2. November 2017, 12:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Capital Stage sichert sich 1,1 Gigawatt Solar-Projektvolumen

Der Hamburger Solar- und Windparkbetreiber Capital Stage hat heute den Abschluss einer strategischen Partnerschaft mit Solarcentury, einem der weltweit führenden Solarparkentwickler und -betreiber, bekanntgegeben.

 in Capital Stage sichert sich 1,1 Gigawatt Solar-Projektvolumen

Die ersten Projekte mit Solarcentury sind in Spanien, Niederlande und Frankreich geplant.

Mit dieser Partnerschaft sichere sich Capital Stage in den kommenden drei Jahren den Zugang zu Solarparks in Europa und Übersee mit einer Erzeugungsleistung von insgesamt rund 1,1 Gigawatt (GW). Damit verfüge das Unternehmen über das Potential, seine Erzeugungsleistung in den nächsten drei Jahren insgesamt von heute rund 1,4 GW auf rund 2,5 GW zu steigern.

In einem ersten Schritt erhält Capital Stage demnach exklusiven Zugang zu Solarpark-Projekten in Europa mit mehr als 360 Megawatt (MW). Zu den Projekten gehören ein 300-MW-Solarpark in Spanien, ein 46-MW-Solarpark in den Niederlanden und eine 17-MW-Solaranlage in Frankreich.

Weitere Projekte in Europa und Mexiko

Sämtliche Transaktionen stehen unter dem Vorbehalt einer Due Diligence-Prüfung durch Capital Stage. Das Investitionsvolumen dieser Solarparks in Europa beläuft sich inklusive der projektbezogenen Fremdfinanzierung auf rund 330 Millionen Euro.

Zudem erhält Capital Stage die Option, weitere geplante Solarpark-Projekte von Solarcentury mehrheitlich oder vollständig zu übernehmen. Hierbei handelt es sich um Parks mit zusätzlichen Kapazitäten von über 700 MW in Europa und Mexiko. Capital Stage erhält darüber hinaus einen ergänzenden Zugang zu dem britischen Zweitmarkt für Erneuerbare Energien, der sich sehr dynamisch entwickle. Großbritannien ist der Heimatmarkt von Solarcentury.

Mittelbar tangiert von dem Deal dürften weiterhin auch ehemalige Anleger von 20 Chorus-Fonds sein. Die Fonds wurden 2014 auf die Chorus Clean Energy AG verschmolzen, die im Oktober 2015 an die Börse gegangen ist und im September 2016 von Capital Stage übernommen wurde. (sl)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

IVD zur Grundsteuer-Reform: „Chance zur Vereinfachung verpasst!“

“Mit der Grundsteuerreform haben wir eine große Chance zur Steuervereinfachung verpasst.“ Das sagt der Leiter der Abteilung Steuern beim Immobilienverband IVD, Hans-Joachim Beck, anlässlich der heutigen Bundestagssitzung.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche unterschätzen Erträge bei der Geldanlage

Die Zinsen für Spareinlagen sinken auf immer neue Tiefstände. Doch davon wollen viele Sparer nichts wissen und erwarten satte Erträge, so eine aktuelle Postbank Umfrage. Insbesondere junge Anleger rechnen mit fantastischen Gewinnen nahe der Zehn-Prozent-Marke – eine riskante Fehleinschätzung.

mehr ...

Berater

Auf dem Weg zur Arbeit Steuern sparen

Wer etwas für Klima und Umwelt tut, wird belohnt! Seit diesem Jahr sparen Arbeitnehmer beispielsweise Steuern, wenn sie den Weg zur Arbeit klimafreundlich zurücklegen. ARAG Experten verraten, wie das funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Holger Fuchs verlässt Deutsche Finance

Nach mehr als 13 Jahren Tätigkeit für die Deutsche Finance Group – unter anderem als Vorstand Marketing und zuletzt Geschäftsführer der Deutsche Finance Networks – geht Holger Fuchs andere Wege.

mehr ...

Recht

Bauabnahme: Aktuelle Rechtsprechung stärkt Käufer

Die aktuelle Rechtsprechung stärkt die Position des Käufers bei der Bauabnahme von Eigentumswohnungen. Darauf weisen die Experten des Bauherren-Schutzbunds e.V. (BSB) hin.

mehr ...