19. Januar 2016, 11:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Capital Container Select Plus

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet das Angebot “Container Select Plus” der Solvium Capital GmbH aus Hamburg mit insgesamt 72 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil “gut” (B+++).

G.U.B. Analyse: „B+++“ für Solvium Capital Container Select Plus

Bei dem Angebot kaufen Anleger von der Solvium Capital Vermögensanlagen GmbH & Co. KG (Emittentin) gebrauchte 40-Fuß-High-Cube-Standardcontainer.

Bei dem Angebot kaufen Anleger von der Solvium Capital Vermögensanlagen GmbH & Co. KG (Emittentin) gebrauchte 40-Fuß-High-Cube-Standardcontainer zum Preis von je 3.485 Euro, gegebenenfalls zuzüglich zwei Prozent Agio. Gleichzeitig vermieten sie die Boxen für 4,5 Jahre wiederum an die Emittentin, die sich zudem verpflichtet, sie anschließend zum Einstandspreis zurückzukaufen.

Die Basismiete beträgt 4,1 Prozent des Kaufpreises pro Jahr. Hinzu kommt eine ermessensabhängige Bonusmiete bis zu 0,6 Prozent jährlich. Die Planung sieht vor, dass die Emittentin mit Überschüssen aus der Endvermietung weitere Container erwirbt und durch den Verkauf des Gesamtbestands den Rückkauf finanziert. Es handelt sich um das erste Container-Direktinvestment mit einem Verkaufsprospekt nach dem Vermögensanlagengesetz.

Als Stärken/Chancen beurteilt G.U.B. Analyse neben den vertraglich vereinbarten festen Mietzahlungen und dem Rückkauf, dass Solvium Capital über ein erfahrenes Management verfügt und die Vorläuferangebote bislang durchweg plangemäß laufen.

Positiv sieht G.U.B. Analyse auch, dass die Container angabegemäß bereits endvermietet sind, Solvium Capital als Komplementärin der Emittentin entsprechende Verantwortung übernimmt und der Zielmarkt vergleichsweise stabil ist. Die Anleger erwerben zudem direktes Eigentum an den Containern, eine externe Fremdfinanzierung ist nicht vorgesehen und das Konzept sieht einen „Härtefallschutz“ durch Rückgabemöglichkeiten in bestimmten persönlichen Notlagen vor.

Zu den Schwächen/Risiken zählt G.U.B. Analyse die noch recht kurze Historie von Solvium Capital und wenig Informationen zu ihrer Muttergesellschaft. Zudem werden die Container von Solvium Capital sowie verbundenen Unternehmen an die Emittentin verkauft, externe Einschätzungen zum Container-Kaufpreis liegen nicht vor. Die Verkaufsprognose ist ambitioniert beziehungsweise auch abhängig vom erfolgreichen Aufbau des Reservebestands sowie der Marktentwicklung und das Chancenpotenzial ist durch die festen Miet- und Rückzahlungen begrenzt.

Die vollständige Analyse steht auf www.gub-analyse.de zum kostenlosen Download zur Verfügung. (sl)

G.U.B. Analyse ist eine Marke des zur Cash.Medien AG gehörenden Deutschen Finanzdienstleistungs-Instituts GmbH (DFI) und beurteilt bereits seit 1973 Sachwert-Emissionen. G.U.B. Analysen entsprechen – geprüft durch eine WP-Gesellschaft – nachweislich dem Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) und der Finanzanalyseverordnung.

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Wer die Nase im Rennen um die beste Kfz-Versicherung vorne hat

Wer in Deutschland ein Auto fahren will, der muss es auch versichern. Welche Anbieter von Kfz-Versicherungen ihre Kunden besonders zufrieden stellen, hat das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) herausgefunden.

mehr ...

Immobilien

London: Wo Millennials, X-Generation und Babyboomer Wohnimmobilien kaufen

Laut der neuesten Analysen der „Wealth Report Insight Series“ des internationalen Immobilienberatungsunternehmens Knight Frank gaben Millennials 2018 insgesamt 3,89 Mrd. Euro (3,47 Mrd. GBP) für den Erwerb von Wohnimmobilien in exklusiven Lagen in Central London aus.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Zurich übernimmt Berliner Insurtech dentolo

Mit dem Erwerb des Berliner Insurtech dentolo stärkt die Zurich Gruppe Deutschland ihren Direktversicherer DA Direkt bei der  strategischen Weiterentwicklung mit dem vorgesehenen Einstieg in das Geschäft mit Zahnzusatzversicherungen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Recht

BGH entscheidet über zeitliche Festlegung von Rechtsschutzfällen

Wann ist eine Rechtsschutzversicherung zur Zahlung verpflichtet? Mit dieser Frage musste sich der Zivilsenat des Bundesgerichtshofs (BGH) Anfang dieses Monats auseinandersetzen.

mehr ...