschlossen) und eine weitere Projektpipeline grundsätzlich vorhanden ist. Voraussetzung für eine Investition sind diverse Gutachten/Untersuchungen, ein dreiköpfiger Investitionsbeirat wurde eingerichtet und es bestehen keine Auslands- und Wechselkursrisiken. Der Prospekt ist informativ und enthält eine detaillierte Prognoserechnung.

Zu den Schwächen/Risiken zählt G.U.B. Analyse die Konzeption als Blind Pool, einen hohen geplanten Fremdkapitalanteil und gegebenenfalls Baurisiken. Zudem besteht ein Kostenrisiko im Fall eines unplanmäßigen Platzierungserfolgs, die Prognose ist teilweise ambitioniert und die Sensitivität bei Planabweichungen vergleichsweise hoch.

Die vollständige Analyse steht auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung.

G.U.B. Analyse ist Deutschlands ältestes Analysehaus für Sachwert-Emissionen – seit 1973 – und gehört als Marke des Deutschen Finanzdienstleistungs-Instituts GmbH (DFI) zu der Cash.Medien AG, die auch “Cash.” verlegt. G.U.B. Analysen sind auf Basis der Prüfung durch eine Wirtschaftsprüfungsgesellschaft nachweislich “WpHG-konform”.

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Welche Themen bei Google in 2018 besonders gefragt waren

Wer wissen will, was die Menschen hierzulande über das Jahr bewegt hat, bekommt in der Jahresauswertung des Suchmaschinen-Giganten Google einen guten Überblick.

mehr ...

Immobilien

Klimaschutz: Fünf Maßnahmen für den Kurswechsel

Anlässlich der entscheidenden Schlussphase der Weltklimakonferenz im polnischen Katowice mahnt Axel Gedaschko vom Spitzenverband der Wohnungswirtschaft GdW einen dringenden Kurswechsel bei der Klimapolitik im Gebäudebereich an.

mehr ...

Investmentfonds

Hans-Werner Sinn: Merkel könnte Brexit verhindern

Angela Merkel könnte zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, wenn sie den Brexit verhindert. Davon ist Hans-Werner Sinn im Interview mit “Börse Online” überzeugt. Sie habe die Chance, mit einem historischen Erfolg in die Geschichtsbücher einzugehen.

mehr ...

Berater

Top Zehn der Neujahrsvorsätze

An sich selbst arbeiten, das wollen im kommenden Jahr über 70 Prozent der Deutschen. Dazu gehört neben gesünder leben und abnehmen auch fürs Alter vorzusorgen. Das sind die zehn wichtigsten Neujahrsvorsätze der Deutschen:

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstes Urteil zur P&R-Vermittlung: Es war “execution only”

Das Urteil des Landgerichts Ansbach, das die Klage einer Anlegerin gegen einen Vermittler von P&R-Containern abgewiesen hat, liegt nun schriftlich vor. Demnach gab es in dem Fall einige Besonderheiten.

mehr ...

Recht

Betriebliche Hinterbliebenenrente darf gekürzt werden

Sieht eine Versorgungsregelung vor, dass die Hinterbliebenenversorgung eines jüngeren hinterbliebenen Ehepartners für jedes volle über zehn Jahre hinausgehende Jahr des Altersunterschieds der Ehegatten um fünf Prozent gekürzt wird, liegt darin keine gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) verstoßende Diskriminierung wegen des Alters. Dies hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) jetzt entschieden (3 AZR 400/17).

mehr ...