19. April 2016, 09:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Club Deals: “Stärken ausspielen”

Ein robustes Immobilienprodukt muss jedoch auch in Extremsituationen am Markt bestehen können. Betrachten wir daher geschlossene Immobilienfonds. Diese können prinzipiell nicht an der Börse gehandelt werden und sind daher auch weniger den Schwankungen des Aktienmarktes ausgesetzt.

Investoren können in ungünstigen Marktlagen nicht frühzeitig aussteigen, denn das Kapital wird zur Stabilisierung der Investition verwendet. Geschlossene Fonds sind außerdem auf Selektivität ausgerichtet, was weniger “interne” Diversifikation bedeutet. Vielmehr wird eine Streuung der Investition in mehrere Fonds auf Portfolioebene erreicht.

Stabilisierung mit neuem Kapital

Beweisen können sich geschlossene Fonds daher besonders in Krisensituationen. Dann kommt es auf ein vertrauenswürdiges Management und einen qualifizierten, homogenen Investorenkreis an, der in der Lage ist, die Investition mit neuem Kapital zu stabilisieren. Insbesondere spezialisierte und kleinere Fondsstrukturen, wie beispielsweise Club Deals, können in dieser Hinsicht ihre Stärken ausspielen, denn Barreserven werden nicht vom Fonds gehalten, sondern bei Bedarf von den Investoren abgerufen.

Der Club Deal gilt daher als Königsdisziplin der geschlossenen Fonds für hochvermögende Privatinvestoren. Dank der Einzelinvestments einer stabilen und homogenen Investorenbasis wird höchstmögliche Selektivität und Transparenz erreicht. Investoren mit gleichem finanziellen Hintergrund, kongruenten Interessen und professioneller Standhaftigkeit – auch und insbesondere in schwierigen Zeiten – sind erfolgsentscheidend.

Effiziente Investitionsform

Die Stakeholder von Club Deals sind sich bewusst, dass abhängig vom Investitionsprofil eine Liquiditätsreserve von 20-30 Prozent erforderlich werden kann, um eine Abänderung des Geschäftsplans und eine Rekapitalisierung zu unterstützen. Dieses Reserve wird jedoch nicht vorab im Club Deal hinterlegt, wie das bei offenen Immobilienfonds der Fall ist, sondern steht dem Investor bis zum Kapitalabruf weiterhin zur Verfügung.

Diese Art geschlossener Fonds ähnelt daher aufgrund der Einzelprojektstruktur und der reduzierten Investorenbasis am ehesten den Immobilien-Direktinvestitionen. Club Deals sind somit eine der effizientesten Formen der Immobilieninvestition, da Kapital erst abgerufen wird, wenn es tatsächlich benötigt wird.

David Czyzewski ist Senior Vice President bei Taurus Investment Holdings.

Foto: Taurus Investment Holdings

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...