Wealth Cap kauft für Spezial-AIF ein

Der Asset Manager Wealth Cap hat im Rahmen eines „Forward Deals“ den Stammsitz des international tätigen Handels- und Dienstleistungskonzerns Baywa in München erworben. Das Gebäude soll in einen Spezial-AIF eingebracht werden.

Baywa hat das Hochhaus für mindestens 20 Jahre mit Verlängerungsoptionen angemietet.

Die komplett revitalisierte Büroimmobilie mit 54.000 Quadratmetern Fläche wurde für 280 Millionen Euro von Baywa und dem Projektentwickler Competo Capital angekauft, die beide zu 50 Prozent beteiligt waren.

Baywa hat das Hochhaus am Arabellapark für mindestens 20 Jahre mit Verlängerungsoptionen angemietet. Für das Objekt, das zu den zehn höchsten Gebäuden in München zählt, wird eine „LEED Gold“-Zertifizierung angestrebt.

Bestehend aus dem um vier Ebenen aufgestockten „Sternhaus“ und dem neu entwickelten „Campus“-Gebäude soll der Hauptsitz voraussichtlich im Oktober 2017 fertiggestellt werden.

Vielschichtige Auswahlkriterien

„Wir hatten Kaufinteressenten aus der ganzen Welt für unseren Hauptsitz. Die Auswahlkriterien für den richtigen Partner waren vielschichtig. Wealth Cap hat am Ende mit dem für uns besten Angebot das Rennen gemacht. Wir freuen uns auf gute Nachbarschaft im Arabellapark, wenn wir 2017 wieder in unser Haus zurückgezogen sind“, sagte Andreas Helber, Baywa-Finanzvorstand. (kb)

[article_line]

Foto: Baywa AG

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.